Tank & Rast: Anbieterchaos

Tank & Rast: Anbieterchaos

Beitragvon phonehoppy » Mi 7. Feb 2018, 12:49

Solange die Tank & Rast-Ladesäulen kostenlos waren, war alles OK. Aber jetzt gibt es plötzlich ein heilloses Chaos, man braucht auf einer Fahrt bald für jede Ladesäule eine andere Karte oder eine andere App. Also ich kenne bei den vormals als Tank & Rast bekannten Stationen jetzt mindesten 4 Varianten: EnBW, e.ON, Innogy und noch so etwas wie "Tank & Rast selbst", was wohl immer noch kostenfrei ist.
Wie konnte Tank & Rast so etwas zulassen? Warum hat man bei den Verträgen mit den Partnern nicht darauf geachtet, dass alles mit einem einheitlichen Vertrag nutzbar ist? Wenigstens auf den Autobahnraststätten hätte man das ja hinbekommen sollen.

Das Problem ist jetzt, dass selbst für eine ad-hoc-Zahlung erstmal eine App installiert und konfiguriert werden muss. Das bedeutet, ich muss erstmal eine Weile mit dem Handy rumfummeln und verliere zusätzlich Zeit, oder es klappt etwas gar nicht.
Dazu hin bietet E-ON gar keine Vertragsvariante ohne monatliche Grundgebühr an, so dass man sich auch im Vorhinein nicht registrieren kann und ggf. seine Zahlungsdaten beim Vertrag hinterlegen. Wäre das möglich, könnte man vor dem Laden vermutlich einfach den QR-Code an der Säule scannen und die Ladung startet.
Kann ja sein, dass nach dem ersten Ladevorgang die Zahlungsdaten dann im Handy gespeichert werden, aber wehe, ich benutze mal ein anderes Handy oder habe es gerade nicht zur Hand, dann geht alles wieder von vorne los.

Zum Glück habe ich einen ChargeNow-Vertrag, aber leider konnte mir bislang keiner sagen, ob ChargeNow an allen Partnern von Tank & Rast funktioniert. Mit EnBW ging es schon einige male NICHT, bei den anderen habe ich es noch nicht probiert. Selbst ChargeNow gibt da keine generelle Auskunft, sondern man muss das auf deren Landkarte für jede Ladestation einzeln raussuchen...

Anstatt besser wird es momentan immer schlimmer mit dem Ladekartenchaos.

ich hätte bitteschön gerne, dass ich mich EINMAL für einen Vertrag registriereren muss und dann an jedem CCS-Stecker einfach laden kann, ohne nochmal irgendetwas anderes in die Hand nehmen zu müssen als den Stecker, weil das Auto sich über ISO 15118 identifiziert. Das kann doch nicht so schwer sein!
BMW i3 94Ah seit 10/2016. Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 946
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 21:07

Anzeige

Re: Tank & Rast: Anbieterchaos

Beitragvon mp37c4 » Mi 7. Feb 2018, 13:01

Willkommen im Entwicklungsland Germanien, wo jeder so vor sich hin wurschtelt! :evil: :twisted:
Benutzeravatar
mp37c4
 
Beiträge: 197
Registriert: Do 17. Okt 2013, 21:37
Wohnort: Düsseldorf

Re: Tank & Rast: Anbieterchaos

Beitragvon acurus » Mi 7. Feb 2018, 13:04

Wir sind dabei! Das 3. Internationale e-Golf Treffen 28.-30.09.2018!

Immer einen Besuch wert: der Elektrostammtisch OWL, jeden 1. Samstag im Monat: https://www.goingelectric.de/forum/vereine-stammtische/elektro-stammtisch-owl-t30935.html
Benutzeravatar
acurus
 
Beiträge: 1425
Registriert: Do 11. Mai 2017, 08:12
Wohnort: Warburg

Re: Tank & Rast: Anbieterchaos

Beitragvon Jan » Mi 7. Feb 2018, 13:19

Ja, es ist ein echtes Trauerspiel. Ich stand am Montag an einer nBW Säule, die bislang immer mit der Ladeksrte von Naturstrom gestartet werden konnte. Jetzt will die Säule plötzlich nur noch EC oder Kreditkarten haben. Testen konnte ich es leider nicht, denn die nötige Karte war nicht dabei. Man denkt immer, der Markt wird es schon regeln, aber einen echten Markt gibt es ja noch nicht. Nur diese lästige Eichverordnung musste natürlich schnell sein, wodurch viele Säulen verhindert wurden. Echt übel, was bei uns läuft. Und es scheint niemanden zu geben, der sich dem Priblem annimmt und es schnellst möglich beseitigt. Vielleicht muss auch vorher erst der Flughafen in Berlin fertig gestellt werden. Und dann ist da ja auch noch das Loch in Stuttgart, das noch wieder zu geschüttet werden muss. Ladesäulen für E Autos, was war das jetzt noch mal genau?
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2508
Registriert: Di 3. Jun 2014, 07:56

Re: Tank & Rast: Anbieterchaos

Beitragvon Wolfgang VX-1 » Mi 7. Feb 2018, 13:28

Ist das jetzt Unvermögen oder Absicht? Beides schlimm. Dank der ohne Authentifizierung so unproblematischen T&R-Säulen waren im letzten Jahr lange Autobahnfahrten auch in Deutschland so berechenbar wie in Holland möglich. Allego habe ich möglichst vermieden, da ich mindestens jedes zweite Mal die Hotline brauchte. EnBW war auch kein Problem, aber auf meinen Strecken kaum vorhanden. Die Säulen bei T&R sind doch alle von RWE aufgestellt worden und wieso konnte man nicht das bei bei den 22-KW-AC-Ladern gut funktionierende Authorisierungs- und Abrechnungssystem verwenden? (Ich bin seit 6 Jahren RWE-Kunde und AC funktionierte immer super, scheinbar ist DC das Problem für Kommunikation und Abrechnung :?: :roll:
72.500 Kilometer mit Vectrix VX-1 seit 09/2011, 70.000 Kilometer mit Nissan Leaf seit 04/2015 und Passat GTE seit 07/2018
Benutzeravatar
Wolfgang VX-1
 
Beiträge: 631
Registriert: Do 16. Apr 2015, 23:39
Wohnort: Bielefeld

Re: Tank & Rast: Anbieterchaos

Beitragvon Jan » Mi 7. Feb 2018, 13:34

Dein erster Schritt sollte es sein, Dich von der RWE zu trennen, zumal, wenn man ein E Auto fährt. Zum Glück sind die Anbieter, echter, erneuerbarer Energie heute nicht mehr teuer, ein Grund mehr, schnell zu wechseln.

https://www.ecotopten.de/strom/oekostrom-tarife
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2508
Registriert: Di 3. Jun 2014, 07:56

Re: Tank & Rast: Anbieterchaos

Beitragvon Magier » Mi 7. Feb 2018, 13:57

Ein echtes Trauerspiel ! wie ich auch schon mehrfach beschrieben habe. !

das meine Frau sich gerade einen neuen kleinen Diesel SUV mit Automatik bestellt hat, kann ich vollkommen nachvollziehen.

Mein Kona kommt zwar ca. August/September, aber ob sich die ladesituation bei Tank & rast dann so verbessert hat, dass
man auch mit bekannten RFID karten einfach und bequem laden kann.....bezweifle ich.

Vielleicht bestelle ich mir doch auch einen Diesel(Kein deutsches Auto!natürlich)...nach dem Motto..ist mir doch egal....

habe keine Kinder und andere Erben und Nachkommen.... sfg.

LG Frank

p.s. noch scherzhaft... :twisted:
Benutzeravatar
Magier
 
Beiträge: 147
Registriert: Fr 1. Jul 2016, 13:47

Re: Tank & Rast: Anbieterchaos

Beitragvon Wolfgang VX-1 » Mi 7. Feb 2018, 14:07

Jan hat geschrieben:
Dein erster Schritt sollte es sein, Dich von der RWE zu trennen, zumal, wenn man ein E Auto fährt.

Zuhause kommt der Strom vom Dach und meinen Stadtwerken (https://www.stadtwerke-bielefeld.de/pri ... green.html), das soll auch so bleiben. RWE-Kunde bin ich trotz deren Kohl- und Atomkraftwerken schon mit meinem Roller geworden, damit ich einerseits meine Sicherheit beim Laden unterwegs habe und ich damit die unterstütze, die etwas für den Wandel (= Zukunft) bei den alten Versorgern tun.
72.500 Kilometer mit Vectrix VX-1 seit 09/2011, 70.000 Kilometer mit Nissan Leaf seit 04/2015 und Passat GTE seit 07/2018
Benutzeravatar
Wolfgang VX-1
 
Beiträge: 631
Registriert: Do 16. Apr 2015, 23:39
Wohnort: Bielefeld

Re: Tank & Rast: Anbieterchaos

Beitragvon phonehoppy » Mi 7. Feb 2018, 14:08

Puh, ich habe eben versucht, in Erfahrung zu bringen, ob ich mit ChargeNow an den Innogy-Schnellladern laden kann.

Bei ChargeNow war gar nichts herauszufinden, sie wollen mir aber eine Liste von Partnerunternehmen schicken, bei denen ChargeNow funktioniert.

Bei Innogy hat es 4 Anrufe gedauert (3x in die falsche Abteilung verbunden) bis mir gesagt wurde "vermutlich" funktioniere das nicht über ChargeNow. Man solle die eCharge-App benutzen. Auf die Frage hin, was man macht, wenn man kein mit der eCharge-App kompatibles Smartphone hat, wurde mir folgende Internetadresse genannt:

https://www.rwe-mobility.com/charging/

Dort sollte man die Nummer der Ladestation eingeben, dann würde es funktionieren. Was denn sei, wenn es kein Netz gibt oder sowas, wurde mir gesagt, man solle die Telefonnummer anrufen, die auf der Ladesäule steht...
BMW i3 94Ah seit 10/2016. Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 946
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 21:07

Re: Tank & Rast: Anbieterchaos

Beitragvon backblech » Mi 7. Feb 2018, 14:26

Puh, habe auch keine Lust mehr auf Autobahnfahrten außerhalb BW.
Oder laßt uns an jeden Schnelllader eine Karte mit flat zur Freischaltung drankleben! :lol:
BMW i3 60Ah seit 04/17
backblech
 
Beiträge: 371
Registriert: Mo 17. Apr 2017, 17:57

Anzeige

Nächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste