30 Tage BMW i3

Re: 30 Tage BMW i3

Beitragvon TOMbola » Mo 9. Mär 2015, 09:57

Hasi16 hat geschrieben:
bis dahin reichen mir auch die ähnlich klingenden Berichte der Presse. ;)

Viele Grüße
Hasi16


:thumb:
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1064
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Anzeige

Re: 30 Tage BMW i3

Beitragvon Carsten » Mo 9. Mär 2015, 12:04

stromboli hat geschrieben:
irgendwo glaub ich bist du noch etwas im Verbrenner/SUV/Van-Modus gefangen.

Elektrisch fahren bedeutet auch, sein eingeschliffenes Mobilitätsverhalten grundsätzlich zu überdenken.


Genau das denke ich auch. Ich habe den Eindruck, e4emotion ist noch nicht so weit, sich wirklich auf die Elektromobilität einzulassen, mit all den aktuellen Einschränkungen, aber auch den Möglichkeiten. Aktuell wird ein i3 mal angetestet, und huch, die Lademöglichkeiten sind beschränkt. Wer sich aktuell wirklich mit dem Kauf eines EV beschäftigt, muß tief in die Materie einsteigen und sich eine gute Meinung bilden, um eine Entscheidung treffen zu können. Dies scheint hier (noch) nicht der Fall zu sein. In der Tat liest sich der Blog sehr oberflächlich, für E-Mobilisten nichts neues.

Trotzdem hoffentlich noch viel Spaß beim Test :mrgreen:
i3 BEV seit 2/14
Benutzeravatar
Carsten
 
Beiträge: 782
Registriert: Di 17. Sep 2013, 05:53

Re: AW: 30 Tage BMW i3

Beitragvon Alfdererste » Mo 9. Mär 2015, 12:14

Zum Thema Kofferraum.
Sieht doch ganz gut aus, oder? ;)
Dateianhänge
uploadfromtaptalk1425899599120.jpg
Alfdererste
 
Beiträge: 39
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 10:03

Re: 30 Tage BMW i3

Beitragvon EVplus » Mo 9. Mär 2015, 12:32

Alfdererste hat geschrieben:
Sieht doch ganz gut aus, oder? ;)


Hast Du schon einmal exakt beobachtet wieviel Kilometer Du fahren kannst anstatt die Brötchen bei 180 Grad aufzubacken ?
Du wirst erstaunt sein !

Screenshot_2015-03-09-12-28-42.png
Quelle : Alfdererste
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: AW: 30 Tage BMW i3

Beitragvon i3Prinz » Mo 9. Mär 2015, 12:50

Alfdererste hat geschrieben:
Zum Thema Kofferraum.
Sieht doch ganz gut aus, oder? ;)



Also ich find' das Tannenzäpfle eine gute Wahl... :lol:
i3 BEV - i-step I001-17-03-507
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
i3Prinz
 
Beiträge: 700
Registriert: Mo 23. Jun 2014, 18:17

Re: 30 Tage BMW i3

Beitragvon Alfdererste » Mo 9. Mär 2015, 12:56

@EVplus:
lol.. ne, das hab ich noch nicht ausgerechnet!
Aber vom Fahren werd ich ja nicht satt ;)

Das war auch kein üblicher Einkauf, sondern für ne Feier! :)
Alfdererste
 
Beiträge: 39
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 10:03

Re: 30 Tage BMW i3

Beitragvon i300 » Mo 9. Mär 2015, 13:26

Also 3x 12er und 5x 6er-Karton (66Flaschen) ohne Umklappen der Rückbank und mit Abdeckung sind kein Problem :lol:
Dateianhänge
image.jpg
Wochenendeinkauf...
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1300
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: 30 Tage BMW i3

Beitragvon JuergenII » Mo 9. Mär 2015, 13:34

EVplus hat geschrieben:
Hast Du schon einmal exakt beobachtet wieviel Kilometer Du fahren kannst anstatt die Brötchen bei 180 Grad aufzubacken ?
Du wirst erstaunt sein !

Die Frage ist fasch. Sie müsste lauten wie viel Kilometer Du fahren kannst wenn Du anstelle von gekauften Semmeln mit Mehl, Wasser, Salz & Hefe (oder Sauerteig) Deine eigenen Semmeln produzierst?

Arbeitsaufwand: 10 Minuten für den Teig am Vorabend, ab in den Kühlschrank und bei Bedarf sind die Teile in 15 Minuten fertig gebacken. Ohne Zusatzstoffe (Brotinnhaltsstoffe), die bei der Herstellung unseres täglichen Brotes in den Backstuben oder Aufbackautomaten zulässig sind.

Ansonsten reicht der Kofferraum in der Tat für den wöchentlichen Einkauf.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1962
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: 30 Tage BMW i3

Beitragvon Snuups » Mo 9. Mär 2015, 14:11

i300 hat geschrieben:
Also 3x 12er und 5x 6er-Karton (66Flaschen) ohne Umklappen der Rückbank und mit Abdeckung sind kein Problem :lol:


Das sind die wahren Schmugglerherzen.

Die Argumentation, das man sich auf dies und das einlassen muss, mit all den aktuellen Einschränkungen etc. finde ich bei den geforderten Preisen und Versprechungen in den Prospekten schon eine merkwürdige Sache. Nüchtern betrachtet verlangen die meisten eine Gegenleistung für Verzicht. Warum für einen halben Apfel mehr bezahlen? Erschliesst sich mir einfach nicht.

Als ich vor einigen Wochen das Forum entdeckt habe war ich der Meinung, die Zeit ist reif für die Elektromobilität.

Nun, die Zeit ist nicht reif (für mich), wie sich herausgestellt hat. Vor allem die 'Enthusiasten' machen das mit ihrer sehr emotionalen Argumentation deutlich klar. Elektromobilität wird kommen, wenn die Zeit reif ist sogar recht Flott, wenn die Politik es nicht versaut.

Derzeit gibt es in Deutschland 44.400.000 angemeldete Autos, davon etwas über 12.000 Elektrofahrzeuge. (Quelle: http://de.statista.com)

Viele dieser E-Fahrzeuge sind in der Hand von Firmen die das aus Imagegründen unter Werbung verbuchen. So klein ist derzeit die Gruppe der Elektromobilisten.

Mein Fazit ist derzeit, es liegt an der Industrie brauchbare Produkte zu vermarkten. Der Wille ist da. Die Vorteile sind hinreichend klar, an den Nachteilen muss noch hart gearbeitet werden.
Liebe Grüsse
Snuups

Auf der Suche nach dem passenden EV
Benutzeravatar
Snuups
 
Beiträge: 341
Registriert: Sa 14. Feb 2015, 12:12
Wohnort: CH Welschenrohr

Re: 30 Tage BMW i3

Beitragvon Tho » Mo 9. Mär 2015, 14:16

Snuups hat geschrieben:
Die Argumentation, das man sich auf dies und das einlassen muss, mit all den aktuellen Einschränkungen etc. finde ich bei den geforderten Preisen und Versprechungen in den Prospekten schon eine merkwürdige Sache. Nüchtern betrachtet verlangen die meisten eine Gegenleistung für Verzicht. Warum für einen halben Apfel mehr bezahlen? Erschliesst sich mir einfach nicht.

Warum spricht jeder nur von den Nachteilen und keiner von den Vorteilen? :?:

Auch war 90% Ladung bei seiner Ausfahrt kein Problem, es ist ja nun hinreichend bekannt, dass eine 100% Ladung physikalisch bedingt immer länger dauert, man also auch mal zeitlich effektiver nur bis 90% läd und an der nächsten Möglihkeit wieder "nachfüllt".

btw: Ich bekomm den i3 zum Monatsende auch für 30 Tage :D
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5601
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bladerunner11056, Lorraine123 und 13 Gäste