EnBW bietet Pauschalpreis, ChargeNow rechnet Minuten ab

EnBW bietet Pauschalpreis, ChargeNow rechnet Minuten ab

Beitragvon pleomax » Mi 3. Mai 2017, 11:21

Hallo Mitstreiter*innen,

aus irgendeinem Grund geht mir eine Abrechnung nicht aus dem Kopf und ich wuerde gerne wissen, ob nur ich verpeilt bin oder ob auch von Euch jemand das Gefuehl hat, dass die Sache ein Gschmaeckle hat.

Mitte April habe ich an der A8 an einer der neuen EnBW-Saeulen DC geladen (http://www.goingelectric.de/stromtankst ... -A8/17788/). Auf dem Display stand ganz stolz "jeder Ladevorgang pauschal 5 EUR". Ich Trottel habe dann den Fehler gemacht, zur Authorisierung meine ChargeNow-Flex-Karte zu nehmen. Ich wollte halt mal testen, ob das Roaming sauber funktioniert... Ich hing etwas ueber eine halbe Stunde am CCS-Stecker und habe in der Zeit vielleicht 10 kWh geladen. Der Akku war noch recht voll als ich den Ladevorgang startete.

Gestern kam dann die Abrechnung von ChargeNow, eigentlich haette ich es mir denken koennen:
Datum: 14.04.2017 17:55h, Dauer: 00:36, Tarif: ChargeNow Flex, Produkt Betrag (netto): DC Laden 9,0756 EUR.


Macht also brutto 10,80 EUR. Bringt mich jetzt ueberhaupt nicht um, ich freue mich ueber jede Saeule, die aufgebaut wird, aber irgendwie komme ich mich veraeppelt vor: Nur, weil ich so daemlich war, mit der "falschen" Karte zu authorisieren, darf ich jetzt ueber das doppelte zahlen. Ich weiss, ich habe einen Vertrag mit ChargeNow und nicht mit der EnBW, aber irgendwie finde ich es schon selten daemlich. Ich habe dann spasseshalber mal ChargeNow angeschrieben:
Liebes ChargeNow-Team,

vielen Dank fuer die Uebersendung der Rechnung.

An der Ladesaeule, an der ich am 14.02.2017 aufgeladen habe, zeigte das Display an, dass jeder
Ladevorgang pauschal 5 EUR kosten wuerde. Heute bekomme ich nun von Ihnen einen Betrag
i.H.v. 10,80 EUR belastet. Wie passt das zusammen? Das ist immerhin um einen Faktor zwei
hoeher als der angezeigte Preis im Display.

Danke fuer Aufklaerung, die Korrektur der Rechnung und viele Gruesse,
.

Heute die Antwort:
Sehr geehrter Herr <pleomax>,

vielen Dank für Ihre Anfrage bei ChargeNow.​

Die Abrechnung bei ChargeNow erfolgt pro Minute.

Der Ladevorgang am 14.04.2017 hat 36 Minuten gedauert. Der Minutenpreis für das DC-Laden im ChargeNow Flex Tarif beträgt 0,30 Cent pro Minute inkl. 19 % MwSt.

Der Rechnungsbetrag von 10,80 Euro ist korrekt.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen zur Verfügung.​

Mit freundlichen Grüßen​​

ChargeNow


Klar, alles superkorrekt. Aber wie um Himmels Willen will man das einem Elektroauto-Neuling erklaeren, der erstmals seine tolle neue Karte ausprobieren will und dann das Doppelte von dem zahlt, das im Display angezeigt wird. Es wird Zeit, dass hier etwas aehnliches passiert wie bei der Roaming-Abrechnung im Mobilfunk.

Wie seht Ihr das?
Viele Gruesse,
Joachim.
Benutzeravatar
pleomax
 
Beiträge: 90
Registriert: Di 29. Sep 2015, 12:49
Wohnort: 72144

Anzeige

Re: EnBW bietet Pauschalpreis, ChargeNow rechnet Minuten ab

Beitragvon TeeKay » Mi 3. Mai 2017, 11:33

Verbraucherzentrale fragen? Zwar hast du den Vertrag mit BMW, aber wenn an der Säule ohne Sternchen und Fußnote steht, jede Zahlung koste 5 Euro, dann ist das meiner Meinung nach nicht mit einer simplen Mail von BMW aus der Welt zu schaffen. Es wäre dann Sache von EnBW, pauschal an BMW so viele Minuten zu melden, dass 5 Euro herauskommen.

Je mehr Menschen sich über die Wildwest-Mentalität auf dem Ladesäulenmarkt beschweren, umso schneller kommt es da zu einer sinnvollen Regulierung.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: EnBW bietet Pauschalpreis, ChargeNow rechnet Minuten ab

Beitragvon SL4E » Mi 3. Mai 2017, 11:44

Das würde aber auch alle treffen die über Roaming günstiger laden wie beim Anbieter selbst. Beispielsweise Plugsurfing beim LVF+, Natrustrom bei Allego etc. pp.
Solche Angebote würden nach der Logik auch wegfallen und somit den Wettbewerb sogar noch einschränken.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2031
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: EnBW bietet Pauschalpreis, ChargeNow rechnet Minuten ab

Beitragvon TeeKay » Mi 3. Mai 2017, 12:29

Wir leben in einer Zeit, in der mir Facebook nach einer Analyse von 5 Milliarden Datenpunkten in Echtzeit sagen kann, ob ich in 5min Bauchschmerzen bekommen werde oder nicht. In einer Zeit, in der mir Amazon auf Basis von 1.000 Bestellungen und 500.000 in 20 Jahren angeschauten Produkten zielgenau ein Ersatzteil für ein vor 18 Jahren gekauftes Klo anbieten kann, weil das mit 99,87-prozentiger Wahrscheinlichkeit heute morgen kaputtging. Wieso sollte es für EnBW also so schwer sein, ein Preisschema mit einem von HP gelieferten Supercomputer-Cluster zu betreiben, dass jedem Nutzer den günstigsten Preis liefert? Und wenn sie das nicht können, müssen sie eben ihre Werbung an den Säulen genauer machen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: EnBW bietet Pauschalpreis, ChargeNow rechnet Minuten ab

Beitragvon SL4E » Mi 3. Mai 2017, 12:41

Das Problem ist aber nicht nur bei EnBW. Vielleicht stellen sie ja BMW nur die 5€ in Rechnung, BMW berechnet aber ihren Festpreis /min einfach weiter. Als Kunde ist das einfach generell extrem intransparent.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2031
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: EnBW bietet Pauschalpreis, ChargeNow rechnet Minuten ab

Beitragvon AndiH » Mi 3. Mai 2017, 12:59

Ist ein Problem der EnBW. Wenn sie nicht wissen was dir abgerechnet wird sollten sie auch nix anzeigen. Die Alternative wäre kein Roaming zu ermöglichen oder es so kompliziert machen das Roaming nur deutlich teurer realisierbar ist. Bei ChargeNow wird dir ganz deutlich mitgeteilt wie abgerechnet wird und das das (zum Glück) für alle Säulen funktioniert an denen Freischlatung mit ChargeNow möglich ist. Bei Allego hättest du dich sicher nicht beschwert wenn statt der Allego Preise ChargeNow abgerechnet wird?

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.200 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1157
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Re: EnBW bietet Pauschalpreis, ChargeNow rechnet Minuten ab

Beitragvon geko » Mi 3. Mai 2017, 14:21

Ich habe kein Verständnis für diese Frage. Der Kunde setzt bewusst eine Karte ein, die nach Minute abgerechnet wird und beklagt dies dann anschließend. Es ist kein Fall für die Verbraucherzentrale, sondern für Selbstreflexion.

Sorry for my french.

Beim Laden via ChargeNow ist EnBW nicht Vertragspartner. Wie soll denn dann bitte eine Preisangabe der EnBW auch nur irgendeine Relevanz entwickeln? Beim Roaming mit einer deutschen Vodafone SIM-Karte sind die Preise von Vodafone IT auch komplett irrelevant beim Urlaub in Italien.
Zuletzt geändert von geko am Mi 3. Mai 2017, 14:28, insgesamt 1-mal geändert.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D ab 12/2017
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1291
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: EnBW bietet Pauschalpreis, ChargeNow rechnet Minuten ab

Beitragvon Tigger » Mi 3. Mai 2017, 14:27

geko hat geschrieben:
Beim Roaming mit einer deutschen Vodafone SIM-Karte sind die Preise von Vodafone IT auch komplett irrelevant beim Urlaub in Italien.

Jetzt stell' Dir aber vor, Du bist mit Deiner deutschen SIM in Italien: Und jetzt kommt eine SMS vom Netzanbieter, dass Du heute pauschal für 5,- € telefonieren kannst... Wer da dann was und mit wem abrechnet ist mir als Kunde egal.
IONIQ electric Premiun Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01. (Sangl #94).
Bild
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 973
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: EnBW bietet Pauschalpreis, ChargeNow rechnet Minuten ab

Beitragvon geko » Mi 3. Mai 2017, 14:28

Stelle ich mir nicht vor, da rein theoretisch. Eine solche SMS würde nur an eigene SIM-Karten ("targeted") versendet.

Wieso muss ich mich als Kunde naiver stellen als ich bin? Der Threadstarter wusste vorher wie ChargeNow abrechnet. Nun beklagt er die Richtigkeit seines Wissens. Man kann sich das Leben auch unerträglich machen, wenn man will.
Zuletzt geändert von geko am Mi 3. Mai 2017, 14:32, insgesamt 1-mal geändert.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D ab 12/2017
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1291
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: EnBW bietet Pauschalpreis, ChargeNow rechnet Minuten ab

Beitragvon pleomax » Mi 3. Mai 2017, 14:32

Hallo geko,
geko hat geschrieben:
[...] Es ist kein Fall für die Verbraucherzentrale, sondern für Selbstreflexion.[...]

Selbstreflexion liest man ja gleich im Eroeffnungspost von mir ;-)
pleomax hat geschrieben:
[...]aus irgendeinem Grund geht mir eine Abrechnung nicht aus dem Kopf und ich wuerde gerne wissen, ob nur ich verpeilt bin oder ob auch von Euch jemand das Gefuehl hat, dass die Sache ein Gschmaeckle hat.[...]
.

Naechste Frage: Hast Du bei all Deinen Karten (ich gehe davon aus, dass Dein halber Geldbeutel mit Ladekarten gefuellt ist, wie bei uns allen...) immer im Kopf, welcher Tarif jeweils dahinter steckt? Ich kann mir das beim besten Willen nicht merken...

Schauen wir doch mal ein anderes Beispiel an: Du bist irgendwo im Ausland und kaufst im Baumarkt eine Kettensaege fuer Deine Ferienwohnung. Auf der Saege steht als Preis 199,- EUR (die kleinste Stihl). Du hast zwei Moeglichkeiten zum Bezahlen: Entweder mit der EC-Karte oder mit einer Kreditkarte. Du nimmst die Kreditkarte, obwohl Du weisst, dass ein paar Cent Gebuehr fuer Auslandsnutzung drauf kommen. Zuhause angekommen erhaeltst Du Deine Kreditkartenabrechnung in Hoehe von 429,84 EUR fuer die Saege.

Ich weiss, nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich. Aber vielleicht passt es ja ein bisschen, um darzustellen, dass die Diskrepanz zwischen angegebenem Preis und letztendlicher Abrechnung zu hoch ist.

Ich weiss ja, dass ich einen Vertrag mit ChargeNow habe und dass der nach Minuten abgerechnet wird. Mir geht nur dieser Roaming-Wahnsinn so furchtbar gegen den Strich.

Viele Gruesse,
Joachim.
Benutzeravatar
pleomax
 
Beiträge: 90
Registriert: Di 29. Sep 2015, 12:49
Wohnort: 72144

Anzeige

Nächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste