BMW i3: legale Wege um bisschen Gewicht zu reduzieren

Re: BMW i3: legale Wege um bisschen Gewicht zu reduzieren

Beitragvon TomZ » Mo 15. Jan 2018, 10:01

Ich kenne die "Studie" nicht, die beiden Artikel (verlinkter und Quelle) sind leider ziemlich rudimentär geschrieben ... man muss sich halt die Rahmenbedingungen ansehen - zum Teil stimmt es wenn man gewisse Grundbedingungen setzt - sobald man aber ein Model X mit Anhänger über die Alpen jagt sieht das wieder anders aus (siehe aktuelle auto motor sport).

Zusammenfassend: Gewicht spielt schon eine Rolle im Gesamtkonzept, kann aber unter gewissen Umständen bei einem E-Auto auch vernachlässigt werden.
ex: i3 60 Ah BEV 07/14
neu: i3 94 Ah BEV 10/16
Benutzeravatar
TomZ
 
Beiträge: 399
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 10:59
Wohnort: Graz/Salzburg

Anzeige

Re: BMW i3: legale Wege um bisschen Gewicht zu reduzieren

Beitragvon motion » Mo 15. Jan 2018, 13:17

footballfever hat geschrieben:
Hallo in die Gemeinde,

welche Ideen/Methoden habt ihr um auf legalen wegen das Gewicht des BMW I3 zu reduzieren?

Ich habe zum Beispiel die hinteren Kopfstützen entfernt; so habe ich bessere Sicht nach hinten und vielleicht 1,5 kg Gewicht gespart.

Auch mein Ladekabel ist nur 4 m lang; so spare ich ein bisschen Gewicht und die Länge hat bisher immer voll ausgereicht.

Ich führe das Bedienungsanleitung nicht mit in (ca. 300 g).

Habt ihr Ideen?


Du hälst dich für geritzt, oder? Meinst du das ernst? Der i3 hat kein Gewichtsproblem und deine kuriosen Ideen haben keinen Einfluss auf den Verbrauch.

Die hinteren Kopfstützen entfernen. :lol: Würde mich nicht wundern, wenn dies als fahrzeugtechnischer Eingriff gewertet wird und dadurch die Zulassung entfällt, denn die Passagiere sind so einem erhöhten Verletzungsrisiko ausgesetzt.

Hast du schon an die Airbags gedacht? Ausbauen, wiegt doch alles zu viel. :roll:
Im Ernst, um zu sparen hättest du dir ein günstigeres E-Auto kaufen sollen.
Zuletzt geändert von motion am Mo 15. Jan 2018, 13:26, insgesamt 2-mal geändert.
motion
 
Beiträge: 1527
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Re: BMW i3: legale Wege um bisschen Gewicht zu reduzieren

Beitragvon DeJay58 » Mo 15. Jan 2018, 13:21

Bergluft in die Reifen füllen. Die ist dünner als herunten und damit leichter. Gesünder sowieso.
Video: i3 geht auch quer (neu 2018): https://youtu.be/yZzz71pzOQA


BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 4323
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: BMW i3: legale Wege um bisschen Gewicht zu reduzieren

Beitragvon MaXx.Grr » Mo 15. Jan 2018, 13:49

Ich glaub man kann auch am Ladekabel sparen: wenn man sich das selbst zusammenlötet nimmt man einfach verdrillten Klingeldraht... Das bringt mindestens 2 kg! Dann aber auch bitte zwischen PP und PE einen Widerstand mit deutlich über 1500 Ohm nehmen... Und beim Laden Zeit mitbringen :-D

Grüazi MaXx
Benutzeravatar
MaXx.Grr
 
Beiträge: 923
Registriert: So 14. Mai 2017, 12:19

Re: BMW i3: legale Wege um bisschen Gewicht zu reduzieren

Beitragvon Fraenkl » Mo 15. Jan 2018, 14:12

Vor jeder Fahrt noch ein Besuch auf dem Örtchen spart über das Jahr gerechnet auch etliche Zentner an Ballast.
e-Golf 300 seit 12/2017
Benutzeravatar
Fraenkl
 
Beiträge: 100
Registriert: Mi 23. Aug 2017, 09:57
Wohnort: 68259 Mannheim

Re: BMW i3: legale Wege um bisschen Gewicht zu reduzieren

Beitragvon backblech » Mo 15. Jan 2018, 20:45

:lol: :lol:
DeJay58 hat geschrieben:
Bergluft in die Reifen füllen. Die ist dünner als herunten und damit leichter. Gesünder sowieso.
:lol: :lol:

sorry, aber bei der Luftnummer bin ich fast geplatzt!!
Ich empfehle weniger Bergluft, weil weniger Luft = weniger Gewicht!
BMW i3 60Ah seit 04/17
backblech
 
Beiträge: 435
Registriert: Mo 17. Apr 2017, 16:57

Re: BMW i3: legale Wege um bisschen Gewicht zu reduzieren

Beitragvon Elektro-Bob » Di 16. Jan 2018, 08:23

Helium in die Reifen ...

regelmäßig den Kofferraum ausmisten

Gewicht spielt (laut Physik) doch eine Rolle, und zwar am Berg. Kennt jeder vom Radfahren.
Renault ZOE intens R210, EZ 05/15, ZE40 Akku
Benutzeravatar
Elektro-Bob
 
Beiträge: 460
Registriert: Do 19. Nov 2015, 20:32
Wohnort: Winsen / Luhe

Re: BMW i3: legale Wege um bisschen Gewicht zu reduzieren

Beitragvon Sigi » Di 16. Jan 2018, 08:37

Also ich hab schon mal die Sonnenbrille raus genommen. Braucht bei dem Wetter nicht im Auto zu sein.
Zudem wähle ich meine Strecken immer so, das ich Rückenwind habe.
Sigi
 
Beiträge: 416
Registriert: So 2. Nov 2014, 09:25

Re: BMW i3: legale Wege um bisschen Gewicht zu reduzieren

Beitragvon Norbert W » Di 16. Jan 2018, 08:48

Sicher ist geringeres Gewicht besser, was die Effizienz betrifft, auch beim Elektroauto, wenn auch nicht in dem Maße wie beim Verbrenner, denn:

- Beim Rekupieren gibts Verluste.

- Bei gleicher Rekupationsleistung ist die Bremsfunktion besser, je geringer das Gewicht ist. Je leichter das Fahrzeug, desto besser kann die Rekupationsfunktion als echte Bremse genutzt werden. Der i3 ist ein gutes Beispiel dafür, ich nutze die richtige Bremse sehr selten. Deshalb funktionieren Bergfahrten sicher besser und effizienter mit einem leichten i3, als z.B. mit einem sehr schwer schiebenden Tesla Model-S.

Das Wichtigste ist für mich beim geringen Fahrzeuggewicht aber: Der Fahrspass :D
Fahrleistungen, Beschleunigung und Kurvengeschwindigkeit werden besser, je geringer das Fahrzeuggewicht ist.

Zitat von Lotus Gründer Colin Chapman: "Ein stärkerer Motor macht das Auto auf der Geraden schneller, weniger Gewicht macht das Auto überall schneller."
Meine Lotus Elise wiegt 690 Kilo und hat ca. 180 PS, das Fahren damit ist für mich unvergleichlich irre; nun schon über 15 Jahre, es gibt für mich nichts vergleichbares mit Straßenzulassung.

Wenn der i3 nicht so leicht wäre, aus Karbon gebaut, hätte ich ihn nicht gekauft!
Norbert W
 
Beiträge: 638
Registriert: So 26. Jan 2014, 07:04

Re: BMW i3: legale Wege um bisschen Gewicht zu reduzieren

Beitragvon keiki » Di 16. Jan 2018, 08:59

Dein Anliegen ist sicherlich gut gemeint um etwas Akku zu sparen.

Aber es wird so wenig bringen, dass es in der Messungenauigkeit untergeht. Der Zustand und die Wahl der Reifen hat denke ich eine viel größere Auswirkung. Wie auch schon beim Verbrenner.
Elektroauto Carsharing Nutzer bei Stadtmobil Karlsruhe
keiki
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 25. Aug 2016, 11:24

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Beau Riese, Man-i3, Misoko, remy911, SRAM, tom9404 und 20 Gäste