Clever Dänemark geht mal wieder voran

Re: Clever Dänemark geht mal wieder voran

Beitragvon bm3 » Mi 28. Jan 2015, 15:48

Viel schlechter steht man sich auch nicht bei den Emissionen gegenüber den konventionellen Verbrenner-Fahrzeugen für 20kwh/100km die man mittels Dieselgenerator auf Schiff erzeugt. Positiv könnte auch dabei noch die Emissions-Bilanz sogar ausfallen wenn die Abwärme auf der Fähre noch irgendwie genutzt werden kann.Das läuft dann auf die Richtung "BHKW" hinaus. Auch gibt es noch Potenzial für PV-Anlagen auf Schiff.
Habe das irgendwo mal gelesen, die ersten rein elektrischen Akku-Fähren sind ja sogar schon (mit Siemens ?) in Betrieb genommen worden, allerdings für kürzere Distanzen.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5596
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Anzeige

Re: Clever Dänemark geht mal wieder voran

Beitragvon tango » Mi 28. Jan 2015, 15:49

Wir könnten uns allmählich mal entscheiden, was das Wichtigste ist: die reine Lehre oder die Verbreitung der E-Mobilität in die Fläche und zu Leuten, die das vor allem nutzen wollen.

Unter dem Aspekt, es wirklich richtig machen zu wollen, ist natürlich schon die Schiffsreise an sich ein reiner Frevel. Das Auto an sich auch, egal ob elektrisch oder fossil getrieben. Denn das E-Auto löst zwar einige, aber eben nicht alle Probleme.

Ich habe mich für eine realitätsbezogene Position entschieden, sonst warten wir nämlich noch bis zum Sankt Nimmerleinstag bis es mal weiter geht!

Da würde ich mit meinem Elektroauto ganz sorglos und freudvoll auch den Strom vom Schiffsdiesel tanken. Das ist ja keine Lösung für jeden Tag, sondern für EINE Reise.
Gruß

tango

________________________________________________________________________________
4/2014 - 12/2014 10.000 km Twizy
12/2014 - ? ZOE Intens black
Der Tag wird kommen mit 100% elektrischem Fuhrpark und es wird nicht mehr lange dauern.
Benutzeravatar
tango
 
Beiträge: 514
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 16:37
Wohnort: Oberriexingen

Re: Clever Dänemark geht mal wieder voran

Beitragvon TeeKay » Mi 28. Jan 2015, 16:12

Eine voll besetzte Fähre dieses Typs verfeuert pro Fahrzeug und rund 80km Überfahrt rund 25kg Diesel, also rund 30l, die zu rund 80kg CO2 verbrennen. Pro Tag befördern zwei Fähren mit zusammen rund 640 Stellplätzen aber nur etwa 2.000 Fahrzeuge auf 14 Überfahrten im Winter und 18 im Sommer. Macht einen durchschnittlichen Besetzungsgrad von höchstens 25%. Das heißt, pro Überfahrt werden etwa 240kg CO2 pro Fahrzeug von den Schiffsdieseln erzeugt.

Wer also CO2 einsparen will, sollte auf die Fähre verzichten, statt auf die Aufladung seines Elektroautos während der Überfahrt.

Wer mit 90km/h auf einem Stahl-Koloss durch die See pflügt und danach sein Ökomüsli während der erzwungenen einstündigen Zwangspause beim Aufladen mit Ökostrom isst, der wird von mir ausgelacht. Das kleine Fährchen für ein paar hundert Autos braucht zum Erreichen der Geschwindigkeit mehr als halb soviel Maschinenleistung wie das weltgrößte Containerschiff.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Clever Dänemark geht mal wieder voran

Beitragvon TJ0705 » Mi 28. Jan 2015, 16:56

Maverick78 hat geschrieben:
Damit wird das e-Auto zur Drecksschleuder, kann ich mir also gleich einen Verbrenner kaufen. Das meinte ich damit. Dann lad ich lieber vor der Fähre 30min und fahr auf der anderen Seite auch wieder voll runter oder last man auf der Fähre die Heizung laufen? Auf die Ladestation auf der fähre kann man wirklich verzichten.


Ich finde es ne super Sache, obwohl für mich der ökologische Aspekt superwichtig ist, darf man die Praktikabilität nicht aus den Augen verlieren. Laden auf Fähren war überfällig. Selbst wenn im Hafen zig Schnellader stehen würden, was sie bisher nicht tun, wäre das keine Alternative.

Maverick, wenn Du das so eng siehst, solltest Du besser gar keine Fähre benutzen bevor diese nicht auch nachhaltig und elektrisch fahren. Dein sauberes EV auf so einer Dreckschleuder zu transportieren, ist, wenn man so an die Sache heran geht, mindestens genau so ein Unding wie das Laden auf dem Schiff.

Grüße Dirk

P.S.: Von Hirtshals aus nach Norwegen fährt bereits eine neue Erdgas-Fähre. Damit dürften die Bedenken dann hoffentlich erledigt sein.

P.S.: Und auf der Vogelfluglinie fahren glaube ich schon einige Hybrid-Fähren. Da steigern ladende Autos dann sogar den Wirkungsgrad des Verbrenners. ;-)
Zuletzt geändert von TJ0705 am Mi 28. Jan 2015, 17:03, insgesamt 1-mal geändert.
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Clever Dänemark geht mal wieder voran

Beitragvon imievberlin » Mi 28. Jan 2015, 17:02

i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Clever Dänemark geht mal wieder voran

Beitragvon DCKA » Mi 28. Jan 2015, 17:34

imievberlin hat geschrieben:


Sowas gibt es in Hannover schon seit Jahren
http://www.uestra-reisen.de/content/mas ... lotte.html
„Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.“

Hermann Hesse
Benutzeravatar
DCKA
 
Beiträge: 632
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 16:38

Re: Clever Dänemark geht mal wieder voran

Beitragvon bm3 » Mi 28. Jan 2015, 17:52

Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5596
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Clever Dänemark geht mal wieder voran

Beitragvon Großstadtfahrer » Mi 28. Jan 2015, 18:09

imievberlin hat geschrieben:


Cool! Ich dachte, ich hätte schon fast alles Elektrische in Berlin gefahren :lol: .
Die Line probier ich dann auch mal aus :D

Glaube es lohnt sich aber bis April zu warten.
F11 und F12 haben eine Fahrzeit von 2 Minuten :lol:
Zuletzt geändert von Großstadtfahrer am Mi 28. Jan 2015, 18:14, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo
Benutzeravatar
Großstadtfahrer
 
Beiträge: 1108
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 16:05
Wohnort: Berlin

Re: Clever Dänemark geht mal wieder voran

Beitragvon TeeKay » Mi 28. Jan 2015, 18:13

Mols Linien plante schon 2010, auf Mai und Max Mols die Diesel gegen Gasturbinen zu tauschen und mit Erdgas zu befeuern. Das Projekt wurde 2013 leider abgeblasen und stattdessen neue Fähren mit effizienteren Dieselmotoren bestellt.

Die BVG-Fähren werden zumindest in Köpenick mit CEE63 über Nacht geladen. Schade, dass die BVG die ansonsten ungenutzten Anschlüsse nicht für das Laden von Elektroautos zur Verfügung stellt.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Clever Dänemark geht mal wieder voran

Beitragvon TeeKay » Mi 28. Jan 2015, 19:27

Lobend erwähnen möchte ich, wie schnell Clever auf Kundenvorschläge reagierte. Als ich im November in Kopenhagen war und dem CEO erzählte, wie praktisch eine Ladung auf der Fähre wäre, wiegelte er noch ab. Es gäbe technische Probleme dabei (irgendwas mit dem Stromgenerator), aber sie würden planen, in den Fährhäfen Ladesäulen aufzustellen. Nun, offenbar haben sie das Problem in den vergangenen zwei Monaten nicht nur intensiver geprüft, gelöst oder für nichtig befunden, sondern auch noch mit einer Fährlinie einen Vertrag fertig ausgehandelt.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste