BMW (i) auf der IFA

BMW (i) auf der IFA

Beitragvon E_souli » Do 4. Sep 2014, 17:12

Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Anzeige

Re: BMW (i) auf der IFA

Beitragvon NotReallyMe » Do 4. Sep 2014, 17:42

Für mich: Nein. Wenn man denn tatsächlich eine der gezeigten Funktionen zur Heimautomatisierung in der Praxis einsetzt tut es wahrscheinlich das Smartphone oder Tablet zur Ansteuerung besser.

Ich würde mich freuen, wenn stattdessen oder wegen mir zusätzlich mehr in fahrzeugspezifische Software investiert würde:
- Optionales automatsches Fahrtenbuch, Fahrtanalyse im Detail und Möglichkeit zum Vergleich mit anderen Fahrten
- Optional automatische Aufzeichnung aller Sensoren des I3, auch und vor allem während der Ladung
- Flutschige Integration der Office-Funktionen in den I3. Mails werden z.B. bei mir abgeschnitten, Grafiken darin werden nicht angezeigt, ebenso hat der Client Probleme mit Sonderzeichen (z.B. Emoticons)

Wenn BMW die Sensoren auf der beschriebenen Schnittstelle für alle freigibt mach ich mich gleich an die Entwicklung einer Fahrtenbuch-App...
Bisher I001-17-07-500 Max.Kapa. 29.1 kWh, jetzt I001-17-11-520 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1505
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46


Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste