NOMAD Power: Sinnvoll hier im Verzeichnis?

Re: NOMAD Power: Sinnvoll hier im Verzeichnis?

Beitragvon Berndte » Mi 1. Jun 2016, 12:11

Nomad erlaubt das Laden von Elektroautos an ihren Steckdosen... Punkt!
Wenn du das absolut rechtssicher haben willst, dann frage doch offiziell nochmal selber nach.
Mir reicht die Nachfrage und Aussage von einem "Forumskollegen" dazu aus.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5456
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

Re: NOMAD Power: Sinnvoll hier im Verzeichnis?

Beitragvon msim » Mi 1. Jun 2016, 12:13

@Tho:
Ich sehe, du bist fleissig dran, die Einträge entsprechend anzupassen.
Vielen Dank dafür! :)

...und sorry für die Umstände. Aber ich denke echt, dass es so für die Allgemeinheit, welche nicht in den Foreneinträgen, Wiki's etc. nachschaut vor dem Laden wenigstens ein klares Bild haben, was sie zu erwarten haben.

Gruss
Simon
Tesla MS 75D, BMW i3 94 Ah & Renault Zoe Intens -->https://www.instagram.com/better.e/
Benutzeravatar
msim
 
Beiträge: 56
Registriert: Di 28. Apr 2015, 21:45

Re: NOMAD Power: Sinnvoll hier im Verzeichnis?

Beitragvon Tho » Mi 1. Jun 2016, 12:14

Der Campingplatzbetreiber wird bei Freigabe auch keine Veröffentlichung auf seiner Homepage oder ein Press Releease machen.
Kurt-Paul, der die Dose an seiner Garage einträgt, erst recht nicht. Wenn ich mir unsicher bin, dann frage ich den Betreiber/Eigentümer vor der Nutzung selbst... ;)
Eine klare Beschreibung hier im GE ist natürlich hilfreich! 8-)
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5614
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: NOMAD Power: Sinnvoll hier im Verzeichnis?

Beitragvon msim » Mi 1. Jun 2016, 12:16

Berndte hat geschrieben:
Mir reicht die Nachfrage und Aussage von einem "Forumskollegen" dazu aus.


...dir vielleicht schon, ok. Mir soweit auch.
Wir sind aber nicht das ganze Forum, und erst recht nicht der Mainstream ;)

...darum ging es. GE wird Mainstream und so sollten auch die Infos "verpackt" sein.

Gruss
Simon
Tesla MS 75D, BMW i3 94 Ah & Renault Zoe Intens -->https://www.instagram.com/better.e/
Benutzeravatar
msim
 
Beiträge: 56
Registriert: Di 28. Apr 2015, 21:45

Re: NOMAD Power: Sinnvoll hier im Verzeichnis?

Beitragvon Tho » Mi 1. Jun 2016, 12:20

Wie tragen wir sie eigentlich einheitlich ein? Es sind CEE11, die aber nur 15kW liefern.
CEE22 ist eigentlich falsch, weil der Stecker ja dann nicht passt. CEE32 ist zwar richtig, 22kW liefern sie aber auch nicht. ;)
Zuletzt geändert von Tho am Mi 1. Jun 2016, 12:27, insgesamt 2-mal geändert.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5614
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: NOMAD Power: Sinnvoll hier im Verzeichnis?

Beitragvon msim » Mi 1. Jun 2016, 12:21

Tho hat geschrieben:
Der Campingplatzbetreiber wird bei Freigabe auch keine Veröffentlichung auf seiner Homepage oder ein Press Releease machen.
Kurt-Paul, der die Dose an seiner Garage einträgt, erst recht nicht.


...Kurt-Paul wird aber nicht als eigener Verbund gezählt. 8-)

Tho hat geschrieben:
Eine klare Beschreibung hier im GE ist natürlich hilfreich! 8-)

:thumb:
Tesla MS 75D, BMW i3 94 Ah & Renault Zoe Intens -->https://www.instagram.com/better.e/
Benutzeravatar
msim
 
Beiträge: 56
Registriert: Di 28. Apr 2015, 21:45

Re: NOMAD Power: Sinnvoll hier im Verzeichnis?

Beitragvon msim » Mi 1. Jun 2016, 12:25

Tho hat geschrieben:
Wie tragen wir sie eigentlich einheitlich ein? Es sind CEE32, die aber nur 15kW liefern.
CEE11 ist eigentlich falsch, weil der Stecker ja dann nicht passt. CEE32 ist zwar richtig, 22kW liefern sie aber auch nicht. ;)


Im Zweifelsfall auf jeden Fall den korrekten Steckertyp als Priorität und im Text auf die verminderte Leistung hinweisen.
Somit ist wenigstens sichergestellt, dass ich mit dem richtigen Adapter dort ankomme... und für die Ladezeit... hätte man besser die konkreten Infos gelesen... aber man kann wenigstens Laden ;)

Macht es Sinn, eine weitere Kategorie Stecker zu pflegen? (Nein... nicht noch mehr :o )
Tesla MS 75D, BMW i3 94 Ah & Renault Zoe Intens -->https://www.instagram.com/better.e/
Benutzeravatar
msim
 
Beiträge: 56
Registriert: Di 28. Apr 2015, 21:45

Re: NOMAD Power: Sinnvoll hier im Verzeichnis?

Beitragvon Pivo » Mi 1. Jun 2016, 12:42

msim hat geschrieben:
Ansonsten gehören sie nicht hierher... genau wie die restlichen, nicht öffentlichen Ladepunkte.


Einspruch.

Auch nicht öffentliche Ladestationen etwa auf Firmengeländen (bei privaten ist das was anders) gehören hier her!
Denn es gibt Leute die dort laden können und dürfen, wenn auch nur ein ausgewählter Kreis.

Einfach mal folgende Situation vorstellen:

Eine Firma braucht einen Handwerker, weil die Gebäudeheizung nicht will.
Sie beauftragt einen Heizungsbauer in der Gegend.
Der Heizungsbauer hat 2 E-Kangoo im Fuhrpark, aber auch noch 2 Verbrenner.
Gerne würde er einen E-Kangoo nehmen, müsste aber um die Tour zu schaffen etwas nachladen.
So kann er nachschauen, ob es dort eine Ladestation gibt und den Kunden anrufen ob er eventuell laden darf - ins Gelände muss er ja schliesslich sowieso reinfahren dürfen. Wäre eine solche Ladestation jetzt hier nicht aufgeführt, würde er vermutlich direkt den Verbrenner nehmen.
Oder ein Berechtigter, weil Mitarbeiter der Firmengruppe, der allerdings in einer entfernteren Filiale arbeitet und ein EV hat, muss beruflich dort hin. Gerne würde er sein EV nehmen, nur wenn er nicht weiss, dass man an der anderen Filiale laden kann wird er sich einen Firmenwagen geben lassen.

Es muss eben in der Beschreibung nur klar ersichtlich sein, was Sache ist.

Weiterhin wechseln auch die "Zugehörigkeitskreise".
Bloss weil man bei einer solchen Fa. im Moment nicht arbeitet heisst es noch nicht, dass es morgen vielleicht doch der Fall sein wird. So weiss man wenigstens bei welcher Filiale man sich eventuell bewerben könnte.

Ausserdem kann man nur dann wenn bekannt ist, dass dort eine Ladestation ist, auch wenn die hinter geschlossenen Türen ist, nachfragen ob man vielleicht ausnahmsweise dochmal laden darf. Oder ggf. eine Bitte absetzten, die Säule öffentlich zu machen.
Oft sind die nämlich gar nicht so engstirnig.

Strenggenommen sind doch alle Ladestationen, für die man eine ganz bestimmte Karte braucht im weitesten Sinne nicht öffentlich.
Klar kann jeder sich eine solche Karte kaufen, aber es kann sich ja auch jeder bei einer Fa. mit Ladestation bewerben um zum erlauchten Kreis zu gehören.

Und wo soll das anfangen und aufhören?

Nehmen wir z.B. die unsägliche Kitzinger Ladestation des lokalen EVUs.
Die geben ihren Ladechip nur an "Einheimische" aus - kann also auch nicht jeder laden....
Müsste die dann aus dem Verzeichniss rausgenommen werden?

Oder nehmen wir den Chademo-Lader von Nissan in Boxberg.
Der ist zwar räumlich zugänglich aber abgeschlossen und nur für Nissan Mitarbeiter gedacht.
Könnte wetten, dass selbst nicht alle Nissan Mitarbeiter wissen, dass dort eine Chademo steht - obwohl sie dort ggf. laden dürften.
Ausserdem ermöglicht es, dass man Nissan mal bittet, die freizugeben. Nur wie soll das gehen, wenn man erst gar nicht weiss, dass es dort eine Station gibt? Und selbst wenn sie es nicht tun ist das auch eine Aussage über Nissan und abgesehen davon es könnte sich ja eines Tages ändern.

Wenn wir alle Ladestationen aus dem Verzeichnis entfernen, an denen nicht jeder laden darf, wäre das Verzeichnis ziemlich leer.
Pivo
 
Beiträge: 442
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 14:50
Wohnort: Kitzingen

Re: NOMAD Power: Sinnvoll hier im Verzeichnis?

Beitragvon Pivo » Mi 1. Jun 2016, 12:52

msim hat geschrieben:
Tho hat geschrieben:
Der Campingplatzbetreiber wird bei Freigabe auch keine Veröffentlichung auf seiner Homepage oder ein Press Releease machen.
Kurt-Paul, der die Dose an seiner Garage einträgt, erst recht nicht.


Es gibt aber Beschilderungen:
In Rothenburg o.T. gibt es mehrere WoMo-Stellplätze mit CEE-blau.
Eine davon ist per Beschilderung explizit für PKW freigegeben und daher auch aufgeführt.

In Kitzingen ist auch ein WoMo-Stellplatz, die Zufahrt ist aber explizit für PWK nicht erlaubt und hier auch nicht eingetragen.

Wobei, es soll ja auch inzwischen elektrische WoMos geben.

Wir pflegen hier auch Stationen, die ausschliesslich für Pedelecs gedacht sind und an der kein Auto laden kann/darf...
Pivo
 
Beiträge: 442
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 14:50
Wohnort: Kitzingen

Re: NOMAD Power: Sinnvoll hier im Verzeichnis?

Beitragvon Tho » Mi 1. Jun 2016, 12:54

Ich habe z.B. mit einem Campingplatzbetreiber gesprochen, der weder Schranken noch Schilder hat...
Gemeinsam haben wir dann einen passenden Stellplatz ausgesucht, an dem man ungestört und ohne zu stören laden kann. :D
Mit NOMAD Power hat das aber alles wenig zu tun. ;)
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5614
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste