Das ZDF, mein i3 und ich

Re: Das ZDF, mein i3 und ich

Beitragvon ZoePionierin » Fr 27. Jun 2014, 16:04

Hallo i3_er,

kannst ja mal beim nächsten Drehtermin den Redakteur fragen, ob er mal bei seinem Arbeitgeber nachgefragt hat, wie es dort aussieht, wenn Mitarbeiter dort laden wollen. http://zoepionierin.de/die-phantomsteck ... rchenberg/

Und warum manche dürfen und andere nicht. Mir verrät man es leider nicht :evil:
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:17
Wohnort: Stuttgart

Anzeige

Re: Das ZDF, mein i3 und ich

Beitragvon RegEnFan » Fr 27. Jun 2014, 17:21

@ZoePionierin,
ich kann Dich "beruhigen", bei andern Firmen ist das nicht anders. Mit genau den gleichen Argumenten, die vermutlich sogar stimmen.
Bei meinem Arbeitgeber gibt es sogar schon zwei Ladestationen, von denen eine ständig unbenutzt ist. Die Wallboxen dürfen aber nur von Fahrzeugen der Firmenflotte benutzt werden, obwohl mein Arbeitgeber definitiv von der Elektromobilität profitiert.
Von einem Facilitymanger eines anderen großen Unternehmens habe ich gehört, dass es überhaupt kein Problem sei Strom an Kunden zu verschenken, aber die eigenen Mitarbeiter dürfe man aus gesetzlichen Gründen nicht laden lassen.
Ich fürchte hier sind tatsächlich gesetzliche Änderungen notwendig.
40 qm Solarthermie mit 10,5m3 Pufferspreicher. 26,6 kWp Photovoltaik mit 16,2 kWh LiIon-Speicher.
i3 Rex
RegEnFan
 
Beiträge: 347
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 07:52
Wohnort: Tölz

Re: Das ZDF, mein i3 und ich

Beitragvon ZoePionierin » Fr 27. Jun 2014, 17:32

Ist ja alles richtig, aber es gab ja ein Angebot, bei dem nicht der Arbeitgeber den Strom verkauft hätte, sondern ein EVU. Damit hätte es keine rechtlichen Probleme gegeben.
Aber
:back to topic:
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Das ZDF, mein i3 und ich

Beitragvon E_souli » Fr 27. Jun 2014, 19:52

ZoePionierin hat geschrieben:
Hallo i3_er,

kannst ja mal beim nächsten Drehtermin den Redakteur fragen, ob er mal bei seinem Arbeitgeber nachgefragt hat, wie es dort aussieht, wenn Mitarbeiter dort laden wollen. http://zoepionierin.de/die-phantomsteck ... rchenberg/

Und warum manche dürfen und andere nicht. Mir verrät man es leider nicht :evil:



Habe ich bereits getan, auf Grund deines letzten Postings.
Hab natürlich keine Namen genannt *g*

ICH soll eine Antwort bekommen - schauen wir mal :-)

P.S. Ich habe erklärt nicht in den Sender kommen zu können, sollte ich da meinen i3 nicht laden können - Schukostecker reicht ja :x
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Das ZDF, mein i3 und ich

Beitragvon eDriver » Sa 28. Jun 2014, 21:38

Zieht sich ganz schön der Filmdreh...
Hoffendlich wir das dann auch vor dem ersten Modellwechsel ausgestrahlt ;)
eDriver
 
Beiträge: 213
Registriert: Do 6. Feb 2014, 11:04

Re: Das ZDF, mein i3 und ich

Beitragvon JuergenII » So 29. Jun 2014, 07:17

RegEnFan hat geschrieben:
Von einem Facilitymanger eines anderen großen Unternehmens habe ich gehört, dass es überhaupt kein Problem sei Strom an Kunden zu verschenken, aber die eigenen Mitarbeiter dürfe man aus gesetzlichen Gründen nicht laden lassen.

Das stimmt so aber nicht! Sachzuwendungen - und darunter fällt auch Strom - sind bis 44 Euro / Monat steuerfrei. Geht man also von 25 Cent Stromkosten aus, einem Verbrauch ab Steckdose von rund 17 kWh, dann sind 22 Ladungen bis zu einer Entfernung von 50 Km zum Arbeitsplatz in der Pauschale abgedeckt, sofern natürlich immer mit vollem Akku von zu Hause aus gestartet wurde.
Um das einzuhalten könnte man ja die Zugangskarten bzw. die Ladestation für Mitarbeiter so kodieren, dass sie max. 8kWh pro Ladung/Tag abgibt und dann automatisch abschaltet.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Das ZDF, mein i3 und ich

Beitragvon Spürmeise » So 29. Jun 2014, 07:59

JuergenII hat geschrieben:
RegEnFan hat geschrieben:
Von einem Facilitymanger eines anderen großen Unternehmens habe ich gehört, dass es überhaupt kein Problem sei Strom an Kunden zu verschenken, aber die eigenen Mitarbeiter dürfe man aus gesetzlichen Gründen nicht laden lassen.

Sachzuwendungen - und darunter fällt auch Strom - sind bis 44 Euro / Monat steuerfrei.

Geht es hier um evtl. steuer- und sozialversicherungspflichtige Sachleistungen, oder dass der Arbeitgeber grundsätzlich keinen Strom abgeben darf?
Spürmeise
 

Re: Das ZDF, mein i3 und ich

Beitragvon pheck » So 29. Jun 2014, 08:22

JuergenII hat geschrieben:
Geht man also von 25 Cent Stromkosten aus, einem Verbrauch ab Steckdose von rund 17 kWh, dann sind 22 Ladungen bis zu einer Entfernung von 50 Km zum Arbeitsplatz in der Pauschale abgedeckt, sofern natürlich immer mit vollem Akku von zu Hause aus gestartet wurde.

Bekomme auch eine Ladestelle in der Firma, wo ich meinen i3 (Lieferung August/September) umsonst tanken kann. Dank eigenem Blockheizkraftwerk sind unsere Stromkosten aber eher im Bereich 5ct :D

Im Dienstwagenvertrag steht zwar etwas von Versteuerung des Geldwerten Vorteils, wird aber laut Personalabteilung wohl doch eher pauschal versteuert, da der Aufwand der Erfassung und Abrechnung dann zu groß wird.

Ciao
Peter
BMW i3 94Ah BEV seit 08/2017 (davor BMW i3 60Ah seit 08/2014)
Wallb-e 22kW Ladestation - kann nach Absprache gerne genutzt werden: Tel: 06142-7085927
Blog: http://ph-blog.de
Garage: http://www.goingelectric.de/garage/phecks-Firmenwagen/1329/
Benutzeravatar
pheck
 
Beiträge: 126
Registriert: So 2. Mär 2014, 14:52

Re: Das ZDF, mein i3 und ich

Beitragvon eDEVIL » So 29. Jun 2014, 08:53

Kann der Arbeitgeebr nicht einfach für ejderman kostenlos abgeben und wenn da zufällig ein Mitarbeiter läd, kann er doch nix dafür?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11201
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Das ZDF, mein i3 und ich

Beitragvon E_souli » So 29. Jun 2014, 12:55

eDriver hat geschrieben:
Zieht sich ganz schön der Filmdreh...
Hoffendlich wir das dann auch vor dem ersten Modellwechsel ausgestrahlt ;)


Ist ja nicht RTL und ein Tagesdreh der dann zum Skandal ausgeweitet wird UND ich bin auch Mensch mit Familie, Job und nicht Filmdreher
WIR wissen schon was wir tun oder hast DU 3500 km an 3 Tagen verfahren ? WIR sicher nicht und das ist GUT so.

Es dauert, solange wie es dauert.
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: deune, EMOTION, Flowerpower, Pendulum76 und 4 Gäste