Auswirkungen auf die Rentabilität von Ladesäulen

Auswirkungen auf die Rentabilität von Ladesäulen

Beitragvon harlem24 » Do 15. Nov 2018, 10:42

Hi,

was meint Ihr, wird der Einsatz von CCS im M3, das ja in deutlich höheren Stückzahlen zu erwarten ist, Auswirkungen auf die Rentabiliätsrechnung von Ladesäulen haben?
Sprich, werden mehr Betreiber mehr Säulen aufstellen, weil sie mit einer höheren Auslastung rechnen?
Gruß

CHris, unterwegs mit e-flat.com Zoe ZE40

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 4620
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Anzeige

Re: Auswirkungen auf die Rentabilität von Ladesäulen

Beitragvon stefan.deggendorfer » Do 15. Nov 2018, 12:20

Denke es wird viel mehr Nutzer geben.
Zur Zeit heißt es ja immer, zu wenig E-Autos also keine Ladesäulen. Wenn die Zahl schnell steigt, und es mehr Nutzer gibt. Werden die Säulen immer öfters Belegt sein. Da es aber auch viele Autostrom Anbieter gibt die nicht per Zeit oder sogar eine Flat anbieten müssen mehr Säulen kommen. Denn sonst könnte ja ein Kunde kein Vertrag bei einem Flat Anbieter abschließen.

Bestes Beispiel sind die Handys. Als man früher kaum Nutzer hatte man Riesiger Funklöcher. Je mehr Handys desto mehr Masten wurden und werden aufgestellt. Im Vergleich ist so ein Mast natürlich viel teurerer als der "Vertrag" denn der Kunde abschließt. Aber am Ende zählt oft nur der Aktive Kundenstamm.
stefan.deggendorfer
 
Beiträge: 64
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 06:38
Wohnort: Königsbrunn

Re: Auswirkungen auf die Rentabilität von Ladesäulen

Beitragvon RSesam » Do 15. Nov 2018, 12:32

Ich stelle mir da ja immer einen Entscheider und Erbsenzähler vor, der selber keine Ahnung hat und einen Bericht einer Fachabteilung vorgelegt bekommt. Da steht dann drin, dass die Säulen noch nicht ausgelastet genug sind und es noch ein Zuschussgeschäft ist.
Wenn nun in dem aktuellen Bericht aber drin steht, dass Tesla auch auf CCS setzt und eine stark höhere Auslastung erwartet wird, kann das schon einen Einfluss auf diesen Entscheider haben und er unterschreibt den Start der nächsten Aufstellungswelle.
Auf dem langen Weg zum Elektroauto...
Benutzeravatar
RSesam
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 30. Okt 2018, 14:07

Re: Auswirkungen auf die Rentabilität von Ladesäulen

Beitragvon mobafan » Do 15. Nov 2018, 12:48

Wegen der paar Teslas? Wenn überhaupt, dann wegen dem, was der VW-Konzern dabei ist, auf die Beine zu stellen.
mobafan
 
Beiträge: 695
Registriert: So 9. Jul 2017, 21:14

Re: Auswirkungen auf die Rentabilität von Ladesäulen

Beitragvon Helfried » Do 15. Nov 2018, 12:58

Das mit Volkswagen dürfte aber noch das eine oder andere Jahr dauern. Bisher sind es eher nur vage Vorankündigungen.
Helfried
 
Beiträge: 8970
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Auswirkungen auf die Rentabilität von Ladesäulen

Beitragvon MaXx.Grr » Do 15. Nov 2018, 19:34

mobafan hat geschrieben:
Wegen der paar Teslas? Wenn überhaupt, dann wegen dem, was der VW-Konzern dabei ist, auf die Beine zu stellen.


Ja, Beine braucht man bei VW momentan wenn man von Autohaus zu Autohaus geht, bis man eins findet, das einem ein aktuell erhältliches eAuto (von den zwei Modellen) verkaufen will oder kann. Wäre gut wenn sie endlich mal ein paar eAutos auf die Räder stellen würden :-D

Selten daß Manager eine funktionierende Firma so kaputt gemacht haben (werden)...

Grüazi MaXx
Benutzeravatar
MaXx.Grr
 
Beiträge: 918
Registriert: So 14. Mai 2017, 12:19

Re: Auswirkungen auf die Rentabilität von Ladesäulen

Beitragvon LtSpock » Fr 16. Nov 2018, 13:04

Kaputt ist VW nicht im Ansatz, dafür ist der Konzern einfach zu mächtig. Die Gewinne sprudeln trotz Dieselskandal und es ist genug in der Portokasse, um nebenbei Milliarden in die Produktion von EVs zu investieren und Standorte aufzubauen. Ich bin kein VW-Fan und habe noch nie einen VW besessen, aber ein VW der ID-Serie sehe ich durchaus als Nachfolger für meinen Ioniq. Mir gefällt was VW da plant und wird die Trendumkehr vollziehen und nicht Tesla. Wenn VW den Markt für EVs richtig betritt und die Drehzahl vorgibt, dann wird Tesla bestenfalls noch ein Nischenanbieter sein. Und ab 2022 könnte es dann an den Ladesäulen wirklich eng werden...
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018 >> 22.01.2018 Abholung
Benutzeravatar
LtSpock
 
Beiträge: 840
Registriert: Di 25. Apr 2017, 13:19

Anzeige


Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste