EWE und Ladenetz

Re: EWE und Ladenetz

Beitragvon Majaleia » So 25. Feb 2018, 20:28

Ich habe am Freitag mit der Pluginsurfing-Karte die EWE-Ladesäule in Bispingen am Snow Dome, die letztes Jahr noch kostenfrei war, freischalten lassen und heute sehe ich bei Pluginsurfing, dass mich der Ladevorgang knapp 99,00 Euro kostet für gerade mal 5,54 kWh....wow, stolzer Preis. Was habe ich falsch gemacht? Ich habe mich darauf verlassen, dass die Säule automatisch den Ladevorgang und das Zahlen der Minuten abbricht, wenn die Ladung vorbei ist. Nada...die Minuten wurden einfach so lange weitergezählt und berechnet bis ich das Ladekabel nach 14 Stunden (ich war über Nacht in Bispingen, weil nachts die Ladesäulen nicht durch Verbrenner vollgeparkt sind!) entfernt habe. Lesson learned. Aber amused bin ich nicht. Für mich sind 99 Euro viel Geld und ich hätte lieber die neuen rosa Sneakers von Adidas dafür gekauft. :( War also echt ein teurer Ausflug.

Was kann ich jetzt machen? ich habe EWE schon benachrichtig, gehe aber davon aus, dass das nichts bringt.
Benutzeravatar
Majaleia
 
Beiträge: 778
Registriert: Di 19. Mai 2015, 17:20

Anzeige

Re: EWE und Ladenetz

Beitragvon geko » So 25. Feb 2018, 21:07

Das war ein teurer Ausflug. Die Minuten laufen nach Ladeende weiter, da ja nicht der Strom berechnet wird, sondern deine Standzeit an der Säule. Wende dich an PlugSurfing und bitte um eine kulante Lösung. Anspruch darauf hast du nicht.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1919
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: EWE und Ladenetz

Beitragvon Majaleia » So 25. Feb 2018, 22:18

ich habe mich bereits an Pluginsurfing gewendet und um eine kulante Lösung gebeten. Eigentlich ist das Verbrauchertäuschung. Ich muss doch auch nicht mehr für mein Benzin zahlen, wenn der Zapfvorgang beendet ist und ich noch ein Schwätzchen von 5-10 Minuten mit dem "Zapfsäulennachbar" halte und die Zapfpistole aus dem Grund später aus meinem Verbrenner hole, oder?

Ich bin gespannt, was die antworten.
Benutzeravatar
Majaleia
 
Beiträge: 778
Registriert: Di 19. Mai 2015, 17:20

Re: EWE und Ladenetz

Beitragvon Djadschading » Mo 26. Feb 2018, 08:53

Leider wäre es so wenn an der Zapfsäule steht: pro Minute 5€ und du schwätzt 20Minuten nach dem Zapfen wäre das ungefähr das gleiche.
--> April 2014 - I-Miev
--> April 2015 - Zoe Q210 bis März 2018
--> März 2018 - Ioniq white 28kwh
Kein Verbrenner mehr
2x 4kwp PV-Anlage (2011+2012)
Crowdfunding 43KW Ladepunkt
Djadschading
 
Beiträge: 726
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 20:46

Re: EWE und Ladenetz

Beitragvon Berndte » Mo 26. Feb 2018, 09:27

Meiner Meinung nach hast du gute Chancen auf Kulanz.
Wenn nicht, wäre ein Weg über ein Schiedsgericht nicht undenkbar, denn die Definition des "Ladevorgangs" ist nicht rechtlich einwandfrei geregelt.

1: Vielen ist klar, dass der Ladevorgang mit dem Vorhalten der Karte beginnt und mit Wiedervorhalten beendet gilt.

2: Aber genauso Viele gehen davon aus, dass das Fahrzeug seinen Ladevorgang selber beendet um den Akku nicht zu überladen.

3:Oder gilt der Ladevorgang als Beendet, wenn der Stecker gezogen wird?

4: Oder bei fest angebrachtem Ladekabel reicht es den Stecker am Fahrzeug zu trennen?
Gerade letzter Fall führt bei NewMotion-Säulen und Boxen eben nicht zur Beendigung des "Ladevorgangs".
Nachfolgende Fahrzeuge könnten den Stecker einfach nehmen und auf fremde Kosten weiter laden.
Ein eventueller Zeittarif würde hunderte Jahre weiter laufen.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5744
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: EWE und Ladenetz

Beitragvon streetfighter » Mo 26. Feb 2018, 10:41

Kulanz ? Warum ? Schau mal in die Plugsurfing App Und du wirst sehen das da steht das Du solange zahlst wie Du mit der Ladestation verbunden bist.
Hier schreien alle nach Zeitbasierten Tarifen damit die Säulen nicht unnötig lange belegt werden. Und wenn dann jemand zahlen Sol wird immer gejammert. So ist das halt wenn man 14 Stunden einen Ladeplatz blockiert.
Benutzeravatar
streetfighter
 
Beiträge: 489
Registriert: Mo 18. Aug 2014, 13:29

Re: EWE und Ladenetz

Beitragvon Berndte » Mo 26. Feb 2018, 11:02

Wie würde deine Aussage zu Fall Nummer 4 meiner Schilderungen passen?
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5744
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: EWE und Ladenetz

Beitragvon streetfighter » Mo 26. Feb 2018, 11:21

Ich habe das bei den NewMotion Säulen noch nicht bemerkt. Wenn dem so ist dann liegt ja ein technisches Problem vor. Das ist in meinen Augen ein ganz anderes Problem.
Benutzeravatar
streetfighter
 
Beiträge: 489
Registriert: Mo 18. Aug 2014, 13:29

Re: EWE und Ladenetz

Beitragvon backblech » Mo 26. Feb 2018, 11:52

Sehe das wie streetfighter. Der Ladevorgang beginnt mit der Freischaltung, dh. Chip dranhalten - warum sollte er dann mit dem Abziehen des Steckers enden? Der Ladevorgang endet logischerweise mit der gleichen Aktion wie er begonnen hat - mit dem Dranhalten des Chips. Alles andere ist die freie Entscheidung des Kunden.
BMW i3 60Ah seit 04/17
backblech
 
Beiträge: 280
Registriert: Mo 17. Apr 2017, 17:57

Re: EWE und Ladenetz

Beitragvon norbertk571 » Mo 26. Feb 2018, 12:51

IMHO beginnt der Ladevorgang mit dem Identifizieren.
Beendet wird er IMHO erst wenn das Kabel aus der Ladestation entfernt wird. Ich habe es bisher noch nicht erlebt das wenn der Ladevorgang vom Auto beendet wurde die Identifizierung ein zweites mal benötigt wird um das Kabel von der Säule abziehen zu können, wobei, nichts ist unmöglich.
Und mein Auto lässt mein Ladekabel nicht bei Beendigung der Ladung los sondern erst wenn ich entriegel.
norbertk571
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 2. Feb 2017, 15:52

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste