Hubject: Welche Ladesäulen mit welchen Karten benutzbar?

Hubject: Welche Ladesäulen mit welchen Karten benutzbar?

Beitragvon MarkusD » Di 14. Jan 2014, 11:26

Hi,

nachdem ich mir hier die Threads durchgelesen habe, bei diversen Webseiten nachgesehen habe, bleibt für mich eigentlich nur eines: ???
Oder auf gut frängisch: Häh?

Gibt es irgendwo eine Aufstellung, welche Ladesäulenbetreiber nun an Hubject teilnehmen?
Mit welchen Zugangsmöglichkeiten kann man heute schon welche Ladesäulen, die bei Hubject teilnehmen, benutzen?

Zugangsmöglichkeiten für meinen Fall:
- Ladenetz-RFID-Karte
- BEW-Roaming-Tarif (für RWE)
- Ladeverbund Franken Plus
- EWE-RFID-Karte
- Ladefoxx

Kann ich damit z.B. in München alle Säulen der SWM benutzen? Theoretisch ja (Ladenetz).
Was ist mit München Umland?

Gibt es noch irgendwelche anderen Abkommen über Roaming?

Was brauche ich, um einen Zugang via Hubject/intercharge zu bekommen?
Die Intercharge-Webseite ist ja nicht gerade hilfreich.
Wer ist denn mein Fahrstrompartner? An wen müßte ich mich da wenden?
"Der Ladevorgang beginnt mit dem Einstecken des Kabels." Ja, gut. Aber wann ist er beendet respektive wann endet der zahlungspflichtige Zeitraum (Akku voll? Stecker raus?)?

Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen und etwas Licht in mein Dunkel bringen.

Gruß
Markus
MarkusD
 

Anzeige

Re: Hubject: Welche Ladesäulen mit welchen Karten benutzbar?

Beitragvon TeeKay » Di 14. Jan 2014, 11:55

Das meiste steht hier:
infrastruktur/hubject-will-ladesaeulen-chaos-beenden-t1003.html

1. Das Projekt ist offiziell noch nicht gestartet.
2. Du must einen Projektteilnehmer von Intercharge finden und dort einen Vertrag abschließen, z.B. BEW.
3. An den Säulen gilt dann das, was du im Vertrag stehen hast. Da das Projekt noch gar nicht in der Nutzungsphase ist, gibt es auch noch keine weiteren Details.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10831
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Hubject: Welche Ladesäulen mit welchen Karten benutzbar?

Beitragvon MarkusD » Di 14. Jan 2014, 12:16

Ah ... aha.
Das hörte sich so an, als würde das schon funktionieren.

Nun, BEW habe ich ... und gerade festgestellt, daß beim Android-Update vor 2, 3 Wochen wohl die Zugangsdaten gelöscht wurden.

Gruß
Markus
MarkusD
 

Re: Hubject: Welche Ladesäulen mit welchen Karten benutzbar?

Beitragvon TeeKay » Di 14. Jan 2014, 13:13

Ja, die wurden auch beim iPhone gelöscht. Derzeit ist die einzige Funktion von Intercharge der QR-Code, den du mit der RWE-App scannen kannst. Erspart das Abtippen der Ladepunktnummer.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10831
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Hubject: Welche Ladesäulen mit welchen Karten benutzbar?

Beitragvon MarkusD » Di 14. Jan 2014, 13:28

Ja, aber auch dafür braucht man die Zugangsdaten.
Ich wollte mal gucken, wo in der App der QR-Scanner versteckt ist, da werde ich erstmal zur Eingabe der Daten aufgefordert. Muß mir das zu Hause erst wieder aus den Unterlagen raussuchen.

Jedenfalls nicht schlecht, wenn das doch irgendwann mal Realität wird.

Gruß
Markus
MarkusD
 

Re: Hubject: Welche Ladesäulen mit welchen Karten benutzbar?

Beitragvon Ulrich.Heitmann » Di 14. Jan 2014, 13:59

Hallo,

ja, der Verweis auf den parallelen Thread zu Hubject ist auf jeden Fall hilfreich.

Dann schalte ich mal meine kleine Taschenlampe an und hoffe, ein paar Ecken ausleuchten zu können:

1. Das Projekt ist offiziell noch nicht gestartet.
2. Du must einen Projektteilnehmer von Intercharge finden und dort einen Vertrag abschließen, z.B. BEW.
3. An den Säulen gilt dann das, was du im Vertrag stehen hast. Da das Projekt noch gar nicht in der Nutzungsphase ist, gibt es auch noch keine weiteren Details.

Von welchem "Projekt" sprichst Du, Teekay? Hubject / intercharge IST produktiv und LIVE.
Derzeit noch einziger Ladevertragsanbieter für das Roaming via Hubject ist BMW mit ChargeNow.
3. Korrekt, Preise/Bedingungen etc. gelten in der Form, die Du mit Deinem Ladestromanbieter vereinbarst.

Ja, die wurden auch beim iPhone gelöscht. Derzeit ist die einzige Funktion von Intercharge der QR-Code, den du mit der RWE-App scannen kannst. Erspart das Abtippen der Ladepunktnummer.


Der QRCode von intercharge dient der Autorisierung eines Kunden an einer Ladesäule mittels der intercharge App, die es für Android und für ios gibt. Die RWE App bringt hier nix, Du brauchst die Intercharge App.
Ulrich.Heitmann
 
Beiträge: 36
Registriert: Di 7. Jan 2014, 10:21
Wohnort: München

Re: Hubject: Welche Ladesäulen mit welchen Karten benutzbar?

Beitragvon TeeKay » Di 14. Jan 2014, 14:14

Siehst du, da haben wir es. Warum stehen solche Dinge nicht auf der Website?
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10831
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Hubject: Welche Ladesäulen mit welchen Karten benutzbar?

Beitragvon endurance » Di 14. Jan 2014, 23:44

TeeKay hat geschrieben:
Siehst du, da haben wir es. Warum stehen solche Dinge nicht auf der Website?

Weils doch einfach aussehen soll - mit der Praxis haben solche Seiten ja leider meist wenig zu tun :( Dafür gibt es das HIER :)
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3363
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Hubject: Welche Ladesäulen mit welchen Karten benutzbar?

Beitragvon ac-dc » Mo 21. Apr 2014, 20:41

Aha, und warum habe ich dann als RWE-Autostomkunde keine Zugangsdaten für die intercharge-App? Und wann kommt das Roaming im Ausland, z.B. in Belgien und Holland (abgesehen vom Pilotprojekt in Amsterdam)?
ac-dc
 
Beiträge: 52
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 15:50
Wohnort: Frankfurt am Main

Anzeige


Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Helfried, s2m und 2 Gäste