Ganz großes Lob an Fortum Schweden

Ganz großes Lob an Fortum Schweden

Beitragvon TeeKay » Di 10. Mai 2016, 22:13

In Deutschland ist man ja eher grottigen Service der Säulenbetreiber gewohnt. Oft gibts nur ein Achselzucken, wenn was nicht klappt. In Schweden hat sich heute ein nur zufällig anwesender Techniker 45min um mein Problem gekümmert, obwohl es schon nach 17 Uhr war und er noch 2h Fahrt nach Hause vor sich hatte.

Ein zufälliges Treffen - er gut gekleidet, Hemd, Lederschuhe, Anzughose. Er stand mit seinem Outlander PHEV vor dem Schnelllader. Das Charge&Drive Logo auf der Tür wies ihn als Fortum-Mitarbeiter aus. Als er mich sah, bot er sofort an, die Säule freizumachen. Laden musste ich nicht, sondern wollte nur mal testen und Fotos machen. Aber gut, wenn er nicht lädt, mach ich es eben. Doch mein Fortum Chip wurde zurückgewiesen.

Sofort ließ er sein Notebook liegen, obwohl es nach 17:00 war (Feierabend?), und kümmerte sich darum, warum mein Chip nicht funktioniert. Obwohl ich nicht laden musste. 10min probierte er, eine Onlineverbindung seines Notebooks zu starten. Dann rief er die Hotline an. Ein paar Brocken Schwedisch verstand ich - offenbar ging er mit der Hotline alle Datenbankfelder meines Kundenaccounts und noch einige Konfigurationen durch. Ging trotzdem noch nicht, obwohl alles stimmte. Inzwischen war gut eine halbe Stunde verstrichen. 17:30 - und 2h von Stockholm entfernt, wo er wohnte und noch hin musste.

Er wollte dann versuchen, ob ich die Ladung über den Onlineaccount freischalten kann. Während ich auf ein neu zugeschicktes Passwort wartete, schaute er sich an seinem Handy die Konfiguration der Säule an. Inzwischen standen wir da sicher 45min. Er entdeckte dann, dass beim Austausch der DBT-Säule durch eine neue Efacec vergessen wurde, das Flag bei internationalem Roaming zu setzen. Freischalten konnten nur schwedische RFID. Ein Klick - und meine RFID aus Norwegen funktionierte.

Soviel Engagement möchte ich mal an der RWE-Hotline erleben...
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: Ganz großes Lob an Fortum Schweden

Beitragvon Tho » Di 10. Mai 2016, 22:17

Für die einen ist es ein Geschäft, für die anderen ein Schaufensterprojekt :lol:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5604
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Ganz großes Lob an Fortum Schweden

Beitragvon TeeKay » Di 10. Mai 2016, 22:28

Ja, genau so ist es. Fortum beginnt jetzt auch, die anfälligen DBT-Säulen durch Efacec zu ersetzen. Andere wurschtelten jahrelang mit ihren dauerdefekten Säulen weiter (RWE), bis sie einen Aufkleber draufklebten, dass bald (= im Laufe einer Menschengeneration) Ersatz aufgebaut wird (RWE).

Ob das gleiche Schicksal irgendwann den anderen Hersteller mit 3 Buchstaben treffen wird, der derzeit gern bei SLAM verbaut wird?

Bei Fortum Schweden lädt man an DC für faire 2 SEK pro Minute. Das sind 21,55 Cent. Kaufkraftbereinigt 17,4 Cent. Also kaufkraftbereinigt weniger als halb soviel wie bei Allego.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Ganz großes Lob an Fortum Schweden

Beitragvon Solarstromer » Mi 11. Mai 2016, 08:40

TeeKay hat geschrieben:
...die anfälligen DBT-Säulen durch Efacec zu ersetzen.


Efacec sind doch die, gegen die du immer so gewettert hast, weil angeblich nur ABB was taugt.


TeeKay hat geschrieben:
Andere wurschtelten jahrelang mit ihren dauerdefekten Säulen weiter (RWE), ....


Ich kenne von RWE bei DC nur Efacec.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1669
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: Ganz großes Lob an Fortum Schweden

Beitragvon Robert » Mi 11. Mai 2016, 08:43

Schön, dass es Menschen gibt die ihren Job ernst nehmen und auch an morgen und übermorgen denken.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4329
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Ganz großes Lob an Fortum Schweden

Beitragvon TeeKay » Mi 11. Mai 2016, 09:32

Solarstromer hat geschrieben:
Efacec sind doch die, gegen die du immer so gewettert hast, weil angeblich nur ABB was taugt.

Ja, die Dinger waren 2014 auch Schrott. Aber im Gegensatz zu DBT blieben die Efacec-Säulen nicht so unzuverlässig wie 2014, sondern laufen jetzt stabil. Und die neuen Versionen liefern sogar 122A Dauerstrom, während die erste Version bei längeren Ladezeiten noch auf 110A drosselte. Ich halte die ABB zwar immer noch für die deutlich elegantere Konstruktion (keine zig Mini-Lüfteröffnungen mit eigenem Filter, kein Fiepen, kleiner, vermutlich bessere Ersatzteilversorgung und aktive Überwachung der Säulen aus der Ferne durch den Hersteller), aber Efacec hat sich zu einer echten Alternative entwickelt.

Solarstromer hat geschrieben:
Ich kenne von RWE bei DC nur Efacec.

Bild
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Ganz großes Lob an Fortum Schweden

Beitragvon ElektroAutoPionier » Mi 11. Mai 2016, 09:38

Ist das nicht die Säule in Dortmund? Ist das eine Efacec-Säule? An der hatte ich auch schon einmal mit TYP2 Probleme.
Renault Zoe Zen mit Rückfahrkamera aus F, EZ 07/2013, Import 06/2014,
TESLA Model S85 mit Pano, Doppellader, EZ 02/2014, gekauft: 01/2016,
seit dem 04.01.2016 keinen Verbrenner mehr im Haushalt.
Mehr als 90000 km rein elektrisch gefahren.
Benutzeravatar
ElektroAutoPionier
 
Beiträge: 1266
Registriert: Mi 19. Mär 2014, 20:07
Wohnort: Nieheim

Re: Ganz großes Lob an Fortum Schweden

Beitragvon TeeKay » Mi 11. Mai 2016, 21:12

Nein, das ist eine von RWE in Auftrag gegebene Säule, die bei Photon gebaut wurde.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige


Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste