FASTNED, Niederlande ein Bericht

Re: FASTNED, Niederlande ein Bericht

Beitragvon dvw » Di 1. Sep 2015, 11:52

AbRiNgOi hat geschrieben:
Hi, alle waren nicht belegt, aber fast. Einen habe ich einmal gegen Taxifahrer erobert, neben dem Anne Farnak Haus. Ein weiterer wäre frei gewesen an der Herengracht. Ansonsten hab ich hier ein Bild mit meinem Smartphone gemacht, weil es war doch wirklich einmal ein EV angehängt. Allerdings als Laternenparker von einer Firma...
DSC_0102.JPG


Wenn das die Zukunft der Elektromobilität ist. Schade irgendwie.

PS: den Wagen rechts habe ich jetzt gar nicht mehr in Erinnerung, was ist das für ein Typ? Ladekabel hat er wohl...
Zuletzt geändert von dvw am Do 3. Sep 2015, 10:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
dvw
 
Beiträge: 82
Registriert: So 1. Jun 2014, 16:57

Anzeige

Re: FASTNED, Niederlande ein Bericht

Beitragvon dvw » Di 1. Sep 2015, 11:54

Wenn das die Zukunft der Elektromobilität ist. Schade irgendwie.

PS: den Wagen rechts habe ich jetzt gar nicht mehr in Erinnerung, was ist das für ein Typ? Ladekabel hat er wohl...[/quote]

Die Zukunft wird sein das jeder oder fast jeder :D Parkplatz in einer Stadt eine Lademöglichkeit hat, man darf aber auch nicht vergessen, dass je größer die Batterie wird desto weniger wird ein Ladeplatz benötigt bzw. desto eher wird man eine Schnellladestation ansteuern wollen
Zuletzt geändert von dvw am Do 3. Sep 2015, 10:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
dvw
 
Beiträge: 82
Registriert: So 1. Jun 2014, 16:57

Re: FASTNED, Niederlande ein Bericht

Beitragvon TeeKay » Do 3. Sep 2015, 09:06

Phantastisch: Ich bekam die Fastned-Rechnung des letzten Monats. Das Standardabo für 12 Euro im Monat habe ich nach der Fahrt, nach 6 Tagen gekündigt. Und: Fastned rechnet den Monat anteilig ab, also nur die 6 Tage und nicht den kompletten Monat. Statt 12 Euro also nur 2,33 Euro.

Für 42,9kWh und 6 Tage bezahlte ich insgesamt 17,01 Euro oder 40 Cent pro kWh.

Damit ist das Basismodell ohne Monatsgebühr und 85 Cent pro kWh völlig obsolet. Denn wenn ich tagweise die 12 Euro pro Monat und dann nur noch 35 Cent pro kWh bezahlen kann, ist das immer billiger als 85 Cent pro kWh zu zahlen. Ein Tag kostet effektiv 40 Cent. D.h., schon bei weniger als einer kWh am Tag ist der Standardtarif billiger.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: FASTNED, Niederlande ein Bericht

Beitragvon nodojo » Do 3. Sep 2015, 09:56

Oh, das ist gut zu wissen. Als ich letzten Monat mal bei FASTNED laden musse, hatte ich den Basistarif benutzt und für knapp 16 KW 13,47 Euro bezahlt. Da fährt man ja wirklich mit dem Monatsabo günstiger, auch wenn man nur ne Woche in Holland ist. Ich hätte so nur die Hälfte bezahlt.
ZOE Intens 06/2013
8,235 KwP PV Anlage mit 8 KW Sonnenbatteriespeicher und 22 KW Typ2 Ladebox.
Benutzeravatar
nodojo
 
Beiträge: 399
Registriert: Do 5. Mär 2015, 08:43
Wohnort: Wesermarsch

Re: FASTNED, Niederlande ein Bericht

Beitragvon Schrauber601 » Do 3. Sep 2015, 09:57

Würde man nur 25kWh insgesamt tanken, so wäre das 12€-GG Angebot bereits gleich teuer wie der Spontan-Tarif selbst wenn man die vollen 12€ bezahlen würde.

MfG
Jan
CityEL Fact4 mit LiFePO4 Bild
Nissan Leaf 2nd Gen Bild
Benutzeravatar
Schrauber601
 
Beiträge: 571
Registriert: Di 19. Mai 2015, 14:08

Re: FASTNED, Niederlande ein Bericht

Beitragvon climenole » Do 3. Sep 2015, 10:01

Das ist aber komisch. Haben die bei Fastned sich das nicht mal selbst durchgerechnet??? Wie tief lässt denn das blicken!
Aber den Thread zur Profitabilität von FastNed gibt es ja schon...
Zoe Intens 3/13 überführt aus dem Elsass seit Juli 2014 und seit August 2017 noch ne blaue Zoe Intens Q90
powered by 22kW von Naturstrom (http://www.naturstrom.de)
Benutzeravatar
climenole
 
Beiträge: 274
Registriert: So 31. Aug 2014, 14:53
Wohnort: Mittelhessen

Re: FASTNED, Niederlande ein Bericht

Beitragvon TeeKay » Do 3. Sep 2015, 10:09

Das werden sie sich schon durchgerechnet haben. Ohne den Tarif würde dort aber fast keiner laden, weils zu teuer ist. Fastned hat extrem hohe Fixkosten auch kaum variable Kosten. Es ist also attraktiv, die Nutzungsfrequenz durch niedrige Preise hochzufahren.

Profitabilität erreicht man nicht, indem man die Kosten für den Kunden ins Extreme hochschraubt, sondern indem man die Nutzung maximal attraktiv macht und so zahlreiche Kunden anzieht, die möglichst oft laden kommen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: FASTNED, Niederlande ein Bericht

Beitragvon climenole » Do 3. Sep 2015, 10:15

Das heißt, dass irgendwann nach der Einführungsphase die Option, täglich auszusteigen, nicht mehr gegeben sein wird?
Zoe Intens 3/13 überführt aus dem Elsass seit Juli 2014 und seit August 2017 noch ne blaue Zoe Intens Q90
powered by 22kW von Naturstrom (http://www.naturstrom.de)
Benutzeravatar
climenole
 
Beiträge: 274
Registriert: So 31. Aug 2014, 14:53
Wohnort: Mittelhessen

Re: FASTNED, Niederlande ein Bericht

Beitragvon TeeKay » Do 3. Sep 2015, 15:52

Das heißt, dass es für Fastned sinnvoller ist, mit attraktiven Preisen die Auslastung der Säulen zu steigern, als mit prohibitiv hohen Preisen Kunden nur im absoluten Notfall an die Säulen zu locken.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: FASTNED, Niederlande ein Bericht

Beitragvon wp-qwertz » Fr 29. Jul 2016, 18:48

es sind bei uns sommerferien und die NL stehen auch so schon vor der tür :D
ich muss jetzt einfach noch einmal fragen:

wenn ich bei fastned tanken will, kann ich wohl auch mit meiner tnm karte zahlen?
auf der HP von fastned steht, pay via tnm.

wie geht das in der praxis?
brauche ich die app?
halte ich die tnm.karte an die säule?

(ich habe keine kreditkarte)

und ich habe gelesen, dass der basic-tarif für mich günstiger ist, WENN ich nach NL kündige. richtig?!?

ich haben jetzt hier:
treffen-touren-urlaub/mit-der-zoe-nach-holland-t17916-20.html#p375482
gelesen, dass nach der kündigung die kündigung sozusagen nicht angenommen wurde, sondern das benutzerkonto auf "basic" verschoben wurde. das ginge ja eigentlich auch. nur sollte ich es dann vor einem weitern NL aufenthalt wieder auf "standart schieben", wenns wieder in die NL geht....
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er bestellt am 05.09.2016. Ab dem 30.12.2016 unserer.
- 5,5kWp - PV.
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3976
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast