Bremsscheiben

Re: Bremsscheiben

Beitragvon TWIKER » Di 23. Jun 2015, 11:59

Seit über 35 Jahren, inklusive 7 Jahren u.a. elektrisch mache ich leider immer noch die Erfahrung: Nach 4-6 Jahren sind die Bremsscheiben fällig. Dabei ist es ziemlich egal wieviel gefahren wird - wenn sie nicht abgefahren sind, dann sind sie in der Zeit verrostet. VW, BMW, Daimler, ... ganz egal. Die Hoffnung, dass endlich die längst serienreife, rost- und wartungsfreie Keramikbremse zum Standard wird habe ich mittlerweile aufgegeben. Das lassen sich die Automobilhersteller unverändert mit einem 4-stelligen Aufpreis vergolden. Das hat sich bisher leider auch nicht bei den E-Modellen geändert.
TWIKER
 
Beiträge: 51
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 19:44

Anzeige

Re: Bremsscheiben

Beitragvon TWIKER » Di 23. Jun 2015, 12:06

Traurig schmunzeln muss ich immer, wenn ich auch die 6- bis 7-stelligen Premiummodelle, die sich den Aufpreis für die Keramikbremse gespart haben, nach zwei Tagen Regen mit rostigen Bremsen rumstehen sehe. Da müsste mal ein Massenhersteller einfach den Schritt nach vorne wagen. Das erhöht leider etwas den Kaufpreis, rechnet sich aber ganz eindeutig über das Fahrzeugleben. Aber das interessiert beim Kaufen offenbar keinen - ähnlich wie bei den Elektrofahrzeugen wagt noch keiner die Keramikbremse billiger als die Stahlbremse anzubieten. Von den 20kg weniger Gewicht ganz abgesehen. Wäre dem i3 auch gut gestanden.
TWIKER
 
Beiträge: 51
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 19:44

Re: Bremsscheiben

Beitragvon eDEVIL » Di 23. Jun 2015, 12:09

DeJay58 hat geschrieben:
Wobei der Wagen in dem Fall auch mechanisch ohne Dein Zutun bremst.

Ohne Betätigung des Bremspedals?

@TWIKER ist bei den teuren Keramikbremse so viel "luft" drin? Im Prinzip könnte man die beim eAuto ja auch eine Nummer kleiner dimmensionieren, da die a nur selten mal wirklich gebraucht werden und überhitzung ja nicht so das Thema ist.

Genial wäre, wenn man eine Modus für den Winter hätte, in dem die Reku mehr oder wneiger direkt im Innenraum verheitz wird, also wenn Akku voll und Rekuangefordert, wird das PTC auf max. Leistung geschaltet.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11278
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Bremsscheiben

Beitragvon DeJay58 » Di 23. Jun 2015, 12:40

Achso dann haben wir eh dieselbe. Möglicherweise fiel es mir nur noch nie auf weil ich immer versuche nicht anzuhalten.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3805
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Bremsscheiben

Beitragvon NotReallyMe » Di 23. Jun 2015, 12:58

Ja, der I3 bremst - zumindest mit der aktuellen Software - exakt soviel bei wie nötig. Das One Pedal Feeling ist damit immer gleich, egal ob der Akku voll oder leer ist. Ausnahme: Wenn man gerade über eine Bodenwelle gerumpelt ist oder eine enge Kurve fährt oder wenn der Grip das nicht hergibt. Wenn man also nicht immer exakt per Ausrollen zum Stillstand kommt hat man eine gute Chance mit einem Akku der noch nicht die volle Leistung annehmen kann die Bremse automatisch zu entrosten. Auf unseren Scheiben ist kein Rost, und wir gehören eher zu den Ausrollern :).

Der E-Up ist nicht so pfiffig, hier rollt man die ersten Kilometer praktisch ungebremst, auch im B-Modus. Es dauert dort auch ziemlich lang, bis die volle Rekuperation möglich ist (geschätzt erst unter 90 % SOC).
Bisher I001-16-11-502 Max.Kapa. 29.9 kWh, jetzt I001-17-07-500 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1494
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Re: Bremsscheiben

Beitragvon LocutusB » Di 23. Jun 2015, 13:07

Zustimmung.

Zusätzlich habe ich den Verdacht, dass bei Regen die Beläge beim Verzögern, ohne aktiv auf die Bremse zu treten, auch gerne mal an die Scheiben gelegt werden. Hab auch mal was von "Trockenbremsen" gelesen. Damit soll auch bei längeren Regenfahrten ohne Bremsung immer sofort die volle Bremsleistung (Notfall) zur Verfügung stehen.
BMW i3 - EZ 02/14 - 80tkm - 13,3kWh/100km (App), 15,5kWh/100km (Zähler) - Entwicklungsstand I001-17-07-500 - Stand 08/17
Benutzeravatar
LocutusB
 
Beiträge: 1164
Registriert: Di 22. Okt 2013, 18:30
Wohnort: MUC

Re: Bremsscheiben

Beitragvon eDEVIL » Di 23. Jun 2015, 13:39

NotReallyMe hat geschrieben:
Der E-Up ist nicht so pfiffig, hier rollt man die ersten Kilometer praktisch ungebremst, auch im B-Modus. Es dauert dort auch ziemlich lang, bis die volle Rekuperation möglich ist (geschätzt erst unter 90 % SOC).

Ist GEschmacksache, da ich möglichst nicht mech. bremsen möchte, finde ich es so besser, wie bei den meisten eAutos.
Auf den letzten Meter bremst ZOE ja imemr mech. und das reicht dann auch fürs entrosten. :mrgreen:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11278
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Bremsscheiben

Beitragvon mutle » Di 23. Jun 2015, 13:49

Entrosten tut der i3 bei mir immer wenn ich in der Garageneinfahrt stehe und warte bis das Tor öffnet, man hört dann so komische Geräusche von den Bremsen für ein paar Sekunden.
mutle
 
Beiträge: 354
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 22:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Bremsscheiben

Beitragvon NotReallyMe » Di 23. Jun 2015, 14:29

@eDEVIL: Das Problem beim E-Up ist, dass die Stärke der Verzögerung wenn man vom "Gas" geht vom Füllstand des Akkus abhängt. Man muss also den Ladestand des E-Up im Blick haben um nicht überrascht zu werden wie (wenig) stark er dann bremst. Wenn man ohne weiteres (Gefühl im rechten Fuss) einfach segeln möchte kann man das beim I3 und E-Up auch hinbekommen, wobei das beim E-Up der Default beim Start ist (Reku muss man erst einstellen) und man beim I3 dazu nur in N gehen muss. Segeln geht natürlich bei beiden auch mit aktiver Reku (E-Up) bzw. wenn sie nicht in N sind (I3), dann aber eben nicht einfach indem man den rechten Fuss ganz vom Pedal nimmt.
Bisher I001-16-11-502 Max.Kapa. 29.9 kWh, jetzt I001-17-07-500 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1494
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Re: Bremsscheiben

Beitragvon eDEVIL » Di 23. Jun 2015, 14:39

NotReallyMe hat geschrieben:
@eDEVIL: Das Problem beim E-Up ist, dass die Stärke der Verzögerung wenn man vom "Gas" geht vom Füllstand des Akkus abhängt. Man muss also den Ladestand des E-Up im Blick haben um nicht überrascht zu werden wie (wenig) stark er dann bremst.

Das ist doch auch bei LEaf und ZOE so. Vielleicht nicht so extrem, aber dennoch stark reduziert bei 100% im Akku.
Den LEaf hatte ich meist nur bis 80% geladen und ZOE lade ich selten zu Hause, also auch selten mal 100%
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11278
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste