Welche Ladekarten ... D-BaWü, A, Ch, I ...

Welche Ladekarten ... D-BaWü, A, Ch, I ...

Beitragvon joschka » Mi 16. Nov 2016, 07:22

Hallole zusammen,

Erstbeitrag .... Juhuu .... ich/wir lesen schon eine Weile mit, haben uns kuerzlich registriert weil wir nun einen Zoe bestellt haben und sind in der freudigen Warte- aber auch Orientierungs- und Vorbereitungsphase.... kennt wohl jeder hier.

Nu is bei uns eigentlich soweit alles einigermassen klar .... was uns noch verwirrt ist die Situation mit den Ladesaeulen und deren Zugang / Freischaltung / Bezahlung (wenn nicht gar kostenlos....) ... aber offenbar bin ich da mit der gewissen Verwirrung ja in bester Gesellschaft.

Die konkrete Frage nun gilt den zu favorisierenden Ladekarten an die erfahreneren Elektrofahrer hier:

Wir wohnen in Göppingen (zw. Stuttgart und Ulm), pendeln nach Stuttgart und... weitaus interessanter... fahren im Frühjahr/Sommer regelmaessig via Ulm, Bregenz, Chur .... die Bernardinostrecke an den Lago Maggiore nach Laveno dort.

Für den Ausnahmefall in Stuttgart nachzuladen dürfte ja die EnBw die geeignete Karte sein .... oder?
Italien selbst ist wohl ziemlich raus ... da scheint dort ja erst in der Ecke Mailand was zu kommen .... werde also am Lago privat aufladen.

Für die Fahrt an den Lago, die wir sicher nicht immer ... aber durchaus auch mal ... mit dem Zoe machen wollen, seh ich noch nicht klar .... könnt ihr mir hierfür Karte(n) empfehlen. Bzw. generell für die neue elektrische Welt die sozusagen Mindestgrundausruestung...?

Herzlichsten Dank :) :) :)

Joschka
gruesse aus dem sueden 8-)
joschka

ze40 seit 24.03.17
Benutzeravatar
joschka
 
Beiträge: 295
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 06:19
Wohnort: Göppingen

Anzeige

Re: Welche Ladekarten ... D-BaWü, A, Ch, I ...

Beitragvon AbRiNgOi » Mi 16. Nov 2016, 08:48

Zuerst einmal Willkommen und herzlichen Glückwunsch zu Deiner Entscheidung, du wirst es nicht bereuen.

Zu den Ladekarten könnte man überall die billigste raus suchen, aber die flexibelste für dieses Gebiet und auch für den Norden ist wohl die https://my.thenewmotion.com/
Da ist mit 7ct pro Minute auch EnBW dabei, in Österreich SMATRICS in der Schweiz Swisscom... und in Italien wohl auch ROUTE220, aber noch nicht getestet. Aber: die ist doch in der Verwendung teuer, gerade in Österreich, aber was solls, zumindest keine Grundgebühr. Rasch bestellen, weil die Aktivierung durch die Roamingpartner kann schon mal einige Wochen brauchen.

Als Alternative wäre https://www.plugsurfing.com/de/map, auch keine Grundgebühr, Schweiz und Italien wohl gleich in österreich aber statt SMATRICS die ELLA und Elektrodrive Salzburg, EVN, Wienenergie...
In Deutschland sehr ähnlich. Da aber SMATRICS über Thenewmotion wohl eh zu teuer ist, würde ich mir einfach von Plugsurfing diesen netten Schlüsselanhänger leisten, der kostet in der Anschaffung ein paar Euro, aber keine Grundgebühr. Vergleiche einfach selber die einzelnen Säulen in den Map und entscheide dich.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2968
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Welche Ladekarten ... D-BaWü, A, Ch, I ...

Beitragvon joschka » Mi 16. Nov 2016, 11:36

Prima ... schon mal was ... die beiden sind mal beantragt 8-)

tja .... das denken wir doch dass die Entscheidung die richtige war .... wenn man nun nur nicht gar soooo lange warten muesste.......... :roll: ;) :roll:
gruesse aus dem sueden 8-)
joschka

ze40 seit 24.03.17
Benutzeravatar
joschka
 
Beiträge: 295
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 06:19
Wohnort: Göppingen

Re: Welche Ladekarten ... D-BaWü, A, Ch, I ...

Beitragvon wattowatt » Mi 30. Nov 2016, 14:41

Hallo,

das Ladern in D, und so wie ich das inzwischen lese auch in der EU, ist eine unzufriedener Zustand.
Ich kann einfach nicht verstehen, warum die Säulen nicht ein allgemeinübliches Zahlungsmittel akzeptieren müssen.
Jede normale Tankstelle beherrscht das.

Was auch sehr schade ist, das z.B. bei TNM an den EnBW Säulen alles im Minutenpreis abgerechnet wird.
Dadurch wird so eine Ladung mit einem i-Miev richtig teuer, da er nur 3,3kW/h laden kann.
Auch hier müsste es einen Preis pro kW/h geben.

Was es bei uns lokal noch gibt, sind Lademöglichkeiten bei dem E-Center.
Das ist sogar kostenlos (während dem Einkauf).
Habe allerdings keine Ahnung ob meine Ladekarte aus OG auch in KA oder FR funktioniert.
wattowatt
 
Beiträge: 38
Registriert: Di 19. Jul 2016, 09:14


Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: wsz und 4 Gäste