1 Jahr i3

1 Jahr i3

Beitragvon Schibulski » Fr 27. Feb 2015, 01:40

Wir sind sicher nicht die einzigen - viele haben jetzt Jahreswagen: Vorgestern hatte unser i3 seinen ersten Jahrestag!! (ab EZ gerechnet) :-)

Viel Spaß gehabt, 18200km gefahren, davon 560 mit Rex. Stromverbrauch hatten wir auch. Hat sich jahreszeitbedingt zwischen 14 und 20 kWh ab Steckdose eingependelt, bei 90% EcoPLus, aber mit Vorklimatisierung und Wohlfühltemperatur. Meine Frau hat sich zum Winter eine Decke gekauft.

Das Auto hatte keine Probleme, kein Software-Update, fuhr und fährt immer problemlos. Es gab einen Rückruf wegen Rex-Generatorwelle (oder so). Materialien und Auto machen nach wie vor einen soliden Eindruck.

Nur Kleinigkeiten kratzen am positiven Gesamtbild: Der ausfallende Abstands-Tempomat (dauernd diese Schreckmomente), die automatische Lenkung im Stau (will Hände am Lenkrad), die "kalte Karre" (Heizung ist im E-Auto Luxus, den man moderat genießt), das auf welligen Straßen hoppelige Fahrverhalten, die Bevormundung durch Software (ok diese zweifelhafte Art von Zeitgeist hat man in fast jedem neuen Automodell, und es wird schlimmer. Ich wollte den i3 neulich mal einen halben Meter mit offener Tür schieben...).

Die positiven Empfindungen überwiegen: An erster Stelle kommt dieses lautlose Fahren - immer wieder ein Genuss. Dann das einfache Handling des i3 - alles easy und praktisch (bis auf das Türkonzept). Das nahtlose Beschleunigen - jederzeit Power ohne Schaltsekunde. Auch sehr angenehm ist das "zuhause Tanken". Ladeängste und Reichweitenprobleme hat man mit Rex eh nicht, es ist schlichtweg im Alltag kein Thema.

Für uns passt der i3, so geht elektrisch Fahren.
Wie sieht es bei anderen aus?
Schibulski
 
Beiträge: 282
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 23:49

Anzeige

Re: 1 Jahr i3

Beitragvon RegEnFan » Fr 27. Feb 2015, 06:17

Ich habe noch einen guten Monat bis zum Jahrestag unseres i3. Wie bist Du so früh an einen Rex gekommen? Ich war einer der ersten i3 Besteller in der Niederlassung München und habe Ihn deutlich später bekommen???
Ansonsten kann ich Dein Resume voll und ganz bestätigen. Ich habe auch den i3 Rex, noch original Software, kein Besuch beim iAgenten in der Zeit, Kameraausfall wie beschrieben, die Stoßdämpfer hinten geben manchmal etwas komische Geräusche von sich. Das waren aber auch schon alle Probleme. Ich habe jetzt 25000km mit 1300km Rex hinter mir.
Gesamtverbrauch laut Bord Computer 15,2 kWh/100km. Wie viel ich ab Steckdose verbraucht habe weiß ich nicht, da ich relativ oft "fremdgeladen" habe und zu faul war Buch darüber zu führen.
Ich würde das Auto genau so jederzeit wieder kaufen.
40 qm Solarthermie mit 10,5m3 Pufferspreicher. 26,6 kWp Photovoltaik mit 16,2 kWh LiIon-Speicher.
i3 Rex
RegEnFan
 
Beiträge: 347
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 07:52
Wohnort: Tölz

Re: 1 Jahr i3

Beitragvon Carsten » Fr 27. Feb 2015, 07:52

Hatte meinen Mitte Feb14 erhalten, BEV ohne Schnelllader. Bin bei 14000km ohne jegliche Probleme, ohne Softwareupdates, ohne Werkstattbesuch (bis auf den Wechsel der Frontscheibe auf Kulanz). Top Qualität, nichts knarzt, Laden ohne Probleme, selbst das helle Lenkrad sieht aus wie neu. Alleine der helle Ledersitz hat auf der Sitzfläche links blaue Verfärbungen vorzuweisen. Die helle Innenausstattung würde ich jederzeit wieder nehmen, da der Innenraum dadurch sehr freundlich und luftig wirkt.

Nicht verwunderlich, daß ich extrem zufrieden bin. Lade natürlich hauptsächlich zuhause, aber auch mittlerweile auf der Arbeit oder wenn ich unterwegs bin auch überall, wo ich eine Ladestation sehe. Auch gingen bereits Ausflüge bis an die Kapazitätsgrenze, mit 6-7 Stunden aufladen im Anschluß - klar - aber wenn man das weiß, ist das kein Problem. RTTI lotst mich wunderbar zuverlässig durch die Rush Hour im RheinMain Gebiet.

Ich schätze ebenfalls das Raumschifffeeling, aber vor allem auch den irre kleinen Wendekreis, das Türsystem, das erhöhte Sitzen, die Fernbedienbarkeit per App (v.a. Standheizung), sowie jederzeit morgens mit einem vollgetankten Auto losfahren zu können. Das LED Licht ist sehr gut, die Glühlämpchen für Fernlicht und Blinker gehören eigentlich in die Vergangenheit. Klasse ist die fehlende Kardanwelle und somit der zusätzliche Raum und die Beweglichkeit im Fahrzeug!! Da zeigt sich u.a. eindeutig der Vorteil ggü. Golf, B-Klasse, etc..

Reichweite liegt bei mir im Sommer bei ca. 160km, Winter 120km, wobei diese gerade schmilzt, da ich mehr und mehr die Leistung des i3 abrufe :twisted: .

Der Kofferraum ist ausreichend für 3 Sprudelkisten und durch das Umlegen paßt entsprechend mehr hinein. Die Hutablage ist etwas fummelig, vor allem da ich sie sehr häufig aus- und wieder einbauen muß *nerv*.

Wenn ich ihn nochmal kaufen würde, wäre der Schnelllader dabei (wobei ich ihn bisher null vermisse - aber für die Zukunft) und das Soundsystem. Das Abstandsradar wäre womöglich eine Option, da ich doch zuweilen auf der AB hinter LKWs hinterherrolle und ich nicht dachte, daß die Jungs ständig ihre Geschwindigkeit variieren. Es geht aber auch so.

In Summe das perfekte Fahrzeug für mich. :-)
i3 BEV seit 2/14
Benutzeravatar
Carsten
 
Beiträge: 782
Registriert: Di 17. Sep 2013, 05:53

Re: 1 Jahr i3

Beitragvon green_Phil » Fr 27. Feb 2015, 08:02

Vor 1,5 Monaten hatte unser i3 auch Einjähriges. Wohnhaft bei Regensburg. I3 ohne Rex. 25.600 km, u.a. eine Fahrt an den Gardasee, eine nach Berlin und eine ins Skigebiet im Wallis (SW-Schweiz). Der Wagen war im ersten halben Jahr fünf oder sechs mal beim Händler zur Nachbesserung (z.B. Windgeräusche an den Scheiben, Sitzbezug Heckbank, Antennentausch). Der Sitzbezug der Heckbank ist bis heute nicht fehlerfrei. Aber ist nur ein kleiner Fehler.
Bis heute stört mich, dass der Scheibenwischer ein miserables Wischbild hinlegt und dass die Vorklimatisierung beim Laden nach ein paar Minuten stoppt - eine "normale" Heizung über den Temperaturregler funktioniert gar nicht während des Ladevorganges.
Meine wichtigsten Verbesserungsvorschläge sind mehr CCS-Säulen, ein dreiphasiges Ladegerät und ein größerer Akku. Ich fahre ja gern auch weitere Strecken mit dem Auto, auch ins Ausland.

Könnte ich ihn heute für den Kaufpreis zurückgeben - ich würde wieder ein Elektroauto kaufen! (Möglicherweise wieder einen i3, müsste ich aber neu überlegen wegen der veränderten Marktsituation.)
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: 1 Jahr i3

Beitragvon EMOTION » Fr 27. Feb 2015, 08:25

Ich habe meinen jetzt 9 Monate und qualifiziere mich noch nicht was die Haltedauer angeht. Dafür hat mein i3 schon mit 29.000 km das doppelte einiger anderen auf der Uhr.

Auch ich hatte noch keinen Besuch in der Werkstatt und ausser dem Knarzen an der Hinterachse keine offensichtlichen Mängel. BMW hat sich aber widerum bei mir auch noch kein einziges Mal gemeldet. Kein Begrüssungspaket, kein Telefont: "Na, wie läufts?" oder dergleichen. Es ist der schlechteste Kundenservice den ich jemals bei einer Automarke erlebt habe.

Das Auto fährt mich jeden Tag ca. 65 km zur Arbeit und zurück. Fahrmodus ist EcoPro mit Heizung auf 23 Grad :mrgreen: . Auf der Autobahn (30%) fahre ich zwischen 110 und 120 km/h.
Zwei längere Fahrten waren auch schon dabei; welche insofern im Desaster geendet haben, das fast alle CCS-Lader unterwegs defekt waren und der REX zum Einsatz kam.

REX Anteil ist trotzdem nur bei ca 5%. Verbrauch ab Netz ca. 18 kWh/100 km; laut App 16,5 kWh/100 km.
CCS-Ladung benutze ich jeden Tag. Der Anteil liegt bei ca. 25% der Gesamtkonsumtion. Ca. 3000 kWh sind zu Hause geladen worden, 2600 kWh hat meine PV (20m2) beigetragen. Die restlichen ca. 1000 kWh sind "irgendwoanders" hergekommen. :lol:

Passt!
i3 60Ah REX 06/2014 - 06/2017 = 120.000 km
i3 94Ah REX 06/2017 -
Audi A2 Bj 2000 = 310.000 km
Benutzeravatar
EMOTION
 
Beiträge: 201
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 16:20
Wohnort: Westküste Schweden

Re: 1 Jahr i3

Beitragvon Schibulski » Fr 27. Feb 2015, 10:55

RegEnFan hat geschrieben:
Wie bist Du so früh an einen Rex gekommen? Ich war einer der ersten i3 Besteller in der Niederlassung München und habe Ihn deutlich später bekommen???

Anfang September 2013 bestellt, mit dem beiderseitigen Verständnis, das er so schnell wie möglich kommen sollte. Unverbindlicher Liefertermin war aber nur Juni 2014(!). Habe dann alle paar Wochen beim sehr freundlichen Agenten nachgefragt. Der Händler hatte dann im Januar die Möglichkeit, seine Top-3 Liste nach München (Leipzig?) zu schicken, damit er überhaupt mal ein Kundenauto ausliefern könnte. Voila - unser Auto wurde gebaut.
Schibulski
 
Beiträge: 282
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 23:49

Re: 1 Jahr i3

Beitragvon 1234567890 » Fr 27. Feb 2015, 11:24

borealis hat geschrieben:
BMW hat sich aber widerum bei mir auch noch kein einziges Mal gemeldet. Kein Begrüssungspaket, kein Telefont: "Na, wie läufts?" oder dergleichen. Es ist der schlechteste Kundenservice den ich jemals bei einer Automarke erlebt habe.
Ich weiß nicht wie das in Schweden läuft, aber zumindest bei meiner Niederlassung wird man nur kontaktiert, wenn man Marktetingkontakten explizit zugestimmt hat. Selbst der Nachfrage, ob ich mit dem letzten Werkstattaufenthalt zufrieden war, muss ich bei Auftragserteilung zustimmen, sonst ruft keiner an.

Früher hat mich BMW regelmäßig mit Prospekten, Einladungen zur Vorstellung neuer Fahrzeuge oder Anrufen beglückt. Aber vor einigen Jahren haben sie das umgestellt. Bestandskunden bekamen ein Schreiben, in dem man Marketingkontakten zustimmen konnte. Ich habe das nicht gemacht und seither hat auch niemand ohne aktive Zustimmung durch mich mehr angerufen oder etwas geschickt.

Rechtlich gesehen werden (in Deutschland) nachfragen wie "sind Sie mit ihrem neuen Produkt (Auto) zufrieden oder gibt es Probleme die wir lösen können?" als Werbung angesehen, deshalb muss man explizit zustimmen.
1234567890
 
Beiträge: 307
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 21:18

Re: 1 Jahr i3

Beitragvon mutle » Fr 27. Feb 2015, 11:36

Mein BEV i3 ist auch fast 11 Monate alt. Keinerlei Probleme oder Werkstattsbesuche gehabt. Musste nur einmal zur Niederlassung um die Winter-Reifen abzuholen. Plane mein erstes Firmware Update wenn es die Version mit SoC Anzeige gibt.

Neben vielen kürzeren Fahrent in der Düsseldorfer Umgebung konnte ich dank CCS Ladung letzten August nach Norwegen (bis nach Otta/Lillehammer hoch) fahren und dort einen kleinen Einblick in die Elektroauto Zukunft bekommen.

Wenn ich die Wahl hätte würde ich sofort wieder kaufen. Auch die sog. und oft (von nicht-i3-Fahrern) bemängelte "Schnarchladung" hat mich bisher noch nicht gestört und einen hohen Aufpreis würde ich auch nicht zahlen wollen um dieses Problem zu beseitigen.
mutle
 
Beiträge: 354
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 22:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: 1 Jahr i3

Beitragvon lgross » Fr 27. Feb 2015, 14:46

in ein paar Wochen habe ich auch das erste Jahr voll, BEV ohne Schnellader.

Mein Fazit: Lieber nicht noch einmal. Warum? Im Wesentlichen stört mich der miserable Kundenservice von BMW. Die Leute da sind da ja überwiegend ganz nett und geben sich (mitunter mit etwas Hilfe) auch Mühe, haben aber weder Ahnung noch ordentliche Prozesse. Die Fehlersuche unorganisiert, oberflächlich, folgt dem Trial & Error Prinzip und handwerklich unqualifiziert. Die Mängel die ich mit dem Fahrzeug habe fast ausschliesslich nichts mit dem Antriebskonzept BEV oder der neuen Bauweise Karbon zu tun, sondern mit dem konventionellen Bauteilen des i3: Reifen, Fahrwerk, Lenkung, Airbag, Navi .... Der Wagen steht immer wieder wochenlang in der NL, jetzt schon wieder.

Was toll ist: Beschleunigung, hintere Tueren
Womit ich leben kann: Reichweite, Design
Was mich stört: der i3 ist zu klein
Was Mist ist: Kundenservice

Der nächste wird ein Tesla.
2016 Range Rover Sport, 2016 i3 BEV
Benutzeravatar
lgross
 
Beiträge: 92
Registriert: Fr 13. Jun 2014, 15:29

Re: 1 Jahr i3

Beitragvon midimal » Fr 27. Feb 2015, 15:08

Na ja jetzt ist Tesla im Service ganz gross!
Aber wenn Tesla selbst groß wird - wird auch der Service auch so bleiben? Ich fürchte nein!
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5931
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste