RWE ePOWER SMS mit 32A?

Re: RWE ePOWER SMS mit 32A?

Beitragvon STEN » Mo 3. Feb 2014, 16:50

Die damalige Änderung, dass per SMS nur 11kW Ladungen möglich sind sollte den Gelegenheitslader in eine
Vertragsabhängigkkeit mit einer monatlichen Zahlung (waren es 9,95€/Monat?) locken.

Der Schuss ist aber spätestens seit dem Angebot des RWE-Partners BEW nach hinten losgegangen.
Mich wundert sogar, dass die RWE der BEW dieses Hintertürchen öffen läßt.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2780
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Anzeige

Re: RWE ePOWER SMS mit 32A?

Beitragvon MarkusD » Mo 3. Feb 2014, 16:53

tubist88 hat geschrieben:
TeeKay hat geschrieben:
Ja. Denn 2012 hatte RWE die SMS mit der Wahl zwischen 16 und 32A gestartet und auch unterschiedliche Tarife für beide Stromstärken angeboten. Es wurde also eine bereits vorhandene, nützliche Funktion nachträglich wieder entfernt.


Danke für die Aufklärung. Was aber ja beweist, daß RWE nicht zu doof dazu ist. Insofern sollte man das nicht grosskotzig abwertend mit "schallendes Gelächter" kommentieren. Man wird einen Grund dafür haben.
Ich habe nie behauptet, daß RWE zu doof ist. Ich halte die "hohen Kosten" für etwas, was eigentlich schon da ist und nur wieder freigegeben werden muß, vorgeschoben. Darüber lache ich und klopfe mir auf die Schenkel, weil das einfach soooooo durchsichtig ist.
RWE will einfach nicht. Warum, darüber kann man spekulieren. Vielleicht ist es in einem seltenen Cobol-Dialekt programmiert und der Typ ist mittlerweile in Rente ...

Elektrolurch hat geschrieben:
Obwohl, wenn ich's mir nochmal genau anschaue, dann könnte man die Antwort von RWE tatsächlich auch so auslegen, dass nicht die Umstellung die hohen Kosten verursacht, sondern ein nicht genannter anderer Faktor. Vielleicht heißt "hohe Kosten" auch nur "zu geringe Gewinne".
Wenn man das so begründet, müßte doch eigentlich erst recht die 32A-Ladung möglich sein. Die 32A-Ladung hat früher einen Aufpreis gekostet. Hoher Strom, schnellere Ladung, Ladesäule eher wieder frei für den nächsten ... zumindest bei solchen, die für den Durchgangsverkehr gut gelegen sind. Bei Dauerparkplätzen wär's egal.
MarkusD
 

Re: RWE ePOWER SMS mit 32A?

Beitragvon Elektrolurch » Mo 3. Feb 2014, 16:54

STEN hat geschrieben:
waren es 9,95€/Monat?

aktuell 4,95 €/Monat und 30 ct/kWh
https://www.rwe-mobility.com/web/cms/de ... wer-basic/
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2780
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: RWE ePOWER SMS mit 32A?

Beitragvon Vanellus » Mo 3. Feb 2014, 17:55

Ich lade an RWE-Säulen (über einen BEW-Vertrag) nicht mithilfe der SMS, weil mein Mobilfunk-Provider (1 & 1) es ablehnt, für Fremde Gebühren einzuziehen. Ich lade mit der App e-kWh in der Vertragsnummer und Password gespeichert sind. Das funktionierte die dreimal, in denen ich es bei "Fernreisen" brauchte. Und zwar immer mit 3x32 A = 22 kW. So sind die Säulen auch unter "Stromtankstellen" ausgewiesen.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1345
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: RWE ePOWER SMS mit 32A?

Beitragvon mlie » Mo 3. Feb 2014, 18:50

DAS ist aber nicht ePower SM!
Du zahlst ja pro kWh, und da sind höhere Leistungen ja auch sinnvoll, weil es doch Hupe ist, ob man 2 Stunden mit 11kW rumnuckelt oder 1 Stunde mit 22kW, der abgerechnete Strom bleibt gleich, aber der Säulenbesetzer ist im Idealfall eher wieder verschwunden...
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3219
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: RWE ePOWER SMS mit 32A?

Beitragvon Elektrolurch » Di 4. Feb 2014, 09:58

mlie hat geschrieben:
ePower SM!

:lol: Das war aber ein Freud'scher, wie er im Buche steht. :lol:
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2780
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: RWE ePOWER SMS mit 32A?

Beitragvon eidreif » Mi 5. Feb 2014, 17:06

Mich würde in diesem Zusammenhang einmal interessieren, ob es auch andere Anbieter mit öffentlichem Zugang gibt, die Laden und Bezahlen per SMS anbieten ?

Wie haben die das Thema Ladestärke gelöst ? Bieten die dies überhaupt an ?

Evtl. liegt ja auch hier des Rätsels Lösung , ob RWE nicht will. Können tun die es sicherlich.

Ich denke , bei der Masse an Ladepunkten und der Verwaltung dieser ist es mit einer Spaghettisoftware oder einem Werkstudent nicht getan.
VX-1 Li+ Fahrer
eidreif
 
Beiträge: 15
Registriert: Do 27. Jun 2013, 13:40

Re: RWE ePOWER SMS mit 32A?

Beitragvon MarkusD » Mi 5. Feb 2014, 17:54

eidreif hat geschrieben:
... oder einem Werkstudent nicht getan.
Hast du eine Ahnung, was so alles von Werkstudenten gemacht wird, die dann nie wieder gesehen wurden ...
Sowas muß ich gerade ausbaden. Wie, was, vor 17 Jahren? Kann sich noch einer daran erinnern, wie der Typ aussah? Den Namen noch nichtmal gehört? Arghl...
MarkusD
 

Re: RWE ePOWER SMS mit 32A?

Beitragvon teutocat » Mi 5. Feb 2014, 19:31

MarkusD hat geschrieben:
tubist88 hat geschrieben:
Besorg Dir ne Karte und kannst "gerecht" bezahlen. Bei BEW gibt´s ne Karte ohne Grundgebühr mit Roaming für RWE
Erzähl mir was neues, bitte ;)


Doch, für mich wäre das was Neues, dass es bei BEW eine KARTE gibt die man bei RWE-Ladestationen nutzen kann. :o
Soweit ich weiß haben öffentliche RWE-Ladestationen in Deutschland überhaupt keinen Kartenleser.

Gruß
Roman
Die ganze Familie ist komplett "verbrennerfrei"
Benutzeravatar
teutocat
 
Beiträge: 362
Registriert: Do 21. Mär 2013, 18:35
Wohnort: Bielefeld

Re: RWE ePOWER SMS mit 32A?

Beitragvon teutocat » Mi 5. Feb 2014, 19:35

eidreif hat geschrieben:
Mich würde in diesem Zusammenhang einmal interessieren, ob es auch andere Anbieter mit öffentlichem Zugang gibt, die Laden und Bezahlen per SMS anbieten ?


Ja, in Schweinfurt z.B. gibt es Belectric-Ladestationen die man ohne Voranmeldung per SMS freischalten kann. Das funktioniert allerdings extrem umständlich und unzuverlässig.
Die ganze Familie ist komplett "verbrennerfrei"
Benutzeravatar
teutocat
 
Beiträge: 362
Registriert: Do 21. Mär 2013, 18:35
Wohnort: Bielefeld

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MartinS, Tesla Bargain und 3 Gäste