Akkus: Not made in Germany

Alles zum Energiespeicher eines Elektroautos

Akkus: Not made in Germany

Beitragvon eBee » Mo 18. Aug 2014, 09:15

Netter Artikel, der jedoch eine düstere Aussicht auf die deutsche Automobilindustrie aufzeigt. Innovativ abgeschlagen, auf Technologiezukäufe angewiesen. Das kann/wird wirklich bald in die Hose gehen, wenn die Elektromobilität weiter an Fahrt gewinnt.

http://www.manager-magazin.de/magazin/a ... 84990.html
eBee
 
Beiträge: 132
Registriert: Di 29. Jul 2014, 15:22

Anzeige

Re: Akku Not made in Germany

Beitragvon meta96 » Fr 22. Aug 2014, 10:28

Interessanter Artikel. Zeigt aber auch folgendes der Wunderakku für Reichweiten von 500km und mehr dauert noch (zu lange), aber Reichweiten bis 300km sind mit herkömmlicher Technologie sehr, sehr bald leistbar. Der erste der den Mut hat ein Auto mit dieser Reichweite zu bauen, dem gehört für ein paar Jahre der Elektromarkt 3.0 ... und wenn die Deutschen/Japaner so weiter eiern, wird es wieder Tesla ... und dann ist Tesla in der Wahrnehmung aller (auch von den Nochbenzinbrüdern) auf der Höhe von BMW, Audi, Mercedes ...
meta96
 
Beiträge: 861
Registriert: Do 14. Feb 2013, 19:45
Wohnort: g r a z - w i e n

Re: Akkus: Not made in Germany

Beitragvon Starmanager » So 24. Aug 2014, 15:56

eBee hat geschrieben:
Netter Artikel, der jedoch eine düstere Aussicht auf die deutsche Automobilindustrie aufzeigt. Innovativ abgeschlagen, auf Technologiezukäufe angewiesen. Das kann/wird wirklich bald in die Hose gehen, wenn die Elektromobilität weiter an Fahrt gewinnt.

http://www.manager-magazin.de/magazin/a ... 84990.html


Akkus muss man dort produzieren wo die Rohstoffe sind. Und was solls? Die Herren von den Premium Autoherstellern haben in den letzten Jahren zu viel heisse Luft mit Bla Bla vertan. Siehe gefeuerte Manager bei Audi. Das Rennen hat begonnen und wenn nun LG noch einsteigt wird der Markt neu aufgerollt.
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1085
Registriert: Di 12. Aug 2014, 21:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Re: Akkus: Not made in Germany

Beitragvon kai » So 24. Aug 2014, 17:38

Was heisst noch einsteigt ?

LG ist fett drin. Sie beliefern Chevrolet und Renault und demnächst Audi.
Und nicht vergessen: In jedem SMA Batteriewechselrichter sind die LG Jungs auch drin :)

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Akkus: Not made in Germany

Beitragvon eBee » So 24. Aug 2014, 20:41

Starmanager hat geschrieben:
Akkus muss man dort produzieren wo die Rohstoffe sind.

Nein, man produziert dort, wo die nötige Technik und Fachkräfte verfügbar oder/und die Arbeiter billig sind. Idealerweise wäre natürlich alles an einem Standort, zudem die Rohstoffe direkt nebenan und Energie im Überfluß vorhanden. Realitat sieht anders aus. Es geht aber um das Knowhow, welches nicht mehr bei den deutschen Herstellern liegt und man meint, alles könne man ganz einfach auf dem Weltmarkt zukaufen...
eBee
 
Beiträge: 132
Registriert: Di 29. Jul 2014, 15:22

Re: Akkus: Not made in Germany

Beitragvon Twizyflu » So 24. Aug 2014, 20:43

Sehr gut, dass sich Renault von Samsung SDI da verabschiedet hat.
LG wird mir immer sympathischer :D
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18806
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Akkus: Not made in Germany

Beitragvon kai » So 24. Aug 2014, 21:12

Hier noch der LG Deal mit Audi

http://insideevs.com/lg-chem-signs-next ... -millions/

Genial, dann hat meine kleine ZOE ab 2016 wohl die gleiche Batterie wie der teure E-Audi.
Meine Wette: Audi wird "nur" mit 3,7kw AC laden können ... Hihi

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Akkus: Not made in Germany

Beitragvon Robert » So 24. Aug 2014, 21:35

Ich sehe es entspannt. Handys werden in Deutschland ja auch nicht mehr gebaut. (Ausser Angelas' Regierungshandy aus einer mir unbekannten Mobiltelefonmanufaktur.) Der Großteil scheint mit Iphone und Android ja durchaus zufrieden zu sein.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4353
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Akkus: Not made in Germany

Beitragvon Twizyflu » So 24. Aug 2014, 21:51

made by Pegatron und Foxconn Corporation....

Ok die sitzen in China was ich weiß.

Ich kaufe bewusst kein deutsches Automobil. Das müssen die sich erst verdienen!
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18806
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Deutsche E-Autos ohne deutsche Batterien

Beitragvon AQQU » Fr 5. Sep 2014, 12:04

Kommentar von Franz Alt zur Geschichte der Batterien in Deutschland auf heise Telepolis
AQQU.ch - Supercharger-flat beim Kauf eines neuen Teslas: Coupon-Code „oliver7046“
Benutzeravatar
AQQU
 
Beiträge: 809
Registriert: Do 6. Dez 2012, 14:17
Wohnort: Schweiz

Anzeige

Nächste

Zurück zu Batterien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste