Böser großer Akku

Alles zum Energiespeicher eines Elektroautos

Re: Böser großer Akku

Beitragvon Priusfahrer » Mi 17. Okt 2018, 07:56

[quote="umali]
Ich mag' Tesla, aber deren Philosophie, HEUTE bereits mit Li-Technik ALLES vollelektrisch mit Monsterakkus abzudecken, halte ich für keine gute Idee....

... für Langstrecke bis uns in Zukunft die ultimative Akkugeneration endlich vom Reichweitenthema befreit.

VG U x I[/quote]

Verstehe ich jetzt nicht :shock:

Auf der einen Seite bemängelst Du reichweitenstarke Akkus, die Du wenige Zeilen weiter dann gleich wieder forderst?

Auf was für Akkus wartest Du denn?
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.
Benutzeravatar
Priusfahrer
 
Beiträge: 1787
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 21:36

Anzeige

Re: Böser großer Akku

Beitragvon MaXx.Grr » Mi 17. Okt 2018, 08:38

mp37c4 hat geschrieben:
Nach 4 Jahren hatte meine Frau, auch wegen mehrfach erlebter extrem E-Mobil ablehnender Haltungen der Polizei, die Nase so voll, dass sie jetzt wieder einen Verbrenner fährt.


Rockatanski hat geschrieben:
Was ist denn passiert? Das die Polizei da manchmal etwas blind auf diversen Augen ist, liest man ja immer wieder.

Aber das lese/höre ich zum ersten Mal?

VG


Ja, was ist denn da passiert? Strafzettel an der Ladestation obwohl das eAuto angestöpselt war?

Grüazi MaXx
Benutzeravatar
MaXx.Grr
 
Beiträge: 804
Registriert: So 14. Mai 2017, 12:19

Re: Böser großer Akku

Beitragvon mp37c4 » Mi 17. Okt 2018, 09:09

Als wir wg. zugeparkter Ladesäulen die Polizei um Hilfe gebeten haben, gab es mehrfach, in verschiedenen Orten, Antworten wie:
- sie müssen hier nicht laden, fahren sie doch woanders hin
- das ist jetzt kein Notfall, wenn sie hier nicht laden können
- kommen sie doch am Montag wieder, da hat das Ordnungsamt auf
- am WE habe ich keinen Wagen für sowas
- E-Autos behindern sowieso nur den Verkehr auf der AB wenn ich da mit meinem Diesel mit 160 fahre
Benutzeravatar
mp37c4
 
Beiträge: 204
Registriert: Do 17. Okt 2013, 20:37
Wohnort: Düsseldorf

Re: Böser großer Akku

Beitragvon HW120 » Mi 17. Okt 2018, 09:18

nicht nur darum habe ich mich entschieden auf längeren Fahrten einen Verbrenner einzusetzen.
Gruß Hinrich

Derzeit Touareg TDI,
Hyundai Kona 64kWh Premium bestellt, fürs Backup und Spaß einen Mustang 5.0GT Convertible
HW120
 
Beiträge: 286
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 14:04

Re: Böser großer Akku

Beitragvon EVduck » Mi 17. Okt 2018, 10:05

Es zeigt sich halt wieder mal, sobald der Umwelt-/Klimaschutz die eigene Bequemlichkeit einschränkt, ist er einem sch...egal.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß 118.000km
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1974
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Re: Böser großer Akku

Beitragvon MaXx.Grr » Mi 17. Okt 2018, 10:07

mp37c4 hat geschrieben:
Als wir wg. zugeparkter Ladesäulen die Polizei um Hilfe gebeten haben, gab es mehrfach, in verschiedenen Orten, Antworten wie:
- sie müssen hier nicht laden, fahren sie doch woanders hin
- das ist jetzt kein Notfall, wenn sie hier nicht laden können
- kommen sie doch am Montag wieder, da hat das Ordnungsamt auf
- am WE habe ich keinen Wagen für sowas
- E-Autos behindern sowieso nur den Verkehr auf der AB wenn ich da mit meinem Diesel mit 160 fahre
Ach das... Das sollte sich mittlerweile erledigt haben weil alle Bundesländer das mittlerweile geregelt haben (sollten) daß die Polizei oder das Ordnungsamt in diesem Fall auch abschleppen...

Oder wo wird noch nicht abgeschleppt?

Grüazi MaXx
Benutzeravatar
MaXx.Grr
 
Beiträge: 804
Registriert: So 14. Mai 2017, 12:19

Re: Böser großer Akku

Beitragvon Elektrivirus » Mi 17. Okt 2018, 10:18

Ich mach mal Werbung für ein wenig Verständnis gegenüber den Beamten
mp37c4 hat geschrieben:
Als wir wg. zugeparkter Ladesäulen die Polizei um Hilfe gebeten haben, gab es mehrfach, in verschiedenen Orten, Antworten wie:
- sie müssen hier nicht laden, fahren sie doch woanders hin

Deutet auf mangelndes Verständnis der Situation hin, sicher auch dem beruflichen Druck geschuldet, vielleicht hätte ein wirklich freundlicher Hinweis, dass Regel Regel ist, und er als Polizist nicht nur selektiv die Einhaltung der Regeln zu überwachen hat … mal an seiner Ehre packen ;)
- das ist jetzt kein Notfall, wenn sie hier nicht laden können

solange nicht deine Frau in den Wehen auf dem Beifahrersitz hockt, hat er objektiv recht, ein Notfall ist es nicht (hattest bei der 110 angerufen?!? … glaub ich nicht). Nichts desto trotz verstößt da wer gegen geltendes Recht, da hat die Polizei den Auftrag, tätig zu werden unabhängig ob Lade- oder Behindertenparkplatz oder Ruhestörung.
Andererseits... ich kann ihn fast verstehen. Viel zu wenige Beamte mit viel zu vielen Überstunden sollen massiv zu viele Einsätze erledigen (es gibt Landkreise, in denen am Wochenende gerade mal 4 Streifenwagen im Einsatz sind), irgendwann müssen die priorisieren, und nen Unfall, oder ne Schlägerei oder, oder, oder ist nun mal wirklich dringlicher als ne zugeparkte Säule … was soll er tun, er kann sich nicht zerrei0en und klonen
- kommen sie doch am Montag wieder, da hat das Ordnungsamt auf

Ja, das ewige Zuständigkeitsgerangel nervt nicht nur hier, nur, ist daran der Beamte schuld? das mit dem Montag ist allerdings schon Kategorie A...loch, da hätt ich ihn nach seiner Dienstnummer gefragt.
- am WE habe ich keinen Wagen für sowas

Glaub ich ihm, s.o. Einer nimmt nen Unfall auf, einer schlichtet grad nen Ehestreit, der dritte ist auf dem Weg zu nen Ladendieb, und der vierte muss auf Resrve stehen, weil jederzeit ein wirklich dringender Notfall passieren könnte.


- E-Autos behindern sowieso nur den Verkehr auf der AB wenn ich da mit meinem Diesel mit 160 fahre

Als Polizeibeamten steht ihm so eine Aussage nicht zu (persönliche Wertung).
Als auch manchmal reizbarer Mensch kann ich seinen Gedanken zumindes nachvollziehen (wenn auch nicht verstehen) der Anteil der im LKW Windschatten schleichenden, lahm überholenden ist bei EPiloten gefühlt wirklich höher, ansonsten, auch hier Dienstnummer, dem Nächsten teilt er dann mit, dass ihm z.B. Dicke auf den Sack gehen, und sowieso eins drauf verdient haben....Er muss nicht alles gut finden, aber er muss seine Pflicht tun
Elektrivirus
 
Beiträge: 232
Registriert: Do 28. Jun 2018, 19:44

Re: Böser großer Akku

Beitragvon mp37c4 » Mi 17. Okt 2018, 11:54

Bei allem Verständnis für die überlasteten Polizisten, aber gerade der, der am massivsten abgeblockt hat, kam Sonntag mittags verschlafen an die Theke und bei seiner Statur bewegte er sich garantiert nicht aus dem Revier weg. Es war aber wie gesagt nicht EIN Fall in EINEM Ort, sondern die gesammelte Erfahrung über 4 Jahre, von der Nordsee bis südl. NRW. Das beste Erlebnis war ein verständnisvoller Polizist (also wirklich, nicht sarkastisch), der aber nicht mehr machen durfte, als ein Knöllchen schreiben, was den Ladeplatz auch nicht freigemacht hat. Ein Abschleppversuch in Aachen (gute Leistung des Ordnungsamtes am Feiertag) endete ohne Ergebnis, weil der Schlepper nicht das richtige Werkzeug (=Wagen) hatte, um den Falschparker abzuschleppen! Fazit meiner Frau, die in den ersten Jahren eine wirklich begeisterte Emobilistin war und alles mit ihrem Leaf gemacht hat, sogar extra einen mobilen Designwerk Chademo Charger mitgeschleppt hat, am Ende total frustriert und jetzt „nie wieder Emobilität, das Thema ist für mich durch“. Wenn wir jetzt unterwegs sind, in Bad Ems etwa, wo es keine einzige Ladesäule gibt, oder Limburg, wo Verbrenner die einzige Säule im Parkhaus zuparken, kommt jedesmal ein „alles richtig gemacht“.
Übrigens glaube ich nicht, dass sich viel geändert hat, in Düsseldorf sind Ladesäulen monatelang defekt und Feuerwehreinfahrten werden nicht freigeschleppt, wenn man freitags anruft, kommt montags die Verkehrsüberwachung und „konnte keinen Parkverstoss feststellen“...
Benutzeravatar
mp37c4
 
Beiträge: 204
Registriert: Do 17. Okt 2013, 20:37
Wohnort: Düsseldorf

Re: Böser großer Akku

Beitragvon HW120 » Mi 17. Okt 2018, 12:05

EVduck hat geschrieben:
Es zeigt sich halt wieder mal, sobald der Umwelt-/Klimaschutz die eigene Bequemlichkeit einschränkt, ist er einem sch...egal.


Was soll die Unterstellung wieder? Du weist doch gar nicht ob ich oder andere das aus Bequemlichkeit machen? Vielleicht ist es notwendig, aus welchen Gründen auch immer.

Nicht so sehr in Vorurteilen baden, das ist Pegidalike.
Gruß Hinrich

Derzeit Touareg TDI,
Hyundai Kona 64kWh Premium bestellt, fürs Backup und Spaß einen Mustang 5.0GT Convertible
HW120
 
Beiträge: 286
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 14:04

Re: Böser großer Akku

Beitragvon umali » Mi 17. Okt 2018, 12:25

Priusfahrer hat geschrieben:
umali hat geschrieben:
Ich mag' Tesla, aber deren Philosophie, HEUTE bereits mit Li-Technik ALLES vollelektrisch mit Monsterakkus abzudecken, halte ich für keine gute Idee....

... für Langstrecke bis uns in Zukunft die ultimative Akkugeneration endlich vom Reichweitenthema befreit.

VG U x I


Verstehe ich jetzt nicht :shock:

Auf der einen Seite bemängelst Du reichweitenstarke Akkus, die Du wenige Zeilen weiter dann gleich wieder forderst?

Auf was für Akkus wartest Du denn?

Das ist leicht zu verstehen.
Ich warte für long range auf Feststoffakkus oder andere zukünftige Entwicklungen.

Es ist m.E. nicht sinnvoll, wenige Langstreckenszenarien mit ökonomisch und ökologisch bedenklichen Monsterakkus aktueller Li-Technik abzudecken.
Wer das HEUTE bereits macht (z.B. mit einem Tesla), schießt über das Ziel hinaus. Es gilt möglichst ALLE KURZSTRECKEN elektrisch zu absolvieren, da die das größte Problem darstellen (Städte).
Auf BAB ist aktuell der Verbrenner optimiert, aber sicher kein BEV.

Die Kombi aus BEV (150km Winter) + serieller Rex (BAB) würde heute ein ideales Alleinfahrzeug darstellen. Da das die Industrie nur beim Stadtauto i3 geboten hatte (in De jetzt mit dem neuen 120Ah-Akku nicht mehr), wird die Kombi von den meisten usern aufgesplittet in BEV f. Kurzstrecke + Zweitwagen als Verbrenner für Langstrecke.

VG U x I
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte-mobile-wb-diy-open-source-t32715.html
umali
 
Beiträge: 1905
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Batterien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste