EWE und Ladenetz

Re: EWE und Ladenetz

Beitragvon Volker.Berlin » Mo 26. Feb 2018, 15:56

Majaleia hat geschrieben:
Ich habe mich darauf verlassen, dass die Säule automatisch den Ladevorgang und das Zahlen der Minuten abbricht, wenn die Ladung vorbei ist. Nada...die Minuten wurden einfach so lange weitergezählt und berechnet bis ich das Ladekabel nach 14 Stunden (ich war über Nacht in Bispingen, weil nachts die Ladesäulen nicht durch Verbrenner vollgeparkt sind!) entfernt habe.

Das war eine bittere Lektion und ich wünsche Dir ehrlich viel Erfolg mit der Kulanz. Das könnte sich allerdings schwierig gestalten, weil die EWE ja auch den vollen Preis an PlugSurfing berechnet. Du müsstest Dich also mit Deinem Anliegen eigentlich an die EWE wenden, die aber vermutlich nicht mit Dir sprechen wollen, weil sie nicht Dein Vertragspartner sind. Du musst also versuchen, alle an einen Tisch zu kriegen... Hoffentlich hast Du Glück.

That said: Genau das ist für viele Anbieter ein entscheidendes Argument für Minutentarife! Wenn Du an der Säule stehst, ohne zu laden, kann ja in der Zeit auch kein anderer Laden. Du blockierst also (aus Sicht des Anbieters) eine teure Ressource. Wenn der Anbieter nur die kWh abrechnet, kann er in dieser Zeit kein Geld an der Ladestation verdienen, selbst dann, wenn potentielle Nutzer vorbei kommen. Mit Minutentarifen verdient er an Dir auch dann, wenn keine kWh mehr fließen, und schafft gleichzeitig einen Anreiz dafür, dass Du Dein Auto so schnell wie möglich entfernst, damit die Ressource wieder frei wird und weitere Kunden Umsatz generieren können.

Majaleia hat geschrieben:
Eigentlich ist das Verbrauchertäuschung.

Schwieriges Argument, es steht hier ziemlich präzise: "Zeitbasierte Abrechnung (pro Minute) Der Betreiber rechnet zeitbasiert ab. Dabei wird nicht nur die reine Ladezeit minutenbasiert berechnet, sondern auch die Zeit, die Ihr Auto mit der Ladestation verbunden ist. Erst wenn Sie die Verbindung zur Ladestation trennen, fallen keine weiteren Kosten an."
:arrow: https://www.plugsurfing.com/de/privatku ... osten.html

P.S.: Das hat mit Ladenetz nichts und mit EWE und PlugSurfing auch nur am Rande zu tun. Die Diskussion über Minutentarife hat m.E. einen eigenen Thread verdient bzw. sollte in einen bestehenden Thread verschoben werden.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2462
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Anzeige

Re: EWE und Ladenetz

Beitragvon Majaleia » Mo 26. Feb 2018, 18:56

Die 99 Euro kann ich verkraften, dann halt keine rosa Sneaker...es liegt ja eh Schnee hier. Wie gesagt, jetzt weiß ich es, aber ich hatte weder die App noch die Zeit und Lust, mir bei -10 Grad im Dunkeln mit 2 quengelnden Kindern, die großen Hunger hatten und froren, mir den echt schlecht lesbaren Text, den ich ohne Lesebrille eh nicht hätte lesen können, durchzulesen. Ich war einfach nur froh, dass der Platz frei war und ich den Leaf irgendwie laden konnte, denn letztes Jahr habe ich dort noch gratis laden können...wie auch immer das passieren konnte. Und davon war ich einfach ausgegangen, dass das jetzt auch wieder so ist, zumal es hier im Stromverzeichnis auch so steht: 2 kostenlose Ladeplätze.

Ich habe jetzt eine Antwort von EWE und die wollen jetzt meine Kundennummer haben...was für ein Laden...ich hoffe, Sie wissen dort schon, dass man auch als Nicht-Kunde an ihren Säulen laden kann. Die vom Snow Dome an der Front Desk hat übrigens gemeint, dass ich mein Auto an der Ladesäule über Nacht stehen lassen kann...da würde eh nie einer laden. :( Und um den Ladevorgang korrekt zu beenden, hätte ich im Dunkeln nachts um 2 Uhr auf den Parkplatz gehen sollen und ganz ehrlich, in einer fremden Umgebung, wo viele merkwürdige Gestalten rumlaufen, mache ich das als Frau einfach nicht.
Benutzeravatar
Majaleia
 
Beiträge: 779
Registriert: Di 19. Mai 2015, 17:20

Re: EWE und Ladenetz

Beitragvon Volker.Berlin » Mo 26. Feb 2018, 19:00

Majaleia hat geschrieben:
... zumal es hier im Stromverzeichnis auch so steht: 2 kostenlose Ladeplätze.

Das solltest Du dann dringend mal korrigieren, bevor der nächste reinfällt! Aber Achtung: Es gibt im Verzeichnis eine Unterscheidung zwischen "kostenlos parken" und "kostenlos laden".
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2462
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Re: EWE und Ladenetz

Beitragvon Majaleia » Mo 26. Feb 2018, 19:10

Ah, das war mein Fehler. Da steht natürlich 2 kostenlose Parkplätze...naja, eigentlich sind es vier Parkplätze und 2 kostenpflichtige Ladeplätze, denn man kann von beiden Seiten laden, von vorne und von hinten.

Aber egal, jetzt weiß ich es und muss einfach nächstes Mal höllisch aufpassen...so oft lade ich zum Glück nicht fremd. ;)
Benutzeravatar
Majaleia
 
Beiträge: 779
Registriert: Di 19. Mai 2015, 17:20

Re: EWE und Ladenetz

Beitragvon Majaleia » Mi 28. Feb 2018, 18:49

Keine Kulanz in meinem Fall, war ja klar. Plugsurfing und EWE schieben sich gegenseitig den schwarzen Peter zu. Plugsurfing wusste noch nicht mal, dass die Säule von EWE ist. Die Firma ist in einer E-Mail, die ich gestern auf meine Anfrage hin erhalten habe, von enBW ausgegangen. Mehr als peinlich.
Benutzeravatar
Majaleia
 
Beiträge: 779
Registriert: Di 19. Mai 2015, 17:20

Vorherige

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste