BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Re: BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Beitragvon Hamburger Jung » Sa 24. Jan 2015, 14:57

Hallo Solarstromer,

ich halte in sofern nichts davon, als das die Anzeige vermutlich ein Fake ist.

Zum einen sind die Bilder nicht echt. Du sieht einen i3 mit Rex von aussen, innen ist jedoch an den Anzeigen keine Tankanzeige dabei.

Des Weiteren gibt es diese Farbe, wobei ich mir da nicht 100% sicher bin, nur mit der Suite Ausstattung.

Alles zusammen passt es nicht ;-)

Und ich würde meine i3 nicht verschleudern, warum sollte ich es? Bei diesen Summen an Verlust, da kann ich mir ja bald einen Auris Hybrid oder Prius als Zweitwagen kaufen.

Sorry, aber ein wenig Vernunft habe ich schon noch.

Lg HH Jung
Hamburger Jung
 

Anzeige

Re: BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Beitragvon ratzfatz » Sa 24. Jan 2015, 15:16

Grüße und Anteilnahme nach HH.

Ich würde pragmatisch verfahren. Ummeldung des i3 auf Saisonkennzeichen 03-10. Kauf eines zuverlässigen Verbrenners mit günstiger Steuer und Versicherung. Also ein Benziner und ein Modelljahr, wo sich eine Vollkasko nicht mehr rechnet. Warum nicht einen KIA der vorletzten Serie?

Es ist dem Winter geschuldet, dass es ganzjährig mit dem i3 ohne Rex nicht klappt. Den i3 würde ich emotional als "Krad" einordnen, mit dem man ja auch nicht ganzjährig unterwegs ist. Man fährt ihn zum Genuss, bei schönem Wetter und in Freizeitstimmung.

Generell zur Situation beim Verkauf von Gebrauchtwagen:
Bis zum Frühling sind es noch 8 Wochen hin, erst dann kommt wieder Bewegung in den Markt.
HH und SWH sind gegenüber einem Verkaufsstandort in Baden-Württemberg oder Bayern klar im Nachteil.
Entspannt bleiben, Markt beobachten, spätestens im Sommer handeln.

Wird schon. ;)
ratzfatz
 
Beiträge: 182
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 17:13
Wohnort: Krefeld

Re: BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Beitragvon EVplus » Sa 24. Jan 2015, 15:44

.......warte nicht zu lang !

Elektroautopreise sind anderswo im freien Fall.

Selbst BMW ist davon nicht verschont.

In den screenprints ein paar Beispiele von heute, alle Bespiele sind Gebrauchtwagen ,die meines Wissens nach, zum freien Verkauf sind, bei denen die Förderung schon abgelaufen ist. Und es gibt noch massenhaft mehr Angebote an E-Autos.

Screenshot_2015-01-24-15-28-38.png
BMW i3 für 29.990.-€


Screenshot_2015-01-24-15-34-16.png
Fluence ZE für 4.500.-€


Screenshot_2015-01-24-15-31-00.png
ZOE für 9.900 .-€
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Beitragvon EVplus » Sa 24. Jan 2015, 15:50

Hamburger Jung hat geschrieben:
...... Bei diesen Summen an Verlust, da kann ich mir ja bald einen Auris Hybrid oder Prius als Zweitwagen kaufen.


Eine weise Wahl. Vor allem benötigt der Prius bei 120km/h nur die halbe Menge Benzin als der BMWi3 mit Rex und Du musst nicht jede Stunde nachtanken !
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Beitragvon fred36 » Sa 24. Jan 2015, 16:06

@ HH Jung,
hoffe du findest eine für dich passende Lösung.

@ All,
Gebrauchte EVs Preisrückgang: der Vorteil wäre, dass man bald einen gebrauchten EV kaufen kann. Derzeit ist das eigentilch kaum möglich. Entweder der Preis ist zu hoch ("..kann man gleich einen neuen kaufen") oder die Batterie ist mit Vorsicht zu genießen (i3 ausgenommen mit seiner guten, langlebigen Batterie).

LG
BMW i3 BEV 60AH. Fahrspaß. Nach 82.000 km noch immer. Software: I001-17-07-500 (seit 10. Nov. 2017)
fred36
 
Beiträge: 319
Registriert: So 2. Mär 2014, 17:38
Wohnort: Schwanenstadt, Oberösterreich

Re: BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Beitragvon JuergenII » Sa 24. Jan 2015, 16:18

EVplus hat geschrieben:
.......warte nicht zu lang !
Elektroautopreise sind anderswo im freien Fall.
Selbst BMW ist davon nicht verschont.

Dir ist aber schon klar, dass es sich bei Frankreich, wie auch in England, um subventionierte Fahrzeuge durch den Staat handelt? Bin mir da nicht sicher ob Du ihn als Ausländer für den Preis auch tatsächlich bekommst, oder ob da nicht nochmal 7.000 Euro staatliche Förderung dazu kommen.
EVplus hat geschrieben:
Eine weise Wahl. Vor allem benötigt der Prius bei 120km/h nur die halbe Menge Benzin als der BMWi3 mit Rex und Du musst nicht jede Stunde nachtanken !

So weise ist die Wahl nun auch wieder nicht, denn der i3 REX fährt erst mal zwischen 110 und 160 km ganz ohne Benzin. Erst danach kommt der Benziner zum Einsatz. Und meine Verbrauchswerte mit REX lauten in etwa 6,5 Liter bei verhaltener Fahrweise. Bei Spritmonitor verbraucht der Prius im Schnitt 5,5 Liter. Nur die braucht er dauernd, ein i3 REX kann monatelang mit 9 Liter Benzin durch die Gegend fahren.

Denn eins scheint bei einigen hier immer vergessen zu werden: Auch der i3 REX ist ein EV mit fast den gleichen Reichweiten wie sein reiner BEV Bruder. Und der REX wird bei 95% aller Käufer eigentlich nur als Notsystem benutzt, wenn es tatsächlich mal keine Lademöglichkeit gibt oder es einfach zeitlich zu lange dauert. Die überwiegende Zeit fährt auch der i3 REX rein elektrisch. Dass er natürlich auch mehr kann zeigen hier ja einige Berichte über wirkliche Langstreckenfahrten. Nur die sind bei den Personen auch mehr die Ausnahme, denn die Regel.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Beitragvon midimal » Sa 24. Jan 2015, 16:20

EVplus hat geschrieben:
Hamburger Jung hat geschrieben:
...... Bei diesen Summen an Verlust, da kann ich mir ja bald einen Auris Hybrid oder Prius als Zweitwagen kaufen.


Eine weise Wahl. Vor allem benötigt der Prius bei 120km/h nur die halbe Menge Benzin als der BMWi3 mit Rex und Du musst nicht jede Stunde nachtanken !


HI Ev-Plus ich glaube "kann" war eher als "könnte" gemeint :ugeek:
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5980
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Beitragvon Solarstromer » Sa 24. Jan 2015, 19:50

Hamburger Jung hat geschrieben:
ich halte in sofern nichts davon, als das die Anzeige vermutlich ein Fake ist.

Zum einen sind die Bilder nicht echt. Du sieht einen i3 mit Rex von aussen, innen ist jedoch an den Anzeigen keine Tankanzeige dabei.


Ich kenne diesen Anbieter nicht persönlich, aber er verkauft seit rund 2 Jahren laufend irgendwelche EVs von verschiedenen Herstellern. Die ersten 3 Bilder zeigen den Hintergrund, wie er typisch für diesen Händler ist. Die anderen vom Innenraum hat er vermutlich irgendwo herkopiert. Ich sehe keinen Grund, weshalb das Angebot ein Fake sein soll. Wobei ich überprüfen würde, ob er das Auto wirklich ohne die 20% T.V.A. exportieren kann, weil hier in Deutschland bei diesem Auto auf alle Fälle 19% Einfuhrumsatzsteuer anfällt.

Ich persönlich denke, du schätzt die Kauf- und Verkaufspreise von Gebrauchtwagen deutlich zu hoch ein. Wobei das im Grunde genommen bei deinem Fall keine Rolle spielt, weil du näherungsweise das gleiche Auto kaufen bzw. verkaufen willst.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1702
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Beitragvon Priusfahrer » Di 15. Nov 2016, 12:55

40K€ ist definitiv viel zu teuer.

Ausstattung ist bei Gebrauchten kaum noch was Wert. Dazu kommt, dass es inzwischen den i3 fast zum selben Neupreis mit größerem Akku gibt. Die Förderung drückt ebenfalls den rechnerischen Neupreis.

Fahrzeuge mit kleinem Akku haben bei jedem Modellwechsel einen überdurchschnittlich hohen Wertverlust.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Priusfahrer
 
Beiträge: 1106
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 21:36

Re: BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Beitragvon yadiori » Di 15. Nov 2016, 12:58

Ich hoffe doch, dass der Wagen nach nun fast 2 Jahren doch noch irgendwie einen neuen Besitzer gefunden hat. ;)
yadiori
 
Beiträge: 117
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:08

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dorke, ohne22, Poolcrack und 16 Gäste