SLAM Säulen Lohfelden und Kirchheim werden kostenpflichtig

Re: SLAM Säulen Lohfelden und Kirchheim werden kostenpflicht

Beitragvon Karlsson » Fr 10. Jun 2016, 12:25

Jo, wenn man ein Fahrzeug hätte, das mit 100kW CCS lädt, wäre der Preis attraktiv.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12587
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: SLAM Säulen Lohfelden und Kirchheim werden kostenpflicht

Beitragvon barneby » Fr 10. Jun 2016, 13:35

EAM ist anscheinend abgetaucht
Seit 19.4 kein Sterbenswörtchen mehr hierzu.
Die Ladelogs und Bewertungen seit 01.04 sind bezeichnend
barneby
 

Re: SLAM Säulen Lohfelden und Kirchheim werden kostenpflicht

Beitragvon Schrauber601 » Fr 10. Jun 2016, 13:40

TeeKay hat geschrieben:
Es ist eben nicht gleich geblieben.
Ursprünglich => jetzt
100kW DC: 49,9ct/min => 30ct/min

Ok.

Am 5. Juni 2016 war ich in Kirchheim und habe dort den Preisaushang abgelichtet. Dort sind es noch 49.9Cent an der SLAM-Säule gewesen.

LG
Jan
CityEL Fact4 mit LiFePO4 Bild
Nissan Leaf 2nd Gen Bild
Benutzeravatar
Schrauber601
 
Beiträge: 571
Registriert: Di 19. Mai 2015, 14:08

Re: SLAM Säulen Lohfelden und Kirchheim werden kostenpflicht

Beitragvon mhf2 » Mo 13. Jun 2016, 10:31

Heute von PlugSurfing eine Rechnung für 9,3kWh a 0,29€ + 0,42€ für Starten bekommen. An der Säule war ich am 14.02 :shock:
Da waren die doch noch kostenlos. Hat sonst noch wer eine Rechnung von Plugsurfing bekommen?
VW e-Up! seit 04.03.2015 E-Kennzeichen seit 19.10.2015 PV Anlage seit 01-2015
Benutzeravatar
mhf2
 
Beiträge: 163
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:23

Re: SLAM Säulen Lohfelden und Kirchheim werden kostenpflicht

Beitragvon Spengler_EAM » Fr 5. Aug 2016, 09:41

Liebe E-Mobilisten,

Eine mehrmonatige Testphase hat uns erlaubt, die Preisstruktur der beiden DC/AC-Schnellladesäulen an den beiden Autohöfen „SVG Lohfeldener Rüssel“ in Kassel und „SVG Hessenland“ in Kirchheim zu erproben und an die Bedürfnisse der Kunden anzupassen. Die gesammelten Erfahrungen, die aktuell geänderten gesetzlichen Vorgaben und der fachliche Austausch mit dem Verein ‚Elektromobilität Nordhessen - Mobilität im ländlichen Raum e.V.‘, eröffnen uns jetzt die Möglichkeit, unsere Preise im Hinblick auf die Nutzerbedürfnisse anzupassen.

Der neue Tarif gestaltet sich wie folgt:

2€ Startpreis/Ladevorgang + 25 Cent/kWh


Möglich wurde die Preisanpassung erst durch die geänderten gesetzlichen Rahmenbedingungen. Ende Juni verabschiedete der Bundestag das „Gesetztes zur Weiterentwicklung des Strommarktes“, das Ladesäulen zum Letztverbraucher macht und dadurch die Abrechnung an Ladesäulen vergleichbar mit Haushaltstarifen ermöglicht. Somit wird eine fahrzeugunabhängige Preisgestaltung für den Ökostrom an Schnellladesäulen geschaffen.

Für den Nutzer entsteht eine nachvollziehbare, faire Tarifstruktur an den beiden starken Ladepunkten an der A7, die jeweils bis zu 6 unterschiedliche eAutos zeitgleich laden können.

Die maximale Einzelladeleistung je PKW beträgt bereits jetzt bis zu 100 kW und kann entsprechend der Weiterentwicklung der PKWs zu gegebener Zeit erhöht werden. An den Rasthöfen stehen jeweils die Steckersysteme AC Typ2, CCS und CHAdeMO zur Verfügung.

Dieser Expressladepunkt ist nicht für Hyridfahrzeug ausgelegt und geplant, da durch sie hohe Laderleistung durch geringe PKW-Ladeleistung blockiert würde. Hybridfahrzeuge laden oft nur mit maximal 3,7kW.

Ich wünsche Ihnen eine gute Fahrt!

Viele Grüße

Nicolas Spengler
Spengler_EAM
 
Beiträge: 14
Registriert: Di 29. Mär 2016, 13:43

Re: SLAM Säulen Lohfelden und Kirchheim werden kostenpflicht

Beitragvon Elektrolurch » Fr 5. Aug 2016, 09:59

Spengler_EAM hat geschrieben:
2€ Startpreis/Ladevorgang + 25 Cent/kWh

Sehr gut! Das finde ich fair und werde bei Bedarf diese Lademöglichkeiten nun auch nutzen. Danke! :)
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2776
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: SLAM Säulen Lohfelden und Kirchheim werden kostenpflicht

Beitragvon Berndte » Fr 5. Aug 2016, 10:05

Das ist doch mal ein vernünftiger Tarif!

Zwei Fragen dazu:
- Preis ist unabhängig von der Anschlussart? Also AC und DC, ob 50kW oder "x2" mit maximal 100kW?
- Wie lange gilt der "Start"? Beim Zoe zB. wird ja zum Aktivieren der Kühlung kurz die Ladung unterbrochen.
- Oder wenn es zu einem ungewollten Ladeabbruch kommt und man somit nochmal neu Starten muss.
Gibt es dazu einen "Kulanzzeit"?
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5455
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: SLAM Säulen Lohfelden und Kirchheim werden kostenpflicht

Beitragvon Spengler_EAM » Fr 5. Aug 2016, 10:15

Hallo Berndte,

die Preise sind unabhängig von den Anschlüssen. Egal mit welcher Leistung du lädst du bezahlst immer die 25 ct/kWh.

Die beiden anderen Fragen nehme ich mit und werde sie dir so schnell wie möglich beantworten. Grundsätzlich sehe ich da aber keine Probleme.

Viele Grüße
Nico Spengler
Spengler_EAM
 
Beiträge: 14
Registriert: Di 29. Mär 2016, 13:43

Re: SLAM Säulen Lohfelden und Kirchheim werden kostenpflicht

Beitragvon Tho » Fr 5. Aug 2016, 10:22

Super. Das ist ein fairer Tarif. :)
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5604
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: SLAM Säulen Lohfelden und Kirchheim werden kostenpflicht

Beitragvon Heavendenied » Fr 5. Aug 2016, 10:48

Finde ich auch einen sehr fairen Tarif und schön zu sehen, dass man eben doch auf die Anforderungen/Anregungen von Kunden eingeht.

Das Thema "Startgebühr" und wie lange die gilt würde mich aber auch interessieren. Es gibt ja doch immer mal Fälle wo die Ladung in den ersten Sekunden abbricht. Wenn man dafür dann die Eimalgebühr zahlt und beim zweiten Versuch dann wieder wäre das natürlich sehr unschön...
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 678
Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste