Share&Charge

Re: Private Ladesäulen teilen und abrechnen

Beitragvon SL4E » Do 18. Aug 2016, 09:34

Europeanos hat geschrieben:
Das zweite was ich verstehe ist das ihr euch an Coin2go Währung stosst - verstehe ich, allerdings muss der Lader erstmal sein Konto bei uns aufladen (Pre-paid) wir können das auch einfach Euro nennen. Den der Umtausch in unsere coin2go Währung ist eigentlich nichts anderes als ein Pre-paid Account. Ist es für euch stimmiger wenn wir es pre-paid nennen?


Genau daran stoße ich mich. Ich habe schlechte Erfahrung mit Prepaid und Strom gemacht, gerade bei kleineren "Läden". Geht euer Laden nämlich pleite ist das Prepaid Guthaben auf "nimmer wiedersehen" weg.

Europeanos hat geschrieben:
hi die Idee ist das eine Kombination aus: Ladezeit, Ladekapazität des Auto und Art der Ladesäule genutzt wird um möglichst bedarfsgerecht abzurechen.
Passt das für dich / euch? Wir versuchen halt KwH zählende Hardare zu umgehen :D


Blödsinn! Solche Tarife braucht kein Mensch. Fair wäre eine Abrechnung nach kWh zzgl. Nutzungspauschale oder Parktarif in €/h.
Pauschale Abrechnungen nach Zeit sind einfach nicht verbraucherfreundlich.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2031
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Anzeige

Re: coin2go

Beitragvon Europeanos » Mi 31. Aug 2016, 21:48

Hallo zusammen ,

sorry das hat jetzt etwas gedauert - all das Feedback und die Idee von euch zu konsolidieren und in unser Konzept mit aufzunehmen. Also kein BUZZ sondern wirklich hartes arbeiten daran ein Konzept zu finden das wirklich Sinn macht für alle beteiligten.

Mit Hilfe eures Feedbacks arbeiten wir gerade an der Verbesserung unseres Services. Dabei konzentrieren wir uns besonders auf die folgenden Themen:
1) Entwicklung und Verwendung der Zugangskontrolle
– wir wollen es für euch ermöglichen den Zugang zu eurer Ladestation zu beschränken und den Verbrauch zu messen.
2) Verbesserung der Genauigkeit des Ladetarifs
– Wir werden die Möglichkeiten der Abrechnung ohne teure Hardware suchen.
3) Kommunikation und Hilfestellung bezüglich
a. Energieverkauf
b. steuerrechtlichen Fragen
c. Rechnungsstellung
4) Abrechnung in Euro und nicht coin2go Tokens
– statt in der coin2go Währung wird nun in Euros abgerechnet werden.

In der 2ten September Hälfte wird die neue Coin2go Website gelauncht. Wir würden uns über euer erneutes Feedback sehr freuen.
Und wer Lust hat dann als Beta Tester mit zumachen kann sich gerne auch jetzt schon registrieren.

Liebe Grüße aus Essen Nicole

PS: Und ganz vielen Dank an den Essener E Mobility Stammtisch - das war toll euch kennenzulernen! Vielen Dank für eure Geduld mit uns! :D
Europeanos
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 21. Jul 2016, 16:01

Re: coin2go - wird share and charge

Beitragvon Europeanos » Mi 21. Sep 2016, 16:12

Wir sind zurück! Mit neuem Namen und unserer App zum Teilen und Abrechnen von privaten Ladestationen. Dank eures Feedbacks konnten wir unser Konzept deutlich verbessern, kommt vorbei auf https://www.shareandcharge.com und schaut euch um!
Wir suchen noch weitere Beta-Tester, die bereit sind ihre private Ladestation mit Freunden, Nachbarn und Menschen in ihrer Umgebung zu teilen. Jede Art von Ladesäule kann bei uns mitmachen, du brauchst lediglich ein Smartphone und ein Schukostecker oder Ladestation.
Beim beta-Test lädst du selbstverständlich kostenfrei! Als kleines Bonbon gibt es für diejenigen die uns Feedback in Form von online Umfragen geben am Ende des Tests eine Aufwandsentschädigung als Dankeschön.
Interesse? Registriere dich über das Kontaktfeld auf https://www.shareandcharge.com

Jetzt bin ich sehr gespannt auf euer Feedback - lieben Gruss aus Essen Nicole
Europeanos
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 21. Jul 2016, 16:01

Re: coin2go

Beitragvon streetfighter » Mi 21. Sep 2016, 20:36

Der erste Fragebogen ist ja unterirdisch. Schon alleine die Tatsache das ich meinen Smart nicht auswählen kann sagt schon einiges !
Bei den Ladekarten soll eine mehrfach Auswahl möglich sein. Bei mir nicht .....
Benutzeravatar
streetfighter
 
Beiträge: 457
Registriert: Mo 18. Aug 2014, 12:29

Share&Charge

Beitragvon Europeanos » Mo 26. Sep 2016, 19:51

Das ist wirklich unglaublich - der Smart wurde wirklich vergessen . . .
Aber den Fehler haben wir behoben und - der Mehrfachnennung ist nicht mehr notwendig.

Vielen Dank - und wir suchen immer noch mehr Beta Tester!

Liebe Grüße Nicole
Europeanos
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 21. Jul 2016, 16:01

Re: Share&Charge

Beitragvon Smartpanel » Mi 25. Jan 2017, 22:55

Ich hole diesen Thread mal wieder hoch, nach einem Bericht über die Blockchain-Abrechnung bei Share&Charge:

" ... Längst suchen etablierte Konzerne Anschluss an die Entwicklerszene. „Wir sind uns sicher, dass Blockchain ein sehr wichtiger Transaktionslayer für dezentrale Systeme werden wird, deshalb hat das Thema für uns eine große Bedeutung“, sagt Carsten Stöcker, der den Innovationsschwerpunkt Machine Economy bei der RWE-Tochter Innogy leitet.

E-Autos rechnen Ladestrom selbständig ab

Der Energiekonzern aus Essen beschäftigt sich seit 2014 mit der Technologie und treibt mit Partnern inzwischen fünf Projekte voran. Bei Share&Charge können Besitzer von Lademöglichkeiten ihre Station E-Auto-Fahrern zur Verfügung stellen. Für das Bereitstellen der Abrechnungsplattform berechnet Innogy eine Gebühr, die auf dem Level von Kreditkarten liegt. Ob dieses spezielle Geschäftsmodell nachhaltig sein wird, ist allerdings zweifelhaft. Im Finanzsektor machen Blockchain-Start-ups etablierten Finanzkonzernen gerade bei einfachen Zahlungsdienstleistungen Konkurrenz und liefern sich ein Wettrennen um die günstigsten Gebühren. In einem zweiten Projekt will Innogy einen Roaming-Dienst entwickeln, mit dem E-Auto-Fahrer an den Ladesäulen beliebiger Anbieter Strom zapfen können. Bisher gibt es selbst im Roaming immer noch mehrere Plattformen wie Intercharge und Plugsurfing. Wollen Fahrer besonders flexibel sein, müssen sie mit jedem Anbieter einen Vertrag schließen und mehrere Chips oder Karten zur Authentifizierung bei sich tragen.

Die Blockchain-Lösung von Innogy soll komplett betreiberunabhängiges, automatisches Laden ermöglichen. Das Elektroauto erkennt den Betreiber der Ladestation, aus der Blockchain erfährt die Säule, ob der Kunde über genug Guthaben verfügt und rechnet automatisch ab.

Über die Anwendung will Innogy nicht nur an Transaktionsgebühren verdienen, sondern Mehrwertdienste anbieten. Angeschlossene Elektroautos lassen sich mit ihren Batterien zu einem Pool zusammenschließen, über den das Unternehmen Regelenergie anbieten kann. Zusätzliche Erlöse versprechen sich die Essener von Flottenbetreibern. Die sollen dafür zahlen, dass ihre Batterien schonend geladen werden und nicht zu schnell altern. ... "

http://www.xing-news.com/reader/news/ar ... igin=email
(Obiger Text ist ziemlich in der Mitte des Gesamtartikels)
Benutzeravatar
Smartpanel
 
Beiträge: 324
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 16:26
Wohnort: D-82...

Re: coin2go

Beitragvon Tho » Do 26. Jan 2017, 10:06

Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5625
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: coin2go

Beitragvon Tho » So 29. Jan 2017, 14:56

In Kirchberg beim Elektroblitz (http://www.goingelectric.de/stromtankst ... e-18/7248/) haben wir in dieser Woche parallel zum Schalter an der Box eine Freischaltungs- und Bezahlungsmöglichkeit für den 43kW Typ2 per Share&Charge App realisiert. Dabei läuft die Blockchain Technologie auf einem Raspberry Pi3.
Mittels der App (Beta) wurden bereits die ersten Tests erfolgreich durchgeführt.
Dateianhänge
raspberry_angeschlossen.jpg
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5625
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: coin2go / Share&Charge

Beitragvon Smartpanel » So 29. Jan 2017, 16:49

@Tho:
Erzähl doch mehr darüber, z.B.
* wie sieht es mit Schnelligkeit der Freischaltung aus,
* wie wird abgerechnet,
* wo gibt's die App (in Googleplay nicht gefunden),
* ...
Diesel Weg wird kein leichter sein ...
Kia Soul EV - 27kWh - EZ 07/16 - 32tkm - Tagesreichweite 800km, mit Kundenbesuch, bei herbstlichen Temperaturen
PV-Tankstelle 10kWp - jedes 285Wp Panel ermöglicht 45.000km Fahrt - CO2-arm zu 2ct/km Energiekosten
Benutzeravatar
Smartpanel
 
Beiträge: 324
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 16:26
Wohnort: D-82...

Re: coin2go / Share&Charge

Beitragvon Tho » So 29. Jan 2017, 17:32

Freischaltung dauert ca. 14sek. (Kommunikation App, Server, Ladestation + Verbuchungszeit der Blockchain Transaktion)
Abgerechnet wird nach Zeit oder nach kWh, in Kirchberg aktuell nach Zeit eingestellt, da der Zähler erst noch gegen einen geeichten ausgetauscht werden muss.
Die App ist noch Beta, das heißt noch nicht in den App Stores.
Ich werde hier wieder berichten, wenn es neues gibt. :D
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5625
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste