BEW ab2018 doch mit Grundpreis?

Re: BEW ab2018 doch mit Grundpreis?

Beitragvon fridgeS3 » Do 12. Okt 2017, 12:11

Danke Volker, dem schließe ich mich vollumfänglich an.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2100
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Anzeige

Re: BEW ab2018 doch mit Grundpreis?

Beitragvon GuidoVR » Do 12. Okt 2017, 12:13

Kann mir mal einer sagen wieviel ich bezahle, wenn ich mein Auto auflade und 16kWh benötige. Ich bin aus dem Schreiben noch nicht wirklich schlau geworden. So wie ich das sehe komme ich dann in die nächste Flat-Stufe.
GuidoVR
 
Beiträge: 56
Registriert: So 7. Aug 2016, 10:31
Wohnort: Niedenstein, Nordhessen

Re: BEW ab2018 doch mit Grundpreis?

Beitragvon fridgeS3 » Do 12. Okt 2017, 12:15

GuidoVR hat geschrieben:
Kann mir mal einer sagen wieviel ich bezahle, wenn ich mein Auto auflade und 16kWh benötige. Ich bin aus dem Schreiben noch nicht wirklich schlau geworden. So wie ich das sehe komme ich dann in die nächste Flat-Stufe.


Du zahlst immer 4,99 EUR für drei Monate, darin sind 15 kWh enthalten. Wenn Du nun einmal im Quartal 16 kWh lädst, kommen zu den 4,99 noch 1 kWh x 29,99ct dazu; ergo zahlst du dann 5,29 EUR.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2100
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Re: BEW ab2018 doch mit Grundpreis?

Beitragvon Volker.Berlin » Do 12. Okt 2017, 12:17

GuidoVR hat geschrieben:
Kann mir mal einer sagen wieviel ich bezahle, wenn ich mein Auto auflade und 16kWh benötige. Ich bin aus dem Schreiben noch nicht wirklich schlau geworden. So wie ich das sehe komme ich dann in die nächste Flat-Stufe.

Nein, aus dem Kopf des neuen Antrags geht das ziemlich eindeutig hervor. Es gibt nur eine "Flat-Stufe", darüberhinaus wird kWh-basiert abgerechnet:
:arrow: https://www.bergische-energie.de/filead ... eibbar.pdf
Dateianhänge
BEW.PNG
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2142
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: BEW ab2018 doch mit Grundpreis?

Beitragvon HubertB » Do 12. Okt 2017, 12:43

Über 250 kWh wäre bei mir billiger als zuhause.

Ich stelle mir gerade den Pflegedienst vor der nur eine Contract ID für mehrere Fahrzeuge braucht.
Da lohnt es sich ja schon sich eine eigene Innogy Säule auf den Hof stellen zu lassen.
Twizy seit 3/2015, Zoe 12/2015-11/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2160
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: BEW ab2018 doch mit Grundpreis?

Beitragvon Dilbert » Do 12. Okt 2017, 13:05

@Volker.Berlin
"Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe."
2015-2017 Renault ZOE Q210 *** seit 2016 Peugeot iOn *** seit 11/2017 Hyundai Ioniq Premium
Priv. Ladepunkt CEE32 (11kW) mit Mobiler Box ELPA EVR3, Powered by Naturstrom
Benutzeravatar
Dilbert
 
Beiträge: 215
Registriert: Do 15. Jan 2015, 17:00
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: BEW ab2018 doch mit Grundpreis?

Beitragvon mweisEl » Do 12. Okt 2017, 13:21

Weiß jemand, ob aufgrund der Förderungsbewilligung über 2.488 Ladepunkte für innogy auch in Regionen mit bislang wenigen RWE/innogy-Säulen (die zwischenzeitlich auch abgebaut wurden und weiter werden, z.B. bei ADAC, Siemens) im nächsten Jahr neue hinzukommen werden?

Oder werden die Lademöglichkeiten wie gehabt in den Regionen konzentriert werden, wo es schon eine verhältnismäßig gute Grundausstattung gibt?
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1,8 kWh Akku) und seit 25 Jahren verbrennerfrei.
mweisEl
 
Beiträge: 1203
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Re: BEW ab2018 doch mit Grundpreis?

Beitragvon caipitonio » Do 12. Okt 2017, 13:23

Also ich verstehe nicht warum an ladesäulen keine ec kartenleser sind wo ich einfach das bezahle was ich geladen haben?


Gesendet von iPad mit Tapatalk
caipitonio
 
Beiträge: 103
Registriert: Di 17. Jan 2017, 01:39

Re: BEW ab2018 doch mit Grundpreis?

Beitragvon EVduck » Do 12. Okt 2017, 13:51

EC-Cash ist zu teuer für die Säulen, die sich sowieso nicht amortisieren.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1426
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Re: BEW ab2018 doch mit Grundpreis?

Beitragvon TeeKay » Do 12. Okt 2017, 14:17

mweisEl hat geschrieben:
Weiß jemand, ob aufgrund der Förderungsbewilligung über 2.488 Ladepunkte für innogy auch in Regionen mit bislang wenigen RWE/innogy-Säulen (die zwischenzeitlich auch abgebaut wurden und weiter werden, z.B. bei ADAC, Siemens) im nächsten Jahr neue hinzukommen werden?

Die Bundesländer, für die Innogy die Säulen bewilligt bekam, sind bekannt. Das sind die typischen RWE-Versorgungsgebiete.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Wengerter und 3 Gäste