Enercity - hat die Kleinstaaterei ein Ende?

Re: Hat die Kleinstaaterei ein Ende?

Beitragvon Marcel_S » Do 17. Sep 2015, 11:46

TNM hat geschrieben:
Marcel_S hat geschrieben:
TNM tritt ebenfalls auch als EMP auf und schliesst mit CPOs entweder direkt, oder via Hubject oder via eclearing.net (also auch Ladenetz) Verträge ab. Das Endkundengeschäft macht dann aber einzig TNM.
In meiner Erinnerung läuft das nun so (man möge mich korrigieren): Wenn also die SW Tünneshausen via TNM eine Karte an die Bestandskunden ausgeben wollen, so geben sie eine TNM-Karte aus und TNM kümmert sich um deren Bestandskunden. Kann praktisch sein (da wenig Verwaltungsaufwand seitens SW Tünneshausen), ist aber nicht immer gewünscht.


Ich muss Dich tatsächlich korrigieren. TNM bietet ebenfalls Dritten die Möglichkeit, das Endkundengeschäft selbst zu übernehmen - man hat bei TNM also beide Optionen! Wenn Du mehr wissen willst, schreib mir eine PN.


Asche auf mein Haupt. Muss mir mal Eure Unterlagen nochmals in Ruhe durchsehen :)
Marcel_S
 

Anzeige

Re: Hat die Kleinstaaterei ein Ende?

Beitragvon Wolfgang VX-1 » Do 17. Sep 2015, 12:36

MarkusD hat geschrieben:
Wolfgang VX-1 hat geschrieben:
Das einzig nervige ist die Ladezeit nach dem Start der App, die ich dann halt schon etwas eher starte. Da gibt es aber noch Optimierungspotenzial.
Ich kann dir hier in der Nähe drei TNM-only-und-sonst-mit-nix-anderem-freischaltbar-Ladesäulen zeigen, wo du dein Schmardphone nur noch als Schneidbrettchen benutzen kannst.
Da hilft auch das frühere Starten nichts. Das muß dann alles schon beim vorherigen Ladestopp erledigt werden, denn wir spielen ja während der Fahrt nicht am Schmardphone herum, oder ... ?

Das Rumspielen erfolgt vor der Fahrt oder durch Mitfahrer. Auf dem Weg zu einer Ladestation habe ich unterwegs noch nie kontrolliert, ob sie nicht zwischenzeitlich belegt wird oder sich der Preis geändert hat. Und für die Freischaltung der TNM-Ladesäulen nehme ich dann Karte oder Schlüsselanhänger ;)
67.500 Kilometer mit Vectrix VX-1 seit 09/2011 und 55.000 Kilometer mit Nissan Leaf seit 04/2015
Benutzeravatar
Wolfgang VX-1
 
Beiträge: 484
Registriert: Do 16. Apr 2015, 22:39
Wohnort: Bielefeld

Hannover sucht Anschluss an den Rest der Welt

Beitragvon Nordlicht » Do 17. Sep 2015, 21:15

Hallo zusammen,

folgende Mail erhielt ich die Tage. Anscheinend will sich Hannover verändern.
Ist dies nun aber gut, wenn sich eine Stadt "den großen" anschließt oder birgt dies auch negatives für den Verbraucher?
Da ich bisher immer nur Regionale Anbieter genutzt habe, weiß ich hierauf keine Antwort. Wie seht Ihr das? Was sind Eure Erfahrungen???

Liebe Grüße aus dem Norden...
Zuletzt geändert von TeeKay am Do 17. Sep 2015, 21:28, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: mit Bestandsthread vereinigt
09/2009: 29kw Holzpelletanlage für 2 Wohnhäuser
06/2013: 5 kwp PV-Anlage mit S10 Speicher von e3/dc
06/2015: ZOE Intens R240, Neptungrau
03/2016: CF-Box Standort mit offenem FreiFunk W-LAN
nächster E-Stammtisch Schleswig-Holstein: 16.November
Benutzeravatar
Nordlicht
 
Beiträge: 1323
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 16:31
Wohnort: 24589 Seedorf

Re: Hannover sucht Anschluss an den Rest der Welt

Beitragvon Nordlicht » Do 17. Sep 2015, 21:20

Ach ja, den Wortlaut der Mail lautet:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie nutzen seit einiger Zeit unsere enerctiy-Ladekarten, die ausschließlich an unseren enercity-Ladestationen in Hannover, Langenhagen und Laatzen gültig sind.
Seit einiger Zeit gibt es bundesweit gültige Ladekarten / tätige Fahrstromanbieter, mit deren Ladekarten stehen bis zu 13.000 Ladestationen europaweit zur Verfügung.
Zu diesen Ladekarten/Fahrstromanbietern zählen derzeit u.a. die Unternehmen:

ladenetz.de
smartlab
PlugSurfing

Wir möchten unsere enercity-Ladestationen gerne bei einem derartigen bundesweiten Fahrstromanbieter integrieren und somit den Kundennutzen deutlich erhöhen.
Eine Ladekarte für rund 2.000 Ladestationen im Bundesgebiet und rund 13.000 Stationen europaweit.
Sollten Sie derzeit schon eine der vorgenannten Ladekarten nutzen, würden wir uns über eine Rückmeldung Ihre gemachten Erfahrungen sehr freuen.
Hierzu können Sie mich auch gerne telefonisch kontaktieren. Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.
Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Mit freundlichen Grüßen

i.A.  Frerich Brandes

Mobilität
enercity Contracting GmbH
09/2009: 29kw Holzpelletanlage für 2 Wohnhäuser
06/2013: 5 kwp PV-Anlage mit S10 Speicher von e3/dc
06/2015: ZOE Intens R240, Neptungrau
03/2016: CF-Box Standort mit offenem FreiFunk W-LAN
nächster E-Stammtisch Schleswig-Holstein: 16.November
Benutzeravatar
Nordlicht
 
Beiträge: 1323
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 16:31
Wohnort: 24589 Seedorf

Re: Enercity - hat die Kleinstaaterei ein Ende?

Beitragvon dibu » Sa 19. Sep 2015, 17:13

Ich habe an enercity geschrieben und die Vor- und Nachteile der einzelnen Lösungen versucht darzustellen. Aber ich vermute, das wissen sie auch selbst. Favorit wird wohl TNM sein, denn ich wurde noch nachgefragt, ob ich Erfahrung mit der TNM - App habe. Die habe ich aber noch nie benutzt.

Habe bei der Gelegenheit meinen Wunsch geäußert, am Autobahnkreuz Hannover-Ost einen Triple-Lader aufzustellen. Mal sehen - soll geprüft werden.
Zoé Zen weiß, seit Juli 2013. Eon-Wallbox 22 kW
Kein Verbrenner im Haushalt
Benutzeravatar
dibu
 
Beiträge: 928
Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
Wohnort: Braunschweig, Deutschland

Re: Hat die Kleinstaaterei ein Ende?

Beitragvon TNM » Sa 19. Sep 2015, 20:42

TeeKay hat geschrieben:
MarkusD hat geschrieben:
Falscher Ansatz. Nur weil jemand anderes das schlecht macht, muß man es nicht schlecht nachmachen. Es sollte das Ziel sein, es besser zu machen.

Je mehr Ladevorgänge es gibt, desto eher dürfte sich TNM zu einer Mischkalkulation entscheiden. Es macht auch für TNM keinen Sinn, 500.000 Einzeltarife zu pflegen, damit jeder Wallbox- und Ladesäulenbetreiber seinen eigenen Dorftarif bekommt. Den könnten die Betreiber gern weiter an TNM melden, TNM macht aber aus den Einkaufspreisen einen Durchschnitt pro Minute oder kWh und berechnet den eigenen Kunden immer nur einen einzigen Tarif.


Wir (TNM) verrechnen den Preis des Betreiber/ Eigentümers 1:1 weiter - das wurde bereits an verschiedenen Stellen erläutert. Wenn das noch nicht klar ist, gerne direkt bei uns melden.
TNM
 
Beiträge: 41
Registriert: So 22. Jun 2014, 18:42

Re: Enercity - hat die Kleinstaaterei ein Ende?

Beitragvon TeeKay » Sa 19. Sep 2015, 20:54

Ich schrieb ja von der Zukunft, nicht von der Gegenwart. Es hindert euch ja niemand daran, dem Tarifchaos künftig ein Ende zu bereiten, indem ihr nicht mehr jeden Einzeltarif 1:1 durchreicht, sondern einen eigenen TNM-Tarif zu kalkulieren. Wenn ich bei Kellogs Cornflakes kaufe, reicht mir Kellogs ja auch nicht in Abhängigkeit von der einzelnen Maislieferung die Einkaufskosten 1:1 durch.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Enercity - hat die Kleinstaaterei ein Ende?

Beitragvon Matze » So 20. Sep 2015, 11:14

TeeKay hat geschrieben:
Ich schrieb ja von der Zukunft, nicht von der Gegenwart. Es hindert euch ja niemand daran, dem Tarifchaos künftig ein Ende zu bereiten, indem ihr nicht mehr jeden Einzeltarif 1:1 durchreicht, sondern einen eigenen TNM-Tarif zu kalkulieren. Wenn ich bei Kellogs Cornflakes kaufe, reicht mir Kellogs ja auch nicht in Abhängigkeit von der einzelnen Maislieferung die Einkaufskosten 1:1 durch.


Hallo TeeKay,

Dein Vergleich hinkt..., aber auch Conflakes einer Marke sind in DE nicht überall gleich ;)

Und wenn man sich das Produkt Laden an einer Ladestation anschaut, ist der Blumenstrauß sehr vielfältig:
1. Ladetechnologie - AC (3,7 bis 43 kW) und DC (20 bis 50+ kW)
2. Standort - öffentlich und halböffentlich; Gewerbegebiet, Autobahn, Hotspot in der Stadtmitte...
3. User Case/ Geschäftsmodell des Betreibers/ Eigentümers: z.B. Laden kostenlos und Einnahmen durch Verkauf von anderen Services (Kaffee) ODER Ladeinfrastruktur als Investition, die sich durch ein Nutzungsentgelt (mittel- bis langfristig) rechnen soll etc. etc.
4. Investitionskosten - Strom mar überall gleich teuer sein, weil alle Stromabnehmer in Form der Netzentgelte die Infrastrukturkosten tragen, bei Ladeinfrastruktur ist das nicht so.

Beispiel: Was bringt es einem Retailer, wenn er die Ladeinfrastruktur an ein zentrales System anbindet (damit für alle zugänglich) und jeder am Ende seinen eigenen Tarif verrechnet. Der Retailer möchte wahrscheinlich, dass alle bei ihm günstig Laden (um die laufenden Kosten zu decken) und ihr Geld beim Einkaufen ausgeben...

Aus meiner Sicht wird sich das Thema flächendeckende Ladeinfrastruktur im freien Markt (Wettbewerb) nur entwickeln, wenn jeder Eigentümer seine eigenes Anreize setzen kann (eigenes Geschäftsmodell realisieren kann). TNM ist hier ein "Enabler" und nicht der Investor.

Im Übrigen ist das Tanken auch nicht über gleich teuer ;)
Matze
 
Beiträge: 86
Registriert: So 7. Apr 2013, 17:55
Wohnort: Berlin

Re: Enercity - hat die Kleinstaaterei ein Ende?

Beitragvon green_Phil » Di 29. Sep 2015, 13:16

Matze hat geschrieben:
Im Übrigen ist das Tanken auch nicht über gleich teuer

Beim Tanken steht aber in riesigen Ziffern für alle sichtbar und nochmal in kleinen Ziffern an der Säule der Preis - der überall in Euro pro Liter angegeben wird. Bei einer Ladesäule von TNM bin ich auf eine flotte Internetanbindung mit dem Handy oder auf gute Recherche vor der Fahrt angewiesen. Der Vergleich hinkt also nicht weniger als der mit der Mischkalkulation.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Enercity - hat die Kleinstaaterei ein Ende?

Beitragvon eDEVIL » Di 29. Sep 2015, 13:23

Zudem kann man meist an der Tankle vorbei fahren und nimmt dann die nächste. Zumindest bei DC-Ladung hat man ja bisher selten alternativen.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11184
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast