Autozulieferer LG Chem: 480-Kilometer-Batterie für Elektroau

Alles zum Energiespeicher eines Elektroautos

Re: Autozulieferer LG Chem: 480-Kilometer-Batterie für Elekt

Beitragvon Karlsson » Mo 31. Aug 2015, 12:32

Nodame hat geschrieben:
Oder den Leaf mit 60er-Batterie, aber dann würden davon sicher nicht so viele Stückzahlen verkauft werden, weil sich das niemand leisten kann.

Ganz ohne Akku wäre er noch günstiger und es würde ihn trotzdem keiner kaufen, weil er nicht fahren kann.
...Du verstehst, worauf ich hinaus will?

Wenn ich schon für ein Auto viel Geld ausgebe, erwarte ich auch eine vollwertige Lösung.
Für ein alleiniges Fahrzeug ist vielen der Leaf von der Reichweite einfach zu mager und die Lademöglichkeiten zu schlecht, auch wenn bei einigen Geld vielleicht nicht das Problem wäre.

Hätte mir den Zoe auch nicht als alleiniges Fahrzeug gekauft. Beim Tesla S könnte ich es mir aber vorstellen - wenn das liebe Geld nicht wäre.
Aber es finden sich ja doch einige, die damit weniger Probleme haben als ich.
Und je mehr das werden, desto mehr sinkt der Preis für große Speicher.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12801
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: Autozulieferer LG Chem: 480-Kilometer-Batterie für Elekt

Beitragvon eDEVIL » Mo 31. Aug 2015, 12:47

Der Kangoo ZE war das erste "normale" eAuto, wwelches ich Probe gefahren bin. Für die Fahrzeuggröße ist der zumindest bis 80 von der Leistung her voll ok, aber der env200 macht shcon mehr spaß. :twisted:


Wenn VW auf 18650 oder zumindest andere Akkuchemie egsetzt hätte, wäre da bei selber baugröße auch mehr gegangen. Die priorität wurde dort nicht auf Energiedichte gesetzt.
Wäre man vom Baukasten abgerückt, hätte man in einem eUp auch locker 40 kwh rein bekommen ohne sich da zuviel risiko bzgl. crashsicherheit einzuhandeln.

Klar sind die Akkus vom TR alt, aber die sind immer noch ernsthafte Konkurrenz zum Akku des eUp. :twisted:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11327
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Autozulieferer LG Chem: 480-Kilometer-Batterie für Elekt

Beitragvon EV Fahrer » Mo 31. Aug 2015, 18:38

Ich sehe es auch so, das bei ein eUP oder auch Polo Klasse keine sosntige KWh Akkus verbaut werden müssen ;)
Lieber mal 22KW Ladenetzteile verbauten das man mal schnell Zwischen laden kann und schon ist es ok.
Hyundai IONIQ PHV Style/Autohaus Hensel Nr.01 / best. 31.8.2017 erwartete Lieferung Dezember 2017/Januar 2018
Benutzeravatar
EV Fahrer
 
Beiträge: 258
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 18:26
Wohnort: Löbau

Re: Autozulieferer LG Chem: 480-Kilometer-Batterie für Elekt

Beitragvon mlie » Mo 31. Aug 2015, 19:17

Je mehr Kapazität desto weniger Ladeleistung zu Hause nötig, wenn an den Strecken genug Leistung rumsteht. Ganz einfache Sache. Tesla hats kapiert.

Würde der env200 50kWh Kapazität drinhaben, bräuchte ich im Alltag nichtmehr Zwischenladung machen, bzw nur dort, wo ich eh länger verweile, z.B. bei Kunden. Mit den 50 kWh könnte ich von 50kW Chademo zu 50kW chademo fahren. Das würde mir bis zum Jahr 2022 locker reichen, und dann mal sehen, was es dann schönes gibt...
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Autozulieferer LG Chem: 480-Kilometer-Batterie für Elekt

Beitragvon umberto » Mo 31. Aug 2015, 19:35

mlie hat geschrieben:
Je mehr Kapazität desto weniger Ladeleistung zu Hause nötig


Auch nicht ganz richtig. Wenn Du abends um 8 mit einem platten 100 kWh-Akku nach Hause kommst und am nächsten Morgen um 8 voll und vorklimatisiert los willst, ist einphasiges AC-Laden schon mal nicht ausreichend. Ab 16A dreiphasig können wir drüber reden.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Autozulieferer LG Chem: 480-Kilometer-Batterie für Elekt

Beitragvon mlie » Mo 31. Aug 2015, 19:48

Tesla verbaut deshalb 11kW, also in 8 Stunden voll. Das reicht für die übliche Nacht. Wobei man beim 100 kWh Akku leerfahren mit Sicherheit an einem passenden Schnelllader vorbeifahren würde.

Also ergänze ich meine obige Aussage: nach Spätestens 6-8 Stunden sollte der Akku jedoch vollgeladen sein.

Env200 50 kWh mit meinem Doppellader erfüllt das schon mal, alleine Nissan fehlt die Lust, mir ein 50kWh Upgrade zu verkaufen...
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Autozulieferer LG Chem: 480-Kilometer-Batterie für Elekt

Beitragvon EV Fahrer » Mo 31. Aug 2015, 20:08

Aber 100KWh das bedeutet so 600-700KM mit ein Model S in etwa (je nach wie man fährt auch weniger) da kann man auch mal zwischen Laden an ein er Schnellladestation wie Supercharger ;)
Hyundai IONIQ PHV Style/Autohaus Hensel Nr.01 / best. 31.8.2017 erwartete Lieferung Dezember 2017/Januar 2018
Benutzeravatar
EV Fahrer
 
Beiträge: 258
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 18:26
Wohnort: Löbau

Re: Autozulieferer LG Chem: 480-Kilometer-Batterie für Elekt

Beitragvon umberto » Mo 31. Aug 2015, 20:10

mlie hat geschrieben:
Wobei man beim 100 kWh Akku leerfahren mit Sicherheit an einem passenden Schnelllader vorbeifahren würde.


Vielleicht. Aber ich habe eine Riesensumme in mein EV gesteckt und will einfach nur noch nach Hause (lutsche dabei den Akku richtg aus) und nicht irgendwo in der Botanik noch ne halbe Stunde rumstehen. :-)
Es wird sicher für beide hier diskutieren Varianten einen Kundenkreis geben. Aber die Option auf 11 kW zu Hause wäre für mich bei großen Akkus Pflicht.

Also ergänze ich meine obige Aussage: nach Spätestens 6-8 Stunden sollte der Akku jedoch vollgeladen sein.


Da bin ich bei.

Gruss
Umbi
Zuletzt geändert von umberto am Mo 31. Aug 2015, 20:17, insgesamt 1-mal geändert.
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Autozulieferer LG Chem: 480-Kilometer-Batterie für Elekt

Beitragvon Alex1 » Mo 31. Aug 2015, 20:14

Also ich will den größeren Akku!
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8120
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Autozulieferer LG Chem: 480-Kilometer-Batterie für Elekt

Beitragvon umberto » Mo 31. Aug 2015, 20:23

Alex1 hat geschrieben:
Also ich will


Ich möchte bitte... :lol:

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Batterien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste