BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Re: BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Beitragvon Hamburger Jung » Fr 23. Jan 2015, 22:11

Hallo,

wirklich Wahnsinn, wie günstig BMW den anbietet.
Die Ausstattung ist auch "ok". Comfort Paket, großes Navi, glaube Schiebedach.

Aber ohne Schnelllader und Sitzheizung würde ich ihn trotzdem nicht nehmen...

Lg HH Jung
Hamburger Jung
 

Anzeige

Re: BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Beitragvon midimal » Fr 23. Jan 2015, 22:19

Das Wort "unfallfrei" habe ich in der Anzeige nicht gesehen.
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5917
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Beitragvon p.hase » Fr 23. Jan 2015, 22:25

scheint ein grosser seriöser bmw-dealer zu sein. ich kann den vermitteln fällt mir gerade ein. mein kontaktmann fährt in der gegend öfters rum. transport 400 euro kommen noch dazu. bei interesse PM.
VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
VERKAUFE 11/12-2017 30kWh LEAF TEKNA 6,6kW anthrazith, 2/2017, 15900km
VERKAUFE ZOE ZE40 ZEN, 11/16, 4900km, 18500 VHB
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5337
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Re: BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Beitragvon Karlsson » Sa 24. Jan 2015, 11:24

p.hase hat geschrieben:
wer schnappt ihn sich? 29900... http://ww3.autoscout24.de/classified/265072294

Wenn es welche für 18 gibt und Renault dann immer noch nicht den Kaufakku anbietet, bin ich interessiert :lol:
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12577
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Beitragvon Rob. » Sa 24. Jan 2015, 11:28

... in vier, fünf Jahren dann :twisted:
Zuletzt geändert von Rob. am Sa 24. Jan 2015, 11:29, insgesamt 1-mal geändert.
Test drives: Leaf, e-Golf, C-Zero, Model S, Outlander PHEV, Zoe, i3, Fortwo ed, Focus Electric, e-NV200, B-Klasse ED, A3 e-tron, Soul EV, Sion (Prototype)
Rob.
 
Beiträge: 646
Registriert: Do 22. Mai 2014, 17:10
Wohnort: Germany

Re: BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Beitragvon p.hase » Sa 24. Jan 2015, 11:29

kenne mich mit bmw nicht aus, aber der anscheinend fehlende schnelllader ist das mentale ausschlusskriterium. dabei wäre der wagen für 90% aller deutschen perfekt. und eine sitzheizung bei stoff braucht auch keiner.
VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
VERKAUFE 11/12-2017 30kWh LEAF TEKNA 6,6kW anthrazith, 2/2017, 15900km
VERKAUFE ZOE ZE40 ZEN, 11/16, 4900km, 18500 VHB
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5337
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Re: BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Beitragvon AutoNom » Sa 24. Jan 2015, 11:35

Ich fahre den i3 jetzt genau ein Jahr. Ich habe die e-Mobilität leidenschaftlich vertreten. Diesen Winter jedoch bin ich wieder auf den Verbrenner angewiesen. Strecke zur Arbeit 49 km. Letzten Winter war das immer gut möglich, heuer stehen nach Ladung zwischen 95 und 106 Km zur Verfügung. Ich bin es leid, bei den aktuellen Temperaturen mit Handschuhen und Wolldecke unterwegs zu sein. Wenn der Wagen dann 8 h in der Kälte steht, fehlen gleich wieder 10 km beim Neustart. Selbst kleine Umwege für Besorgungen werden zur Zitterpartie. Ich hatte den Wagen gekauft, weil BMW mit 130 bis 160 km im NORMLMODUS warb. Davon bin ich ich aktuell kilometerweit entfernt. Es stinkt mit gewaltig, aber bei den hier gezeigten Preisen für Gebrauchte werde notgedrungen den Verbrenner im Winter fahren, der i3 ist dann für den Rest des Jahres. So hatte ich mir mein Fahrprofil nicht vorgestellt. Ich denke, dass das der Grund für den Preisverfall der i3 ist. einfach völlig überzogene Reichweitenangaben und desullisionierte i3 Fahrer.
AutoNom
 
Beiträge: 45
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:29

Re: BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Beitragvon redvienna » Sa 24. Jan 2015, 11:38

Ihr seit alle etwas erfroren. Ich fahre auch im Winter oft im Hemd. :lol:

Trotzdem komisch, dass 49 km eine Strecke mit dem I3 nicht machbar sein sollen.
Derzeit hat es doch nur 0 Grad.

PS: Kleiner Tipp für den Winter:

Handschuhe und Mütze nehmen.
Zuletzt geändert von redvienna am Sa 24. Jan 2015, 12:50, insgesamt 1-mal geändert.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5880
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Beitragvon TOMbola » Sa 24. Jan 2015, 11:41

Natürlich gibt es dort keinerlei Steckdosen, um nach der Arbeit einen relativ vollen Akku zu haben. Ist das eine Bohrinsel auf der Nordsee?

Im Eco Pro bei 18 Grad und Sitzheizung komme ich immer gut über 100km. Im Übrigen mit Stoffsitzen von wegen Sitzheizung braucht niemand. *kopfschüttel*
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1064
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Beitragvon p.hase » Sa 24. Jan 2015, 11:51

AutoNom hat geschrieben:
Ich fahre den i3 jetzt genau ein Jahr. Ich habe die e-Mobilität leidenschaftlich vertreten. Diesen Winter jedoch bin ich wieder auf den Verbrenner angewiesen. Strecke zur Arbeit 49 km. Letzten Winter war das immer gut möglich, heuer stehen nach Ladung zwischen 95 und 106 Km zur Verfügung. Ich bin es leid, bei den aktuellen Temperaturen mit Handschuhen und Wolldecke unterwegs zu sein. Wenn der Wagen dann 8 h in der Kälte steht, fehlen gleich wieder 10 km beim Neustart. Selbst kleine Umwege für Besorgungen werden zur Zitterpartie. Ich hatte den Wagen gekauft, weil BMW mit 130 bis 160 km im NORMLMODUS warb. Davon bin ich ich aktuell kilometerweit entfernt. Es stinkt mit gewaltig, aber bei den hier gezeigten Preisen für Gebrauchte werde notgedrungen den Verbrenner im Winter fahren, der i3 ist dann für den Rest des Jahres. So hatte ich mir mein Fahrprofil nicht vorgestellt. Ich denke, dass das der Grund für den Preisverfall der i3 ist. einfach völlig überzogene Reichweitenangaben und desullisionierte i3 Fahrer.

kann ich nicht verstehen. hast du auch effiziente winterreifen aufgezogen und maximal aufgeknallt auf 3,0 oder mehr? aber eigentlich machst du es ideal: sobald schön den i3 nehmen, bei tiefsttemperaturen den verbrenner nehmen. da ist NICHTS dran verwerflich.
wir machen es auch so, wobei wir nur 80km in den rauhen schwarzwald zu fahren haben und das geht immer. (mittelständischer arbeitgeber mit schwarzen dieseln aus stuttgart auf sonderparkplatz und lichtobjekte im forum deren putzen 5000 euro/jahr kostet und mehr kabel als gott vor dem neubau bei dem sich der architekt um 1.000.000 verrechnet hat, mitarbeiter mit teslaaktien, aber kein sinn für e-mobilität.)
VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
VERKAUFE 11/12-2017 30kWh LEAF TEKNA 6,6kW anthrazith, 2/2017, 15900km
VERKAUFE ZOE ZE40 ZEN, 11/16, 4900km, 18500 VHB
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5337
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bladerunner11056, BorisS und 16 Gäste