ChargeNow und innogy?!

ChargeNow und innogy?!

Beitragvon nono » Fr 18. Nov 2016, 19:34

Hallo zusammen,

als baldiger i3-Fahrer beschäftigt man sich ja schon vorher mit den diversen Lademöglichkeiten und -anbietern.
Plugsurfing und TNM sehe ich eher als Backup, für die Allego-Säulen ist ChargeNow interessant und für die RWE/innogy-Säulen gab es bis dato ja auch attraktive Angebote der ZEV, BEW, etc.
Damit scheint es ja nach der Meldung bezüglich der Änderung des ZEV-Tarifs bald vorbei zu sein.

Jetzt ist mir eingefallen, dass man als ChargeNow Kunde auch das RWE/ innogy Netz nutzen kann. Hätte den Vorteil, dass man die Ladevorgänge über einen Anbieter Zentralisieren kann.
Bei der Prüfung der Ladestellen in meiner Region viel auf, dasss es zwar einige RWE/innogy Ladestationen gibt, jedoch nur ein Bruchteil bei ChargeNow verzeichnet ist.
Bedeutet dies, dass nur die Stationen über ChargeNow verwendet werden können, die bei ChargeNow gelistet sind oder ist grundsätzlich das gesamte RWE/innogy Netz nutzbar?
Wie ist das Euere Erfahrung?

Danke und schönes Wochenende!

Gruß,
Nono.
17.02.2017 Born Electric | 20.000 km rein elektrisch | Verbrauch: ø 14,0 kWh/100km
nono
 
Beiträge: 257
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 18:24
Wohnort: Hannover

Anzeige

Re: ChargeNow und innogy?!

Beitragvon AndiH » So 20. Nov 2016, 16:22

Das musst du wohl bei ChargeNow erfragen. Bei Charge&Fuel (VW) wird eindeutig das Roaming angegeben, dann ist die Nutzung aller Stationen des Anbieters möglich. Bei ChargeNow habe ich keine eindeutige Aussage in diese Richtung gesehen.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.200 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1154
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Re: ChargeNow und innogy?!

Beitragvon geko » Di 10. Jan 2017, 20:12

Ich hänge mich mal hier dran. Wie kann man mit ChargeNow an innogy-Säulen laden?
Heute Folgendes in Essen erlebt:

1. Versuch: Start der ChargeNow-App (iOS), Scan des QR-Codes an der Säule -> Fehler. Unbekanntes Datenformat. Problem ist offenbar, dass der neue innogy QR-Code eine URL beinhaltet und nicht mehr nur die Säulennummer.
2. Versuch: Anmeldung mit den intercharge-Daten von ChargeNow in der eCharge App von innogy: Fehler, unbekannte Zugangsdaten
3. Versuch: Anmeldung mit den intercharge-Daten von ChargeNow in der alten e-kWh App von RWE: Fehler, unbekannte Zugangsdaten

Ich habe dann notgedrungen via Kreditkarte geladen und für 2h AC 15,90 Euro bezahlt.

Kann mir von euch jemand helfen? Der QR-Code der Säule trug auch keinen intercharge-Schriftzug mehr.

Nachtrag: Wenn ich mich in der intercharge-App einlogge, kann ich die Ladung an innogy-Säulen starten. Ist das also der richtige Weg, um per ChargeNow bei innogy zu laden?
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D ab 12/2017
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1288
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: ChargeNow und innogy?!

Beitragvon INRAOS » Di 10. Jan 2017, 21:03

Hey Geko , ich versuche es mal.

Hatte am letzten Mittwoch in DO bei meinen ersten öffentlichen Landeversuchen auch Probleme mit der intercharge App, der QR Scanner ließ sich erst gar nicht starten.

Zu hause die App deinstalliert und noch mal neu installiert - da funktioniert dann auch schon mal der Scanner

Dann in der intercharge App angemeldet / mein Profil hinterlegt:

Der Zugang erfolgt mit den Daten, die ich von ChargeNow per email bei der Anmeldung bekommen habe.

Eingeben musste ich:

ChargeNow ID mit folgendem Format:

DE*xxx*xxxxxx*x

Und dann die intercharge Pin die in separater Mail mitgeteilt wurde ( vierstellige Zahl )


So ausgestattet habe ich vorgestern nochmal einen ladeversuch an einer RWE-Säule versucht.

QR Code funktioniert leider wieder nicht (zu dunkel, Säule schlecht beleuchtet)

Aber über die App und Standortsuche konnte ich dann die Säule starten und nachher auch problemlos den Ladevorgang beenden.

Hoffe das hilft dir weiter

PS: in der ChargeNow App wird dieser Ladevorgang jetzt unter öffentliche Ladevorgänge angezeigt
BMW i3 BEV 94 Ah seit 29.12.2016. Mittlerweile schon über 14.000 km vollelektrisch gefahren
INRAOS
 
Beiträge: 375
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 20:05
Wohnort: Delbrück

Re: ChargeNow und innogy?!

Beitragvon geko » Di 10. Jan 2017, 21:05

Ich danke dir! Also muss ich die intercharge-App nutzen für die innogy-Säulen und nicht die ChargeNow-App...
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D ab 12/2017
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1288
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: ChargeNow und innogy?!

Beitragvon INRAOS » Di 10. Jan 2017, 21:07

Wenns funktioniert - warum nicht.

Ich bin da allerdings auch erst ganz am Anfang meiner Lernphase ;-)
BMW i3 BEV 94 Ah seit 29.12.2016. Mittlerweile schon über 14.000 km vollelektrisch gefahren
INRAOS
 
Beiträge: 375
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 20:05
Wohnort: Delbrück

Re: ChargeNow und innogy?!

Beitragvon AndiH » Di 10. Jan 2017, 22:07

Ich muss übrigens meine Aussage vom Nov. 2016 bezüglich C&F Roaming korrigieren. Laut Informationen der Hotline sind nur die Stationen die in der C&F App zu finden sind auch im Roaming nutzbar. Ich nehme an das ist dann bei ChargeNow genauso. Was in deren App oder auf der Webseite zu finden ist geht, alles andere eher nicht...
Bei C&F kann man allerdings Ladestationen der entsprechenden Ladestationenbetreiber melden die in das Roaming aufgenommen werden sollen, wie schnell das dann umgesetzt wird kann ich allerdings noch nicht sagen.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.200 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1154
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Anzeige


Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste