Android APP für i3 - Hacker anfällig?

Android APP für i3 - Hacker anfällig?

Beitragvon fridgeS3 » Do 23. Feb 2017, 13:43

"Sicherheitsforscher haben Lücken in Android-Apps für smarte Autos gefunden. Millionen Fahrzeuge sollen durch mögliche Hackerattacken gefährdet sein. Ein echter Diebstahl ist aber offenbar schwierig."

Auf dem Bild ist ein i3 und die neue connected App zu sehen.

http://t3n.de/news/hackergefahr-android-apps-autos-796911/
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2062
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Anzeige

Re: Android APP für i3 - Hacker anfällig?

Beitragvon Sams » Do 23. Feb 2017, 14:03

Diebstahl wäre auch langweilig, man müsste physisch vor Ort sein dafür... eine Ransomware wird bei entsprechender Marktdurchdringung vernetzter Fahrzeuge wesentlich lohnenswerter. Für nur 3 Bitcoins oder 250 Euro WesternUnion Transfer wird die Akkuladefunktion wieder freigeschaltet. Ob BMW so eine Funktion implementiert hat weiß ich nicht, aber wenn Renault die Ladefunktion einer Zoe bei Mietschulden aus der Ferne abschalten kann, dann kann es ein "Hacker" ebenso.
Sams
 
Beiträge: 38
Registriert: So 29. Jan 2017, 13:07

Re: Android APP für i3 - Hacker anfällig?

Beitragvon systematic » Fr 24. Feb 2017, 08:41

Ich wundere mich sowieso, dass CD-Portal keine Zwei-Faktor-Authentifizierung aufweist. Ein mal eingeloggt, kann man sehen, wo das Fahrzeug steht. Inklusive Tür entsperren.
BMW i3 Fluid Black / 60 Ah / Schnelllader
https://twitter.com/i3fahrer
systematic
 
Beiträge: 194
Registriert: So 8. Jan 2017, 15:28


Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Pendulum76 und 20 Gäste