Doppelte Energiedichte, endlich im Test, nicht nur im PC

Alles zum Energiespeicher eines Elektroautos

Doppelte Energiedichte, endlich im Test, nicht nur im PC

Beitragvon Kim » Sa 31. Jan 2015, 13:48

Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1696
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Anzeige

Re: Doppelte Energiedichte, endlich im Test, nicht nur im PC

Beitragvon e-lectrified » Sa 31. Jan 2015, 14:16

Jup, das würde wohl auch erklären, warum so viele Autohersteller zuversichtlich sind 2016/2017 doppelte Reichweiten anbieten zu können. Über die Kosten haben die nichts geschrieben, aber es liest sich nicht so, als wäre die Herstellung eines solchen Akkus erheblich teurer...
e-lectrified
 

Re: Doppelte Energiedichte, endlich im Test, nicht nur im PC

Beitragvon tango » Sa 31. Jan 2015, 14:20

Also für mich eine weitere Ankündigung ohne belastbare Werte. Keine Zellspannung, keine Ladekennwerte (1C, 2C...), Temperaturbereiche (also die wenigsten Autos werden bei "Zimmertemperatur" betrieben, die meisten Handys schon).
Auch Angaben zur Zyklenfestigkeit - Fehlanzeige.

Von diese Ankündigungen gibt es genug, von den testbaren und belastbaren Prototypen zu wenig.
Gruß

tango

________________________________________________________________________________
4/2014 - 12/2014 10.000 km Twizy
12/2014 - ? ZOE Intens black
Der Tag wird kommen mit 100% elektrischem Fuhrpark und es wird nicht mehr lange dauern.
Benutzeravatar
tango
 
Beiträge: 515
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 16:37
Wohnort: Oberriexingen

Re: Doppelte Energiedichte, endlich im Test, nicht nur im PC

Beitragvon Zoelibat » Sa 31. Jan 2015, 19:21

Habe ich heute auch schon gelesen. Es gibt immer viele die groß reden, aber nur wenige die auch machen.

Wenn alles wahr wäre, was in den Medien bezüglich Batterien geschrieben wurde, dann hätten wir heute schon Akkus für echte 500km (bezahlbar). Und ja, ich weiß, Forschung braucht eben seine Zeit.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3372
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Doppelte Energiedichte, endlich im Test, nicht nur im PC

Beitragvon rollo.martins » Sa 31. Jan 2015, 23:47

Glaube ich erst, wenn ich es sehe...
rollo.martins
 
Beiträge: 1564
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: Doppelte Energiedichte, endlich im Test, nicht nur im PC

Beitragvon e-lectrified » So 1. Feb 2015, 01:24

Naja, sehen kann man es ja schon (das ist für mich schon um einiges mehr als andere angebliche Super-Akkus bieten können):

Bild

Und, dass eine Verdopplung der Energiedichte möglich sein muss, zeigen die vielen Aussagen von Autoherstellern, die eine Verdopplung der Reichweite ankündigen.

Aber natürlich muss man abwarten, bis die ersten Superhandys mit entsprechenden Akkus kommen - so lang dauert es ja nicht mehr...
e-lectrified
 

Re: Doppelte Energiedichte, endlich im Test, nicht nur im PC

Beitragvon PowerTower » So 1. Feb 2015, 06:46

Blöderweise sagt die Kapazität rein gar nichts über die Energiedichte (Wh/kg & Wh/l) aus. Ohne eine Spannungsangabe ist das Vergleichsbild absolut nutzlos. Die haben ja scheinbar massiv an der Anode rumgespielt, was sich auf das Spannungsniveau auswirkt. Ebenso ist die Masse unbekannt, ein kleiner Akku muss noch lange nicht leicht sein. Ohne Angabe weiterer technischer Daten leider nicht ernst zu nehmen. Da bin ich voll bei tango.

Um das zu verdeutlichen: Eine NiMh Zelle mit 2 Ah lässt sich in der Größe der SolidEnergy Zelle herstellen. Ist also das Jahrzehnte alte NiMh nun der Durchbruch in der Elektromobilität? Nein, denn die Nennspannung beträgt nur 1,2 V und es würden drei Zellen benötigt, um die gleiche gespeicherte Energie bereit zu stellen wie beim abgebildeten Samsung Akku. Mehr Volumen und mehr Gewicht für's gleiche Ergebnis, tolle technische Revolution. :lol:
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4286
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Doppelte Energiedichte, endlich im Test, nicht nur im PC

Beitragvon Kim » So 1. Feb 2015, 11:01

Bei chip schreiben sie:
"Mit dieser Technik erreicht SolidEnergy eine Energiedichte von 1.200 Watt pro Liter"

Ich gehe davon aus, dass Chip damit (wie viele Mitglieder hier im Forum) 1.2 kWh pro Liter meint.

Und damit läge das Ding tatsächlich bei doppelter Dichte als die genialen NCR18650B vom Model S (677 Wh/l)...!
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1696
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Doppelte Energiedichte, endlich im Test, nicht nur im PC

Beitragvon PowerTower » So 1. Feb 2015, 17:48

Könnte aber auch die Leistungsdichte gemeint sein und dazu passen die 1.200 W/l. Das ist eine durchaus übliche Angabe.
Rätselraten, geil! :D Es hilft halt nichts, der Hersteller muss mit den Daten rausrücken.

Die einzige Zahl die ich bei SolidEnergy finden konnte ist "Anode-less 1.337 Wh/l".
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4286
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Doppelte Energiedichte, endlich im Test, nicht nur im PC

Beitragvon Kim » So 1. Feb 2015, 18:11

PowerTower hat geschrieben:
Die einzige Zahl die ich bei SolidEnergy finden konnte ist "Anode-less 1.337 Wh/l".

Das ist ja mal ne gewaltige Ansage!
Ich hoffe ja innigst, dass da was kommt.
Schliesslich möchte ich in drei Jahren wieder zurück zu 100% electric....
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1696
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Anzeige

Nächste

Zurück zu Batterien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste