Audi A3 e-tron kommt gut weg.

Audi A3 e-tron kommt gut weg.

Beitragvon Robert » So 23. Aug 2015, 19:29

1440354590921.jpg
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4359
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Anzeige

Re: Audi A3 e-tron kommt gut weg.

Beitragvon CyberChris » So 23. Aug 2015, 20:10

Der Autor scheint der Meinung gewesen zu sein das der A3 einen quattro Antrieb besitzt? Oder verstehe nur ich den Satz falsch?

Grüße,
Christian
Benutzeravatar
CyberChris
 
Beiträge: 370
Registriert: Do 23. Jul 2015, 19:46

Re: Audi A3 e-tron kommt gut weg.

Beitragvon Toumal » Mo 24. Aug 2015, 12:48

Hmm, er verschwendet mehrere Absaetze darauf dass die anderen Fahrer sein Auto fuer einen Zivilstreifenwagen mit Radar gehalten haben. Das kann er billiger haben, einfach Magnetantenne aufs Dach und Amateurfunkrufzeichen auf die Kofferaumscheibe kleben, schon bremsen sich Leute von 180km/h runter und ordnen sich hinter einem ein, nur um kilometerlang schuechtern hinter einem her zu zuckeln ;)

Insgesamt ein eher lascher Artikel, wenn auch die Sache mit dem ach so oekonomischen Hybridantrieb ueberraschend klar ausgesprochen wird. Am Ende dann aber leider doch nur unreflektiertes Geschreibsel. Der Wagen ist also toll weil... er mehr Leistung hat? Theoretisch sparsamer ist, sich aber eigentlich im Vergleich ja doch nicht wirklich rechnet? Er technisch "irgendwie toll" ist?
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1571
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Re: Audi A3 e-tron kommt gut weg.

Beitragvon McBone » Di 25. Aug 2015, 06:36

@ Robert

Danke für den Scan. Der Artikel ist zwar kurz, der Einstieg etwas eigenwillig, aber der Autor bringt in aller Kürze doch einen guten Überblick zu dem Konzept des Etron. Aus meiner Sicht als GTE-Fahrer finde ich den Artikel alles in allem gut. Nur der Quattro fehlt uns noch ;-).
McBone
 
Beiträge: 62
Registriert: Fr 2. Jan 2015, 07:18

Re: Audi A3 e-tron kommt gut weg.

Beitragvon x_ander » So 25. Okt 2015, 09:55

Der Autor unterlässt es, seinen tatsächlichen Verbrauch bekanntzugeben. Anscheinend war das dann doch um einiges mehr als die kombinierten 1,7 l/100km und 12,4 kWh/100km .
Bzgl. Verbrauch ist mir auf der HP von Audi was untergekommen:
Auf http://microsites.audi.com/a3etron/index.html?locale=de_DE gibt es eiene Verbrauchsrechnung um den e-tron mit seinem eigenen Verbrenner zu vergleichen. Der zugrunde gelegte Verbrauch für die Berechnungen liegt hier bei 2,6l/100km und 17,4 kWh/100km kombiniert, was dem tatsächlichen Verbrauch schon etwas näher kommt. Außerdem ist hier der e-tron mit dem Dieselpreis verlinkt(!!!) obwohl es lt Hersteller ein Benziner ist.
Ein paar Zeilen weiter steht nämlich:
Kraftstoffverbrauch kombiniert: Benzin 1,7-1,5 l/100 km | Strom 124-114,0 Wh/km

Lege ich diese Berechnung für mich zugrunde und vergleiche zwei gleichwertige Fahrzeuge erspare ich mir auf 100km bei sehr sparsamer fahrweise 1 Euro, zahle aber beim Kauf 8000 Euro mehr (vgl. e-tron und A3 sportback 2,0 tsfi), müsste also 800.000 km fahren um den Kaufpreis zu amortisieren; Preisveränderungen nicht eingerechnet. Und die große Frage bleibt die Haltbarkeit und wieviel Reparaturen von 2 Antrieben und deren Verbindung kosten...
Sry, ist ein wenig offtopic ;-)
Benutzeravatar
x_ander
 
Beiträge: 32
Registriert: Mi 29. Okt 2014, 08:04
Wohnort: Knittelfeld

Re: Audi A3 e-tron kommt gut weg.

Beitragvon Schanzer » Do 5. Nov 2015, 22:42

x_ander hat geschrieben:
Lege ich diese Berechnung für mich zugrunde und vergleiche zwei gleichwertige Fahrzeuge erspare ich mir auf 100km bei sehr sparsamer fahrweise 1 Euro)


Hallo x_ander,

ich verstehe deine Rechnung leider noch nicht. Wie kommst du auf den Diesel bzw. Benzin Preis?
Schanzer
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 4. Nov 2015, 21:27


Zurück zu Audi A3 e-tron

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast