TankE vs Ladenetz

Re: TankE vs Ladenetz

Beitragvon Upke » Do 21. Sep 2017, 10:48

eDiver hat geschrieben:
http://www.rp-online.de/nrw/
Grundlage der Zusammenarbeit bildet eine gemeinsame App, mit der E-Mobilisten Elektro-Ladesäulen finden können und über die die Bezahlung bundesweit an mehr als 5000 Säulen erfolgen kann.[/color][/size]
AAARRRGHHHHH ... SCHON WIEDER EINE APP ... WIEVIELE DENN NOCH ?

Habe in Köln mit TankE geladen. Die App wird nur zum Finden der Säulen benötigt, wer "seine" Säule kennt, braucht sie nicht. Registrierung der Handynummer reicht, dann SMS mit diesem Handy an die Nummer, die auf der Säule steht. Text ist der Säulenname. Fertig.
Allerdings braucht die Registrierung zwei Werktage, also spontan nutzen ist nicht!
Upke
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 21. Sep 2017, 10:31

Anzeige

Re: TankE vs Ladenetz

Beitragvon harlem24 » Do 21. Sep 2017, 10:52

Ja, aber das wollen sie ja wohl ändern.
Besonders wenn sie Geld nehmen möchten.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2857
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: TankE vs Ladenetz

Beitragvon AndiH » Do 21. Sep 2017, 12:51

Es drängt sich auf das dieses Konstrukt sporadische Ladegäste von außerhalb überhaupt nicht haben will und darauf hofft das die lokalen (Dauer) Kunden die Auslastung bringen...
Mit steigender Akku Kapazität und steigendem E-Auto Anteil könnte das in der Stadt sogar korrekt sein. Die Betreiber von Schnellladern an den Verkehrsachsen wird es freuen wenn die Leute stattdessen auf dem Rückweg laden müssen.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.200 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1154
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Vorherige

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste