Stadtwerke Marburg stellen um auf Plugsurfing Chip

Stadtwerke Marburg stellen um auf Plugsurfing Chip

Beitragvon Lewis » Sa 23. Sep 2017, 11:17

Heute Post aus Marburg ...
Stadtwerke Marburg stellen auf Plugsurfing Schlüsselanhänger um.
Die Ladekarte verliert ab 01.11.17 ihre Gültigkeit.
Ab Dezember 17 wird dann abgerechnet.
Konditionen werden noch bekanntgegeben.
R210 ZEN (MA 7) 06/13 - 07/17
Q90 INTENS (MB 17R) 07/17 - ...
Wer hört noch gerne Schiller (C.v.D.) im BEV ?
Benutzeravatar
Lewis
 
Beiträge: 303
Registriert: Di 23. Mai 2017, 17:23
Wohnort: Osthessen

Anzeige

Re: Stadtwerke Marburg stellen um auf Plugsurfing Chip

Beitragvon topai » So 24. Sep 2017, 20:57

LOL - hab auch gerade die Post geöffnet - dann werden die vielen Ladesäulen wohl sinnlos werden (meiner Meinung nach, außer vielleicht für die Zoefahrer) - die einzig sinnvollerweise benötigten Schnellladesäulen gibts bei den Stadtwerken nicht, nicht mal eine - nach 30TKm Erfahrung mit meinem E-Fahrzeug meine ich das behaupten zu können ;--) - Zuhause Laden ist viel einfacher, oder aber halt Schnellladen
topai
 
Beiträge: 38
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 21:48
Wohnort: 35274 Kirchhain

Re: Stadtwerke Marburg stellen um auf Plugsurfing Chip

Beitragvon Hessin » Di 26. Sep 2017, 19:01

Ich habe auch Post von den Stadtwerken Marburg bekommen. Finde es schon seltsam, dass man erst einen kostenpflichtigen Tankschlüssel kaufen soll und die Konditionen dazu frühestens einen Monat später bekommt. Ich bin nicht so sehr oft in Marburg, habe früher aber öfter getankt an Ladesäulen im Landkreis.

Tegut hat auch umgestellt, aber nur auf neue Ladekarten, die man auch mit anderem Betreiber nutzen kann. Bei tegut selber ist das Tanken weiter kostenfrei (bis jetzt jedenfalls).
Benutzeravatar
Hessin
 
Beiträge: 50
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 21:44

Re: Stadtwerke Marburg stellen um auf Plugsurfing Chip

Beitragvon PowerTower » So 5. Nov 2017, 20:34

Verzeichnis wurde aktualisiert. Eine Insel weniger im Ladesäulendschungel! :) Sehr schön.

@topai, wenn ich als Besucher/Touri in Marburg unterwegs bin, dann brauche ich dort keinen Schnelllader, sondern gut verfügbare und einfach nutzbare Normalladeinfrastruktur. Und da ist der Schritt weg von Kartenausleihe zu Öffnungszeiten hin zu PlugSurfing richtig und wichtig. Dass das Geschäftsmodell tausende Euro Installation + Strom verschenken langfristig hinterfragt werden muss, ist selbstverständlich. Ich habe kein Problem damit, für Strom zu bezahlen. Kostenloses Laden lockt nur Leute an die Ladesäulen, die eigentlich gar nicht laden müssen.

Und auch in Marburg wird es wohl E-Auto Interessierte geben, die nicht zu Hause laden können. Die brauchen diese öffentlichen Ladesäulen ebenso.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 5113
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: Stadtwerke Marburg stellen um auf Plugsurfing Chip

Beitragvon eDEVIL » Mo 6. Nov 2017, 12:01

Vorbildlich.

Für jedes Dorf eine Ladekarte isr sinnfrei
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12107
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10


Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste