Günstig laden in München - Ladenetz ohne Grundgebühr?

Re: Günstig laden in München - Ladenetz ohne Grundgebühr?

Beitragvon Misterdublex » Do 14. Dez 2017, 14:43

Ilchi hat geschrieben:
Vattenfall soll leider nur theoretisch gehen. In der Praxis funktioniert die Datenübertragung zwischen Vattenfall und Ladenetz derzeit wohl nicht - zumindest ich kann die Säulen seit 3 Monaten nicht frei schalten.


Ich hatte mit Vattenfall zuletzt vor 10 Monaten im Ladenetz geroamt. An der selben Säule wurde zuletzt vor 3 Monaten von einem anderen User mit Vattenfall geroamt.
Pauschal würde ich jetzt nicht behaupten, dass Vattenfall nicht ginge.

An der Stelle von garbage würde ich es einfach ausprobieren, die Karte kostet ja nichts.
E-Golf300-Fahrer.
Misterdublex
 
Beiträge: 889
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Anzeige

Re: Günstig laden in München - Ladenetz ohne Grundgebühr?

Beitragvon Snicks » Do 14. Dez 2017, 14:44

@p.phase:
meinst Du es geht um das "kostenlose Säule" oder Generell dass dort eine Säule aufgestellt wird.
Ich weiß immer nicht ob einfach die mangelnde Infrastruktur an erreichbaren Säulen der abschreckende Punkt ist oder die umständliche/u. für manche teure Versorgung mit exerterner Aufladung.

Aber die Diskussion um Strompreise finde ich immer super interessant - da geht es immer wieder um Cent-Beträge. Auch bei mir: mein Smart ED hat 10k mehr gekostet als der Verbrenner mit identischer Ausstattung. Und ich weiß, dass ich die Differnz nicht ammortisiert. Trotzdem habe auch ich erstmal nach den Strompreisen gegoogelt -....
Snicks
 
Beiträge: 20
Registriert: Mi 12. Apr 2017, 15:55

Re: Günstig laden in München - Ladenetz ohne Grundgebühr?

Beitragvon Ilchi » Do 14. Dez 2017, 14:58

Misterdublex hat geschrieben:
Ich hatte mit Vattenfall zuletzt vor 10 Monaten im Ladenetz geroamt. An der selben Säule wurde zuletzt vor 3 Monaten von einem anderen User mit Vattenfall geroamt.
Pauschal würde ich jetzt nicht behaupten, dass Vattenfall nicht ginge.

An der Stelle von garbage würde ich es einfach ausprobieren, die Karte kostet ja nichts.


Ja klar, einfach testen. Ich hoffe ja auch darauf, dass ich irgendwann doch freigeschaltet werde. Es scheint hier aber ein Datenübergabeproblem zwischen Vattenfall und Ladenetz zu geben. Das Ungute ist, dass sich weder Vattenfall noch Ladenetz dafür verantwortlich fühlen. Hier wird man von jedem auf den anderen verwiesen. Irgendwo hier gibt es hierzu auch einen Thread. Und auch bei Ladenetz findet man auf der Seite https://www.ladenetz.de/laden ganz unten einen entsprechenden Hinweis. Dieser steht leider auch schon sehr lange da drinnen - ob es hier mal eine Besserung gibt, steht in den Sternen.
Ioniq seit 04/2017
Ilchi
 
Beiträge: 351
Registriert: So 12. Apr 2015, 13:27

Re: Günstig laden in München - Ladenetz ohne Grundgebühr?

Beitragvon noStinker » Do 14. Dez 2017, 15:06

Ilchi hat geschrieben:
Vattenfall soll leider nur theoretisch gehen. In der Praxis funktioniert die Datenübertragung zwischen Vattenfall und Ladenetz derzeit wohl nicht - zumindest ich kann die Säulen seit 3 Monaten nicht frei schalten.


ja das kann ich bestätigen, habe die Vattenfall seit 4 Wochen und bisher an 3 verschiedenen Ladesäulen in München war keine Authentifizierung möglich.

Tip: Stadtwerke Waldkirch https://www.stadtwerke-waldkirch.de/fileadmin/user_upload/pdf/strom/2018/2018_PB-MobilStrom.pdf

Dort steht seit neuestem dass es wohl nur noch in Baden-Württemberg funkioniert, aber wenn du ein Elektroauto hast, ist der Strompreis mit 24ct sehr gut, inklusive Ladenetz-Karte :-)
noStinker
 
Beiträge: 11
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 00:19

Re: Günstig laden in München - Ladenetz ohne Grundgebühr?

Beitragvon garbage » Do 14. Dez 2017, 18:53

Erstmal vielen Dank für den regen Zuspruch! Das man an der SWM-Säule auch ohne Karte laden kann war uns so nicht bewusst...

3,50 die Stunde ist mit einer ZOE ja durchaus verkraftbar. Das sind rund 16 Cent pro kW/h, das kann man machen.

Was ich jedoch nicht verstehe wie man 48 Cent rechtfertigen kann... Man darf nicht den Fehler machen seinen Haustarif mit Gewerbestrom zu vergleichen. Die tatsächlichen Kosten für den Strom sind für die Betreiber wesentlich geringer als das was man an der Steckdose zu Hause zahlt (sonst würden das ALDI und co so etwas nicht kostenlos anbieten). Und 20 Euro für einmal volltanken um 250 km zu fahren ist uns einfach zu teuer. Meine Freundin ist Krankenschwester und sie muss wirklich auch auf das Geld achten. ( Und nein wir haben die ZOE nicht gekauft weil wir neureich sind sondern weil nach Abzug von Rabatten und Förderung das Fahrzeug nicht wesentlich teurer war als ähnlicher Verbrenner)

Wie sind denn die Konditionen bei Vattenfall? Hat noch irgendeiner Erfahrung mit der Z.E.-Ladekarte? Kann man damit was anfangen?

Ich finde es trotzdem sehr erstaunlich dass derartige Unterschiede bei den Preisen der einzelnen Ladenetzbetreiber existieren. Und noch erstaunlicher finde ich dass hier versucht wird die Märkte abzuschotten... Warum kann man sich nicht bei der Energiegesellschaft seiner Wahl eine Karte aussuchen? Das kann doch nicht sein dass jemand der zufällig eine Adresse in der richtigen Region hat für 50 Euro im Jahr an der gleichen Ladesäule in München tankt und ein anderer pro Ladung 20 Euro zahlt...
garbage
 
Beiträge: 18
Registriert: Mi 18. Mai 2016, 14:57

Re: Günstig laden in München - Ladenetz ohne Grundgebühr?

Beitragvon Ilchi » Do 14. Dez 2017, 22:28

Vielleicht noch ein Aspekt zu den Kosten des Ladens. Ich nutze gerne NM, da ich hier keine Grundgebühr zahlen muss. Ja, die kWh kostet 48 cent. Man kann sie sich aber auch ein wenig gesund rechnen: In der Regel lade ich zuhause. Auf die SWM-Säulen bin ich meistens nicht angewiesen. Ich nutze sie trotzdem gerne, wenn ich in der Innenstadt parken muss. Dies kostet zwischen 1,20 EUR und 3,00 EUR je Stunde. Mit dem Schnarchlader-Ioniq lade ich 4,6 kWh je Stunde, macht also Kosten über NM von 2,20 EUR. Insofern: Im Innenstadtbereich rechnet sich für mich sogar NM. In den Randbezirken komme ich dann rechnerisch auf (2,20 EUR - 1,20 EUR)/4,6 kWh = 22 ct/kWh. Finde ich auch einen wirklich angemessenen Preis.

Diese Rechnung gilt natürlich nicht für jemanden, der dort laden muss und eigentlich einen Stellplatz hat.

BtW: Nutzt irgendjemand die Entega-Flat in München?
Ioniq seit 04/2017
Ilchi
 
Beiträge: 351
Registriert: So 12. Apr 2015, 13:27

Re: Günstig laden in München - Ladenetz ohne Grundgebühr?

Beitragvon marxx » Do 14. Dez 2017, 23:50

Ich benutze seit einem Jahr an den SWM Säulen in München die Vattenfall Karte. Sie funktioniert auch an der Volksbanksäule in Freising. Bisher hat Vattenfall mir noch nie eine Rechnung geschickt.

Ansonsten kann ich für den Münchener Westen die Ladestation beim Aldi in Neuried empfehlen Ist kostenlos. Ebenfalls kostenlos (noch) ist der Ladepunkt am Olympiaturm.

Das Preismodell der SWM ist leider wirklich dazu da die Elektromobilität in München im Keim zu ersticken. Meine Konsequenz ist zuhause zu laden und ansonsten Guerilla-Laden mit der Vattenfall Karte. Solange Vattenfall ihre Abrechnungen nicht auf die Reihe kriegen, versteht sich.

So ähnlich muss es auch im wilden Westen gewesen sein ...

Elektromobilität? Der (noch) letzte verbliebene Anarcho-Raum in Deutschland :)

marxx
Ladestation mit Raspberry Pi, Internet http://www.arachnon.de/charge.html
OVMS Leaf http://www.arachnon.de/ovms.html
AHK Leaf http://www.arachnon.de/ahk.html
GE App http://www.arachnon.de/app.html

Nissan Leaf Tekna 11/2013, Microlino reserviert.
Benutzeravatar
marxx
 
Beiträge: 495
Registriert: Do 12. Jun 2014, 21:59
Wohnort: 85395 Thalham / Attenkirchen

Re: Günstig laden in München - Ladenetz ohne Grundgebühr?

Beitragvon berrx » Fr 15. Dez 2017, 00:24

garbage hat geschrieben:
Was ich jedoch nicht verstehe wie man 48 Cent rechtfertigen kann... Man darf nicht den Fehler machen seinen Haustarif mit Gewerbestrom zu vergleichen...

Mal meine Meinung dazu:
Dauerhaft 0,48 € zu bezahlen kann auch ich nicht rechtfertigen. Aber bei deinem ersten Post hast du geschrieben, dass das vielleicht einmal im Monat vorkommt. Dann gehe ich auch nicht davon aus das du mit 0 km an der Lade Säule ankommst also kostet das auch keine 20 €. Dann schreibst du selber das man nicht mit dem Haustarif vergleichen soll, aber genau das machst du. Man sollte sich schon mal darüber im Klaren sein, dass bei einem öffentlichen Standort man den Service des Aufladens bezahlt. Die Infrastruktur kostet Geld, der Parkraum kostet auch Geld. Das Parken ist meistens inbegriffen. Benzin an der Autobahn ist auch viel teurer, obwohl direkt über die Autobahn mit dem Tankwagen erreichbar. Beschwert sich auch keiner hier zahlt man den Service das es direkt vor Ort ist. Ich könnte mir vorstellen dass es in Zukunft sogar so sein wird, dass desto näher man ins Zentrum kommt desto teurer werden die Preise. Außerhalb wird es dann billiger werden.
Benutzeravatar
berrx
 
Beiträge: 312
Registriert: Di 3. Jan 2017, 00:35

Re: Günstig laden in München - Ladenetz ohne Grundgebühr?

Beitragvon Fluencemobil » So 17. Dez 2017, 21:45

Die 48 Cent wurden mal vor Jahren zw. Beiden bundesweit einheitlich festgelegt. Der Preis liegt evt. Auch daran, das man mit der ladenetzkarte bei New Motion gratis Laden konnte evt. Auch noch kann.
Ob die 48cent wirklich an ladenetz fließen oder die beiden gar nicht untereinander abrechnen, ist ja auch für den Nutzer egal.
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/
Fluence ZE aus 2013 günstig für 6200,-€ abzugeben.
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1806
Registriert: So 16. Mär 2014, 10:23
Wohnort: Erfurt

Re: Günstig laden in München - Ladenetz ohne Grundgebühr?

Beitragvon geko » So 17. Dez 2017, 21:49

Die Entega-Flat ist doch bei den Stadtwerken München gar nicht nutzbar, oder?

Ich nutze idR ChargeNow bei den SWM oder die Naturstrom Ladekarte.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1925
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: flexmx, Kim und 6 Gäste