Giro-e von der GLS Bank - Strom tanken per Girokarte

Re: Giro-e von der GLS Bank - Strom tanken per Girokarte

Beitragvon Noritz » Mi 3. Jan 2018, 16:43

Schwani hat geschrieben:
geko hat geschrieben:
Niemand braucht eine deutsche kontaktlose Girocard. NFC Leser für VISA und Mastercard dran, fertig. Schon können alle Europäer laden.


Bei Kreditkarten sind die Gebühren ja noch höher...


Laut Stiftung Warentest 0,2% bei EC und 0,3% bei Kreditkarten (https://www.test.de/Kartenzahlung-Koste ... 4965094-0/)
Hört sich jetzt nicht so exorbitant an. Sonst würden auch Aldi & Co nicht diese Bezahlart anbieten.
seit Juli 16: Zoe Q210.
seit August 17: Zoe Q90.
Fahren, als wennste schwebst ;)
Benutzeravatar
Noritz
 
Beiträge: 295
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 12:37
Wohnort: Wuppertal

Anzeige

Re: Giro-e von der GLS Bank - Strom tanken per Girokarte

Beitragvon mweisEl » Mi 3. Jan 2018, 17:06

Noritz hat geschrieben:
Sonst würden auch Aldi & Co nicht diese Bezahlart anbieten.

Die haben an ihren Kassen (hoffentlich) einen deutlich höheren Tagesumsatz (und damit andere Vertragsbedingungen) als z.B. ein Destinationcharger in Wald und Flur pro Jahr, der ja auch berücksichtigt werden müsste, wenn Kreditkartenzahlung eine Alternative darstellen soll.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1.8 kWh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 2139
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Re: Giro-e von der GLS Bank - Strom tanken per Girokarte

Beitragvon Tho » Mi 11. Apr 2018, 10:26

Ein ähnliches Konzept:
"Die Pfalzwerke AG hat die erste E-Tankstelle mit Kartenakzeptanz in Lustadt im Landkreis Germersheim installiert. CardProcess, Kompetenz-zentrum der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken für das bargeldlose, kartengestützte Bezahlen, stellt Netzbetrieb und Kartenakzeptanz für das Projekt des regionalen Energieversorgers bereit."
https://www.cardprocess.de/index.php/pr ... etsprojekt
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6954
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Giro-e von der GLS Bank - Strom tanken per Girokarte

Beitragvon 4630 » Mi 11. Apr 2018, 15:03

Auf dem Foto ist erst einmal nur die klassische SLAM-Ladesäule von "Schneller Strom Tanken" zu sehen, wie sie ja schon bei einigen Volksbanken seit mehreren Jahren steht. Da sind ganz normale (relativ teure) "Supermarkt"-Kartenlesegeräte verbaut, die bei Schnellladern in den Gesamtkosten verschwinden, bei AC-Ladern aber schnell den Preis treiben können. Von daher bin ich mal gespannt, wie die Aussage mit den 350 Ladepunkten bis 2020 da gemeint ist und wie das dann umgesetzt werden soll.
4630
 
Beiträge: 31
Registriert: So 7. Jan 2018, 12:29

Re: Giro-e von der GLS Bank - Strom tanken per Girokarte

Beitragvon Volker.Berlin » Di 17. Apr 2018, 15:28

Ich habe gerade eine Information von der DKB erhalten:
HS, DKB hat geschrieben:
Sehr geehrter Herr S,
seit HEUTE sind unsere neuen DKB-Girokarten kontaktlos!

Sie können eine neue Karte im Onlinebanking oder über die Hotline (030 12030 00) bestellen, sie kostet allerdings EUR 10. (Sie wäre kostenlos, wenn die alte abläuft – vielleicht ist das ja auch sowieso in Kürze?)

Viel Freude damit und herzliche Grüße
HS
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2499
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Giro-e von der GLS Bank - Strom tanken per Girokarte

Beitragvon JoeElectric » Mo 30. Apr 2018, 19:44

BuzzingDanZei hat geschrieben:
Jan hat geschrieben:
Ja Nino, danke für den Clip. Die Idee gibt es ja schon etwas länger, allerdings fehlt die Durchdringung im Markt. Irgendwie möchte ja jeder Anbieter sein eigenes System, warum auch immer. Und wenn jetzt einige Anbieter ein Konto bei der GLS einrichten, wird es die GLS Bank sicher freuen, nur müssen dann auch die Ladekunden ein Konto bei der GLS Bank haben, oder? Es geht doch noch einfacher. Wer eine EC Karte hat, sollte zahlen können, egal bei welcher Bank er ist. Alles Andere schränkt das System schon wieder zu stark ein.


Gerne!
Das Konto muss nur für den Betreiber der Ladestation bei der GLS Bank sein. Dorthin zieht die GLS Bank dann die SEPA Lastschrift vom Lade-Kunden ein. Der kann irgendwo sein Konto haben, wie im Supermarkt auch, der Lastschrift macht bei Kleinbeträgen.

EC Karten Zahlung (nicht Lastschrift) hat meines Wissens den Nachteil, du brauchst ein PIN Pad an der Ladestation und die Transaktionskosten sind deutlich höher als bei Lastschrift. Es funktioniert auch nur mit Online Verbindung, die Lastschrift klappt auch, wenn die Ladestation (mal) keine Verbindung hat.


Genau ... Das Giro-E System ist im Prinzip genial einfach, wird aber erstmal nur mit EBG compleo LIS funktionieren. Mal sehen ob dann weitere folgen
JoeElectric
 
Beiträge: 51
Registriert: Fr 6. Nov 2015, 14:29

Re: Giro-e von der GLS Bank - Strom tanken per Girokarte

Beitragvon Volker.Berlin » Mi 22. Aug 2018, 09:21

Am Freitag, dem 31. August 2018 wird Giro-e an der GLS Bank in Bochum im Rahmen der "e-Cross Germany" Rallye vorgestellt:
:arrow: veranstaltungen-deutschland/fr-31-08-2018-in-bochum-giro-e-und-e-cross-germany-t34174.html
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2499
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste