innogy/RWE+ChargeNow intelligentes Ladekabel (erledigt)

innogy/RWE+ChargeNow intelligentes Ladekabel (erledigt)

Beitragvon eickerarchitekten » Do 12. Jan 2017, 09:21

Habe heute morgen gelernt, dass an manchen Säulen keine Freischaltung mit ChargeNow möglich ist. Dort soll laden nur über ein sogenanntes "intelligentes Kabel" mit integriertem RFID Chip gehen. Kann mir hierzu jemand etwas hilfreiches sagen?

Anlass:
Bisher konnte ich meinen i3 mit meinem Tesla Kabel Typ2 wunderbar einfach und kostenlos laden und ahnte natürlich, dass das nicht immer so bleiben wird. Seit dem Jahreswechsel konnet ich an dieser Säule (Aachen, Zollernstrasse 10) dort nicht mehr einfach ohne Anmeldung laden, der smart des Carsharingbetreibers lud aber. Eine Anfrage bei innogy ergab zunächst nichts hilfreiches (die Säule wäre außer Betrieb...) aber eine Anfrage bei dem Carsharinganbieter ergab, dass dort Laden nur noch (ohne eigene aktive Anmeldung) über ein sehr teures "intelligentes Ladekabel" möglich sei.

Nun ist ChargeNow Verbundpartner von innogy und ich wäre ja auch bereit mich irgendwo noch zusätzlich anzumelden und zu zahlen, aber ein extra Kabel für teuer Geld bei RWE kaufen, nur weil die jetzt ihre Patente zu Geld machen wollen halte ich für unverschämt!

Gibt es hier bereits Lösungen?

MFG Jan Eicker
Zuletzt geändert von eickerarchitekten am Do 12. Jan 2017, 13:34, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
eickerarchitekten
 
Beiträge: 27
Registriert: Do 15. Dez 2016, 10:04
Wohnort: Aachen

Anzeige

Re: innogy/RWE+ChargeNow nur über intelligentes Ladekabel Ka

Beitragvon streetfighter » Do 12. Jan 2017, 09:42

Also ich kann die Säule problemlos mit der e-kWh App freischalten. Da braucht man kein intelligentes Kabel.
Benutzeravatar
streetfighter
 
Beiträge: 457
Registriert: Mo 18. Aug 2014, 12:29

Re: innogy/RWE+ChargeNow nur über intelligentes Ladekabel Ka

Beitragvon Buschmann » Do 12. Jan 2017, 09:47

Wie wäre es mit einem Vertrag bei BEW?
Buschmann
 
Beiträge: 257
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 08:14

Re: innogy/RWE+ChargeNow nur über intelligentes Ladekabel Ka

Beitragvon harlem24 » Do 12. Jan 2017, 09:55

Wenn Du die App benutzt, dann kannst Du die Säulen problemlos mit Deinen Userdaten freischalten.
Die normalen RWE/Innogy-Säulen haben halt keinen RFID-Lesen.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2851
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: innogy/RWE+ChargeNow nur über intelligentes Ladekabel Ka

Beitragvon graefe » Do 12. Jan 2017, 10:09

eickerarchitekten hat geschrieben:
Nun ist ChargeNow Verbundpartner von innogy und ich wäre ja auch bereit mich irgendwo noch zusätzlich anzumelden und zu zahlen, aber ein extra Kabel für teuer Geld bei RWE kaufen, nur weil die jetzt ihre Patente zu Geld machen wollen halte ich für unverschämt!

Das nennt sich Plug&Charge. Auch wenn ich Dir nicht glaube, dass es Ladesäulen gibt, die nur damit funktionieren, hätte das überhaupt nichts mit "unverschämt" und "Patent zu Geld machen" zu tun, sondern das ist eine ISO-Norm. Informiere Dich erstmal, bevor Du hier Unwahrheiten verbreitest. :evil:
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2266
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: innogy/RWE+ChargeNow nur über intelligentes Ladekabel Ka

Beitragvon hardybaer » Do 12. Jan 2017, 13:03

warum immer gleich die Keule?
Renault Twizy, von 06.2012 bis 08.2014
Renault ZOE Intens schwarz, ab 09.2014, 12,9 kWh bis 23.06.17
https://www.facebook.com/groups/1575696059377097/
Hyundai IONIQ Premium Liefertermin Dezember 2017
Benutzeravatar
hardybaer
 
Beiträge: 148
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 11:23
Wohnort: 22305 Hamburg

Re: innogy/RWE+ChargeNow nur über intelligentes Ladekabel Ka

Beitragvon eickerarchitekten » Do 12. Jan 2017, 13:26

Ui, da habe ich ja gleich wieder in ein Nest gestochen. Ich entschuldige mich, für die Keule und meine Behauptung es wäre unverschämt. Ich hatte bisher wohl Glück, weil die Säule seit ich dort lade kosten- und anmeldefrei funktioniert hatte.

Nachdem das nun nicht mehr ging hatte ich beim Betreiber angerufen, der mir zunächst mitteilte, die Säule sei zur Zeit nicht in Betrieb. Ein Anruf bei cambio ergab aber, dass die Säule weiterhin funktioniere, nur halt mit dem speziellen Kabel. Ich rief darafhin erneut bei innogy an, dort sagte man mir, das Kabel müsse ich kaufen um dort laden zu können. Das fand ich bei einem Preis von knapp 500 EUR unverschämt. Das es eine app gibt hatte mir keiner gesagt.
Auf die Gefahr hin, dass mein Genörgel hier weiterhin stört möchte ich nun mitteilen, dass es mit der e-kwh bei mir nicht klappt, aber mit der eCharge app funktioniert hat.
Ich dachte halt, dass wenn es in der Ladesäulenübersicht auf GE heißt ChargeNow wäre im innogy eRoaming Verbund, dass man dann eben nicht erst an der Ladesäule eine app herunterladen muss und seine Kreditkarteninformationen erneut jemandem weitergeben muss. Aber bevor mir hier wieder vorgeworfen wird ich würde als Fragesteller Unwahrheiten verbreiten, nur weil ich nicht weiß, was man an einer Plug&Charge innogy Säule alles erst einrichten muss halte ich wohl besser meine Klappe und google erst...
Benutzeravatar
eickerarchitekten
 
Beiträge: 27
Registriert: Do 15. Dez 2016, 10:04
Wohnort: Aachen

Re: innogy/RWE+ChargeNow nur über intelligentes Ladekabel Ka

Beitragvon harlem24 » Do 12. Jan 2017, 13:29

Meines Wissens funktionieren die Charge Now Zugangsdaten auch in der e-charge App und Du musst keine Daten weitergeben.
Aber da müssen sich die BMW-Fahrer hier nochmal äußern.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2851
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: innogy/RWE+ChargeNow nur über intelligentes Ladekabel Ka

Beitragvon eickerarchitekten » Do 12. Jan 2017, 13:33

Danke, dass wäre doch eine Lösung, aber ich bin jetzt so verunsichert, ob ich nicht vielleicht für dieses Forum zu dumm bin, wenn ich soetwas nicht alles weiss, dass ich wohl lieber weiterhin nur still mitlese. Von mir aus könnte der Thread als erledigt markiert werden, damit ich nicht andere mit Unwahrheiten verunsichere...
Benutzeravatar
eickerarchitekten
 
Beiträge: 27
Registriert: Do 15. Dez 2016, 10:04
Wohnort: Aachen

Re: innogy/RWE+ChargeNow intelligentes Ladekabel (erledigt)

Beitragvon nicatron » Do 12. Jan 2017, 14:15

E-kwh app ist auch obsolet und könnte deswegen nicht gehen. Die plug+Charge Geschichte ist im Prinzip nix anderes als eine im infrastrukturstecker des Kabels integrierte rfid-karte die mit einem innogy-ladestromvertrag gekoppelt ist. Alternative: Bew Vertrag und eCharge App nutzen.
nicatron
 
Beiträge: 84
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 19:32

Anzeige

Nächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Pino99 und 2 Gäste