Amtlich vom ADAC: i3 günstiger als Benziner

Amtlich vom ADAC: i3 günstiger als Benziner

Beitragvon i_Peter » Do 1. Jan 2015, 19:49

Meine persönliche Rechnung jetzt auch vom ADAC bestätigt:
http://ecomento.tv/2014/12/29/wieviel-elektroautos-den-verbraucher-kosten-sollen/

Nehmt mal einen 5-türigen 1er oder 3er mit vergleichbarer Ausstattung, Automatik, sparsamer Motor und rechnet es selber !
Wegen Winter auf den Strassen: will man den 1er oder 3er Heckschleudern das Schleudern abgewöhnen, liegt man in der xDrive Ausstattung schon bei einem vergleichbaren Neupreisniveau (der i3 hat ja wegen Motor hinten und Batterie schon von Haus aus hervorragende Winterfahreigenshaften).
BMW i3 22kWh i3 best-selling Plug-In in D 2016
193 km = größte bisher erzielte Reichweite (gefahren + angezeigte Restreichweite)
"Gewicht ist der Feind, Luftwiderstand das Hindernis"
Felice Bianchi Anderloni 1952
Benutzeravatar
i_Peter
 
Beiträge: 248
Registriert: So 7. Jul 2013, 14:08
Wohnort: Tübingen

Anzeige

Re: Amtlich vom ADAC: i3 günstiger als Benziner

Beitragvon creative-tec » Do 1. Jan 2015, 23:01

Also wenn man schon noch nen Allrad antrieb zum 1er oder 3 er hinzuschummeln muss wird es mit der Berechnung langsam lächerlich.
Benutzeravatar
creative-tec
 
Beiträge: 215
Registriert: So 17. Nov 2013, 09:56

Re: Amtlich vom ADAC: i3 günstiger als Benziner

Beitragvon midimal » Do 1. Jan 2015, 23:11

Zoe Life soll incl. Batterie 21.700 Kosten? Heh? Für mich kommt noch monatlich die BatMiete hinzu - oder?

Warum Leaf Accenta pro Monat mehr kosten soll als BMW I3 in der nackigen Version - weißt nur der ADAC :roll:
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5917
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Amtlich vom ADAC: i3 günstiger als Benziner

Beitragvon i_Peter » Do 1. Jan 2015, 23:26

midimal hat geschrieben:
Warum Leaf Accenta pro Monat mehr kosten soll als BMW I3 in der nackigen Version - weißt nur der ADAC :roll:


Kann es sein, dass die Elektrodenchemie und das Batteriemanagement des Leaf nicht dem letzten Stand der Technik entsprechen ? So etwas - und nicht nur das - soll ja einen Einfluss auf den Wertverlust haben: anders kann ich mir die höheren Kosten pro Kilometer nicht erklären.

creative-tec hat geschrieben:
Also wenn man schon noch nen Allrad antrieb zum 1er oder 3 er hinzuschummeln muss wird es mit der Berechnung langsam lächerlich.


Wer redet den von MUSS ? Ist ja in der ADAC-Rechnung auch gar nicht notwendig.
Aber Bekannte von mir wollten nach den Wintererfahrungen im 1er nie wieder Heckantrieb fahren...
... Und sind jetzt deswegen auf xDrive umgestiegen (aber bei BMW geblieben).
BMW i3 22kWh i3 best-selling Plug-In in D 2016
193 km = größte bisher erzielte Reichweite (gefahren + angezeigte Restreichweite)
"Gewicht ist der Feind, Luftwiderstand das Hindernis"
Felice Bianchi Anderloni 1952
Benutzeravatar
i_Peter
 
Beiträge: 248
Registriert: So 7. Jul 2013, 14:08
Wohnort: Tübingen

Re: Amtlich vom ADAC: i3 günstiger als Benziner

Beitragvon JuergenII » Fr 2. Jan 2015, 00:49

i_Peter hat geschrieben:
Nehmt mal einen 5-türigen 1er oder 3er mit vergleichbarer Ausstattung, Automatik, sparsamer Motor und rechnet es selber !
Wegen Winter auf den Strassen: will man den 1er oder 3er Heckschleudern das Schleudern abgewöhnen, liegt man in der xDrive Ausstattung schon bei einem vergleichbaren Neupreisniveau (der i3 hat ja wegen Motor hinten und Batterie schon von Haus aus hervorragende Winterfahreigenshaften).

Also ich bin ja jetzt wirklich ein Fan des i3, aber die Rechnung stinkt zum Himmel. Ein halbwegs ausgestatteter i3 BEV kommt auf rund 40.000 Euro ein Rex auf knapp 45.000 Euro. Das sind eigentlich Preise über Gut und Böse.
Ein ziemlich ähnlich ausgestatteter 1er (116i) kommt auf rund 30.000 Euro. Für 10.000 Euro respektive 15.000 Euro Preisunterschied kann ich viel tanken oder warten. Vom Wertverlust will ich da gar nicht sprechen.

Der i3 ist bei winterlicher, schneebedeckter Fahrbahn eine ähnliche Heckschleuder wie alle Heckantriebler - egal welcher Marke! Gott sei Dank gibt es bei uns nicht viele Tage im Jahr wo sich das bemerkbar macht. Die Vorteile bei ihm sind einmal die schmalen hohen Reifen und dass die Motoren auf der Hinterachse sitzen und damit beim anfahren die Hinterräder nicht so durchdrehen, wie man das von normalen Heckantrieblern gewohnt ist.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1962
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Amtlich vom ADAC: i3 günstiger als Benziner

Beitragvon Spürmeise » Fr 2. Jan 2015, 10:38

Spürmeise
 

Re: Amtlich vom ADAC: i3 günstiger als Benziner

Beitragvon 1234567890 » Fr 2. Jan 2015, 11:10

midimal hat geschrieben:
Warum Leaf Accenta pro Monat mehr kosten soll als BMW I3 in der nackigen Version - weißt nur der ADAC :roll:
Liegt am höheren Wertverlust, an der teureren Versicherung und am 20% höheren Verbrauch. Die Einzelkriterien für die Aufstellung findet man in der ADAC Autodatenbank. http://www.adac.de/infotestrat/autodatenbank/
1234567890
 
Beiträge: 305
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 21:18

Re: Amtlich vom ADAC: i3 günstiger als Benziner

Beitragvon franmedia » Fr 2. Jan 2015, 11:20

i_Peter und Spürmeise, vielen Dank für die Info
Im Allgemeinen ist es mir fast unmöglich die Worte "Test", "Vergleich" oder "Statistik" und "ADAC" in einen positiven Zusammenhang zu bringen. Aber wo Schatten ist, muss ja auch irgendwo Licht sein :-) Immerhin wird so einer breiteren Bevölkerungsschicht vor Augen geführt, dass es für ihnen bekannte Autos auch "elektrische Gegenstücke" gibt, die preislich in ähnlichen Regionen liegen. Nach vielen eigenen Diskussionen glaube ich, dass das für viele Verbrennerfahrer eine recht revolutionäre Aussage ist. Vergleiche hinken ja fast immer. So denke ich, dass mein i3 wesentlich besser ausgestattet ist als der verglichene 1er, den ich mal als Leihwagen hatte. Aber seit drum. Vielleicht verändert dieser "Vergleich" ja sogar den Stammtisch mit der Zeit.
franmedia
 
Beiträge: 657
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: Amtlich vom ADAC: i3 günstiger als Benziner

Beitragvon franmedia » Fr 2. Jan 2015, 11:26

1234567890 hat geschrieben:
Die Einzelkriterien für die Aufstellung findet man in der ADAC Autodatenbank. http://www.adac.de/infotestrat/autodatenbank/

Ich staune, was man als noch nie ADAC Mitglied so alles an Infos verpasst. Danke für den Link. [Ironie]Da sieht man auch die Sorgfalt, die dahinter steht: "Kraftstoffkosten, ermittelt aus dem Kraftstoffverbrauch nach dem EU-Fahrzyklus und den zum Zeitpunkt der Aktualisierung durchschnittlichen Kraftstoffpreisen je Liter. Nachfüllkosten für Motoröl oder AdBlue® (Diesel mit SCR-Kat) sowie Pauschale für Wagenwäsche/Pflege." steht da beim i3 und den anderen E-Autos. [\Ironie] Der Flop mit der Kfz-Steuer wurde ja schon erwähnt.
franmedia
 
Beiträge: 657
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Anzeige


Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Larsens und 8 Gäste