BMW erzielt Rekord-Gewinn

Re: BMW erzielt Rekord-Gewinn

Beitragvon Karlsson » Mo 16. Mär 2015, 21:07

Stimmt, ein Golf Variant mit 40kWh nutzbar und CCS inklusive 22kW AC würde mich arg zum Nachdenken bringen, auch beim Erstwagen ohne Verbrenner auszukommen.
Bei 60kWh wäre die Entscheidung dann schon recht leicht und bei 85kWh gäbe es gar nichts mehr zu entscheiden

Aber ist noch ein weiter Weg. Den e-Golf gibts nicht als Variant und Preis und Akkugröße passen auch noch nicht.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12608
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: BMW erzielt Rekord-Gewinn

Beitragvon e-lectrified » Mo 16. Mär 2015, 21:10

Snuups hat geschrieben:
Derzeit ist das eher Alibi nach dem Motto, schaut her, wir haben ein Zero Emission Vehikel (Wild die grüne Fahne schwenkend)


Soweit waren wir alle auch schon... erzähl uns was Neues. Meiner Meinung nach gibt es aber durchaus Unterschiede: Nissan meint es durchaus ernst, stellt sich aber (absichtlich oder nicht?!) ungeschickt an. Und bei Tesla müssen wir ja nicht lange diskutieren - da war die Zielsetzung von vornherein to "create a compelling and affordable electric car".
e-lectrified
 

Re: BMW erzielt Rekord-Gewinn

Beitragvon Snuups » Mo 16. Mär 2015, 21:19

Es gibt ja nicht neues. Kein Hersteller mit einem zukunftsträchtigem Konzept (ausser Tesla).

Ich denke man muss das nehmen was da ist, für die wenigen, denen das passt, oder halt warten. Bei mir ist es halt ganz klar warten. Ein EV als Zweitwagen ist weder sinnvoll noch wirtschaftlich. 400+ km Reichweite ist nicht in Sicht bei Hochdachkombis. Eine Luxus Limousine a la Tesla Model S sehe ich für mich nicht, zumal es keine Kombi Version davon gibt. Da kann man entweder auf ein Akkuwunder warten oder die Dinger werden so stark subventioniert, da es Zweitwagen wirtschaftlich wird.

Aber Subventionen sind grundsätzlich die Finanzierung schlechter Ideen weil sie ja sonst nicht Tragbar währen.
Liebe Grüsse
Snuups

Auf der Suche nach dem passenden EV
Benutzeravatar
Snuups
 
Beiträge: 341
Registriert: Sa 14. Feb 2015, 12:12
Wohnort: CH Welschenrohr

Re: BMW erzielt Rekord-Gewinn

Beitragvon Knobi » Mo 16. Mär 2015, 21:49

Vieleicht hat BMW das Geld ja schon in die HIER gesteckt.
BMW i3 von 03.2014 bis 12.2016 Bild
BMW i3 (94Ah) seit 12.2016 Bild
Model ☰ reserviert am 31.3.16
Benutzeravatar
Knobi
 
Beiträge: 715
Registriert: So 12. Jan 2014, 15:06
Wohnort: Erftstadt

Re: BMW erzielt Rekord-Gewinn

Beitragvon fabbec » Mo 16. Mär 2015, 22:04

Heute grad Haufen BMW Umsatz gesehen 10x i3 auf Autotransporter Richtung Bayern
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1118
Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04

Re: BMW erzielt Rekord-Gewinn

Beitragvon Greenhorn » Mo 16. Mär 2015, 22:05

Ein Auto wird nie wirtschaftlich zu betreiben sein, egal ob als erst-, Zweitwagen, Benziner oder EV.
Es ist ein Luxusgut und tut nichts anderes als Geld zu vernichten.
Du kannst ein sparsameres, billigeres Gefährt wählen und den Verlust begrenzen, mehr aber auch nicht.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4137
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: BMW erzielt Rekord-Gewinn

Beitragvon Snuups » Mo 16. Mär 2015, 22:06

Knobi hat geschrieben:
Vieleicht hat BMW das Geld ja schon in die HIER gesteckt.


Tja, in 5 Jahren? Wenn wir Glück haben ist das dann kalter Kaffee. Steht und fällt mir der Akkutechnik.

Erschreckend an der ganzen Sache ist übrigens, das recht wenige ihre Plugin Hybrid Fahrzeuge regelmässig aufladen. Die Hersteller haben da ganz genaue Statistiken drüber, vor allem Toyota.

Bei einer Karre die elektrisch eh kaum aus dem Dorf kommt verstehe ich da nur zu gut. Wie bei allen Herstellern ist Strom gratis und kommt aus der Steckdose.

Aber ist schon OK, Ich kaufe mir dann steuerbefreit ein fetten X5 als 2 l Auto und schwenke wild die grüne Ökofahne.

[youtube]https://youtu.be/uOR5btU8uWU[/youtube]
Liebe Grüsse
Snuups

Auf der Suche nach dem passenden EV
Benutzeravatar
Snuups
 
Beiträge: 341
Registriert: Sa 14. Feb 2015, 12:12
Wohnort: CH Welschenrohr

Re: BMW erzielt Rekord-Gewinn

Beitragvon Karlsson » Mo 16. Mär 2015, 22:28

Greenhorn hat geschrieben:
Ein Auto wird nie wirtschaftlich zu betreiben sein, egal ob als erst-, Zweitwagen, Benziner oder EV.
Es ist ein Luxusgut und tut nichts anderes als Geld zu vernichten.


Es erfüllt auch ein mehr oder weniger notwendiges Mobilitätsbedürfnis zu durchaus unterschiedlichen Kosten.

Darüber hinaus noch Funktionen wie ein tolles Fahrerlebnis, ein Statussymbol für den Nachbarn oder ein unterentwickeltes Ego. Für viele geht es um ein Gefühl von Freiheit und da bringt sie ein Q7 dann vielleicht weiter als ein Micra. Manche brauchen das.

Aber andere wollen auch einfach nur zuverlässig zum kleinen Tarif zur Arbeit und wo sie eben sonst noch so hin müssen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12608
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: BMW erzielt Rekord-Gewinn

Beitragvon fbitc » Mo 16. Mär 2015, 22:41

Snuups hat geschrieben:

Erschreckend an der ganzen Sache ist übrigens, das recht wenige ihre Plugin Hybrid Fahrzeuge regelmässig aufladen. Die Hersteller haben da ganz genaue Statistiken drüber, vor allem Toyota.


Mist... gehöre ich schon wieder zu einer Minderheit...
Grüße Frank
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3739
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: BMW erzielt Rekord-Gewinn

Beitragvon BMWFan » Mo 16. Mär 2015, 22:43

Interessanter Beitrag. BMW bringt Plug-ins in allen Baureihen, zum indentischen Preis wie Verbrenner. 3er und X5 sind nur der Anfang. Damit werden dratische Verbrauchssenkungen in grossen Stückzahlen Realität. Und dazu kommen weitere i-Modelle, rein elektrisch und optional mit Rex!

Schon gewusst, dass ein grosser Hund soviel Kohlendioxid erzeugt, wie ein X5? Knapp 1 kg Fleischverbrauch pro Tag ergeben einen Jahresverbrauch von 300 kg oder umgerechnet 2 - 3 Tonnen Futtermittel für die Fleischerzeugung.
Plusenergiehaus, 10 kW PV, 7 qm Röhrenkollektoren, BMW i3 Rex und i8
BMWFan
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste