Vorschlag für neues Tarifmodel bei SMATRICs

Re: Vorschlag für neues Tarifmodel bei SMATRICs

Beitragvon Taxi-Stromer » Di 3. Jan 2017, 08:25

xado1 hat geschrieben:
nützt irgendwer von euch die ella ladestellen?
hab da in brunn/geb beim hofer schon lange niemand stehen gesehen,wo ja gegenüber smatrics und wien energie stehen

Ja, mache ich gelegentlich!

Auf dem Rückweg von Wien lade ich meistens im Bereich der SCS, üblicherweise am Wien Energie-Lader weil er verkehrstechnisch am günstigsten liegt.
Manchmal fahre ich aber bewußt zum ELLA-Lader weil ich der Meinung bin, daß Engagement gefördert werden muß - obwohl ELLA teurer als Wien Energie ist....
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna (EZ 3/2015), bisher 52.000 selbst gefahrene (und jeden Einzelnen davon genossenen!) Kilometer! 8-)
7.10.2017: Tachostand 50.000 überschritten.... :D
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 947
Registriert: So 25. Okt 2015, 19:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Anzeige

Re: Vorschlag für neues Tarifmodel bei SMATRICs

Beitragvon Helfried » Di 3. Jan 2017, 08:28

xado1 hat geschrieben:
nützt irgendwer von euch die ella ladestellen?
hab da in brunn/geb beim hofer schon lange niemand stehen gesehen,wo ja gegenüber smatrics und wien energie stehen

Die Ella ist doch gratis, wenn man sich beim Hofer eine Karte borgt, oder?
Helfried
 
Beiträge: 5028
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Vorschlag für neues Tarifmodel bei SMATRICs

Beitragvon TeeKay » Di 3. Jan 2017, 14:12

enabler hat geschrieben:
Warum soll ein Schnellladestationsbetreiber für E-Autos mit schwacher DC-Lade-Umsetzung z.B. Drillinge unfair benachteiligt werden?

Der Betreiber erreichtet und betreibt eine 50kW ABB DC Station.

... und braucht dafür Kunden. ELMO in Estland hatte letztes Jahr 142.706 Lade-Sessions an den eigenen 165 Schnellladern bei 50 verkauften Elektroautos im 1. Halbjahr 2016. Das sind 2,36 pro Tag und Säule. ELMO hat ausschließlich ABB Terra 52 mit Chademo und Typ2.

Ich bezweifle, dass Smatrics auch nur auf ein Zehntel so viele Lade-Sessions bei 5x mehr Elektroautos in Österreich kommt. Offenbar nutzten die Estländer die dort ebenfalls für viel Geld errichtete Infrastruktur lieber als die Österreicher. Mag daran liegen, dass man sich in Estland nicht abgezockt fühlt.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Vorschlag für neues Tarifmodel bei SMATRICs

Beitragvon DELHA » Di 3. Jan 2017, 17:22

TeeKay hat geschrieben:

Ich bezweifle, dass Smatrics auch nur auf ein Zehntel so viele Lade-Sessions bei 5x mehr Elektroautos in Österreich kommt. Offenbar nutzten die Estländer die dort ebenfalls für viel Geld errichtete Infrastruktur lieber als die Österreicher. Mag daran liegen, dass man sich in Estland nicht abgezockt fühlt.


Im Geschäftsbericht von Siemens (50% Anteil an Smatrics) steht für 2015 ein Ergebnis von -2 Mio €. Daraus kann man recht gut den notwendigen Tagesumsatz/50kW Ladepunkt einschätzen.

Jedes Geschäft fängt mit einer Investition an. Wenn man in seinem Geschäftsplan anfängliche Verluste berücksichtigt kann das auf lange Sicht funktionieren und Erträge abwerfen. Das eingesetzte Kapital ist Risikokapital. @hinundher: Mit nix anfangen (auf Pump) geht oft in die Hose.
http://www.siemens.com/investor/pool/de ... GB2015.pdf Seite 132
DELHA
 
Beiträge: 265
Registriert: So 20. Dez 2015, 17:26

Re: Vorschlag für neues Tarifmodel bei SMATRICs

Beitragvon Hinundher » Mi 4. Jan 2017, 10:19

Guten Morgen

Schade 17 Stunden später keine weiteren Reaktionen , in meinem letzte Langem Text hab ich was übersehen .

Das Mail von Smatrics hab ich soo

Interpretiert

Hinundher hat geschrieben:
Achtung soeben hab ich ein Mail von Smatrics bekommen , über neue Tarifmodelle wird schon länger nachgedacht auch über Kompensation von minderleistung durch Freiminuten wird intensiv nachgedacht , nächste Woche soll eine Interne Abstimmung darüber Stattfinden .


Tatsächlich steht da in dem Smatrics Mail

Smatrics hat geschrieben:
für die kommenden Wochen


Ist wohl wieder Futter für die "Rundablage" die Sitzen das einfach aus :(

lg.
350
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 3850
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

Re: Vorschlag für neues Tarifmodel bei SMATRICs

Beitragvon BernhardLeopold » Mi 4. Jan 2017, 11:13

Ideal wäre die Fördergelder für die Bezahlung der Stromrechnung zu verwenden um die normalen Elektro-Autosnauf das Niveau von Tesla zu heben:

Also gratis Strom ohne komplizierte Zugangshindernisse!

Schwierig wird es aber bei der Blockiergebühr, da die Ladestationen die Autos nicht "kennen"...
BernhardLeopold
 
Beiträge: 193
Registriert: So 7. Feb 2016, 22:10
Wohnort: Graz

Re: Vorschlag für neues Tarifmodel bei SMATRICs

Beitragvon Elko » Mi 4. Jan 2017, 11:43

Achtung, SMATRICS rechnet auch die Stehzeit ab wenn auf ein anderes Auto gewartet wird.

Hätte letztens das Vergnügen
Ich stand am SL von Smatrics, als ein i3 kam und sich an CCS ansteckte, da ich an CHAdeMO hing würde CCS in die Warteposition gelegt, wir tratschen ein wenig, als der i3 Fahrer durch Zufall auf sein Handy schaute, 6€ würden Ihm verrechnet, obwohl noch kein Strom floss, dann würde auch mein Auto voll und CHAdeMO schaltete ab, der i3 war aber nicht zu überreden die Ladung zu starten, erst nach Abstecken und wieder neu anstecken lud er dann, 8€ hat er jedenfalls gezahlt ohne irgend eine kWh bekommen zu haben, ob er die jetzt auch Zahlen muss weiß ich leider nicht, hoffe es aber das Smatrics hier auf Kulanz die "Ladung" entfernt

elektrische Grüße
Thomas (Elko)
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 912
Registriert: Di 10. Sep 2013, 19:31
Wohnort: Berndorf

Re: Vorschlag für neues Tarifmodel bei SMATRICs

Beitragvon TeeKay » Mi 4. Jan 2017, 12:05

Und so wird eine sinnvolle Funktion der ABB Säulen ad absurdum geführt. Einmal von Smatrics, die fürs Nichtstun Geld wollen und einmal von BMW, die kurze Zeit nach Abschließen des Fahrzeugs jeden Ladestart verweigern.

Bei den in Berlin genutzten Efacec Säulen gibts die Pre-Authentifizierung gar nicht erst. Dabei wäre das hier sehr praktisch, da wir sowohl Carsharer mit Chademo als auch CCS haben, die an den Säulen laden können.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Vorschlag für neues Tarifmodel bei SMATRICs

Beitragvon rolfrenz » Mi 4. Jan 2017, 20:49

Ich denke, es wird nie eine absolut "gerechte" Lösung für alle geben. Aber tendenziell ist es eher eine gesellschaftspolitische Entscheidung eines Landes oder der EU, so in die Ladeinfrastruktur zu investieren, dass e-Fahrzeuge für die Masse interessant werden. Und soviel ich weiß, hat ja Siemens auch jede Menge EU-Fördergelder für die Errichtung des Smatrics Geschäfts abgegriffen, das muss doch auch berücksichtigt werden, oder...?
VW e-Up! seit 17.04.2014 Bild
TESLA Model ☰ reserviert am 31.03.2016
SONOMOTORS SION Extender reserviert am 2.8.2016
VW e-Golf 300 ab 21.11.2017
rolfrenz
 
Beiträge: 651
Registriert: So 9. Mär 2014, 19:53

Re: Vorschlag für neues Tarifmodel bei SMATRICs

Beitragvon Hinundher » Mi 4. Jan 2017, 21:17

Elko hat geschrieben:
Ich stand am SL von Smatrics, als ein i3 kam und sich an CCS ansteckte, da ich an CHAdeMO hing würde CCS in die Warteposition gelegt, wir tratschen ein wenig, als der i3 Fahrer durch Zufall auf sein Handy schaute, 6€ würden Ihm verrechnet, obwohl noch kein Strom floss, dann würde auch mein Auto voll und CHAdeMO schaltete ab, der i3 war aber nicht zu überreden die Ladung zu starten, erst nach Abstecken und wieder neu anstecken lud er dann, 8€ hat er jedenfalls gezahlt ohne irgend eine kWh bekommen zu haben, ob er die jetzt auch Zahlen muss weiß ich leider nicht, hoffe es aber das Smatrics hier auf Kulanz die "Ladung" entfernt


Danke @ Elko für die Warnung , das ist ja ein Ding , dieses vorwählen hatte ich in noch "günstiger" Zeit auch praktiziert hat Technisch gut funktioniert

06 verkleinert.jpg


Smatrics bei Merkur Bischofshofen der E- Golf war vor uns da wir hatten derweil Getratscht um die Umschaltung zu beobachten ;)

Schade dein Post kam um 5 Minuten zu spät hatte vorher ein langes Gespräch mit der Smatrics Technik Dipl.-Ing. STEFAN ZORZI über die vielen Unzulänglichkeiten die Täglich im www aufschlagen , diese deine Story hätte auch noch gut gepasst :shock:

lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 3850
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast