A3 e-tron nach 2 Jahren nicht mehr verkehrssicher!

Re: A3 e-tron nach 2 Jahren nicht mehr verkehrssicher!

Beitragvon ToyToyToy » So 19. Nov 2017, 22:49

traction7c hat geschrieben:
Wenn man im Segelmodus ist, auf N schalten und dann bremsen. Das einmal die Woche machen, sollte die Bremsscheiben entrosten.


Exakt so mache ich das mit dem Prius seit Jahren, nachdem ich anfangs nach kurzer Zeit die Scheiben wechseln musste.
Prius 2 seit 8/2004 - Kia Soul EV seit 11/2017 - Sono Sion storniert - Zukünftig vlt. zusätzlich Kia Niro EV oder Soul III
ToyToyToy
 
Beiträge: 212
Registriert: Do 7. Sep 2017, 19:44
Wohnort: Südhessen

Anzeige

Re: A3 e-tron nach 2 Jahren nicht mehr verkehrssicher!

Beitragvon BauProfi » So 19. Nov 2017, 23:17

Mein Tipp dazu ab und zu bei freier Strecke die Handbremse kurzzeitig etwas anziehen.

Danke Gulfoss, ich war wohl zu schnell ohne mich zu informieren was für Systeme existieren.

Also bitte meinen Tipp ignorieren !
Zuletzt geändert von BauProfi am So 19. Nov 2017, 23:48, insgesamt 1-mal geändert.
BauProfi
 
Beiträge: 17
Registriert: Do 5. Mai 2016, 19:57

Re: A3 e-tron nach 2 Jahren nicht mehr verkehrssicher!

Beitragvon Gulfoss » So 19. Nov 2017, 23:26

Ja funktioniert Prima bei einer elektrischen Handbremse (=Vollbremsung) :shock: :shock: :shock:
A3 e-tron. Rechts vor links gilt nicht bei Spielstraßen ! Diese haben keine Vorfahrt.
Gulfoss
 
Beiträge: 275
Registriert: Fr 10. Jul 2015, 18:48

Re: A3 e-tron nach 2 Jahren nicht mehr verkehrssicher!

Beitragvon Prignitzer » Mo 20. Nov 2017, 08:54

Die "elektrische Handbremse" würde ich nur auf einem abgesperrten Areal ausprobieren. Wie Gulfoss schrieb, macht die eine Vollbremsung.
Letzte Woche erst auf dem Verkehrsübungsplatz ausprobiert.
VW Passat Variant GTE MJ 2017, 1.4TSI 115kW, E-Maschine 85kW (10/16 - 11/17)
VW Passat Variant GTE MJ 2018, 1.4TSI 115kW, E-Maschine 85kW (11/17 - aktuell )
Benutzeravatar
Prignitzer
 
Beiträge: 301
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 13:42

Re: A3 e-tron nach 2 Jahren nicht mehr verkehrssicher!

Beitragvon BurkhardRenk » Mo 20. Nov 2017, 17:38

Wie macht Ihr das? Ich warte schon seid Wochen mal auf eine Gelegenheit, dass ich nicht inmitten von Trauben anderer Autos fahre - die Straßen hier sind alle so überlastet dass ein solches Manöver nicht drin ist. Müsste vllt mal morgens um 3 fahren...
BurkhardRenk
 
Beiträge: 322
Registriert: Di 4. Okt 2016, 15:36

Re: A3 e-tron nach 2 Jahren nicht mehr verkehrssicher!

Beitragvon CyberChris » Mo 20. Nov 2017, 20:18

Bei meinem 2015'er GTE habe ich auch das Gefühl das es was nutzt öfter mal mit dem ACC im (Stop&Go-) Stau zu fahren. Da scheint die Verteilung des Bremsdrucks irgendwie anders zu sein, jedenfalls bilde ich mir ein das man die hinteren Bremen mehr hört (wenn mal ein wenig Rost auf der Scheibe ist, viel hatte ich noch nie.) und der Bremsvorgang fühlt sich irgendwie auch anders an als wenn man selbst das Bremspedal betätigt.

Grüße,
Christian
Bild Teilelektrisch unterwegs seit 08/2015
Benutzeravatar
CyberChris
 
Beiträge: 520
Registriert: Do 23. Jul 2015, 20:46
Wohnort: Nordwestdeutschland

Re: A3 e-tron nach 2 Jahren nicht mehr verkehrssicher!

Beitragvon Jens.P » Do 14. Dez 2017, 15:44

Interessanterweise hatte ich diese Probleme an der HA bei meinem Ibiza und TT mit Einbau neuer Scheiben von ATE nicht mehr. Scheinbar ist die Erstausrüsterqualität nicht sonderlich gut.
Benutzeravatar
Jens.P
 
Beiträge: 763
Registriert: Fr 15. Sep 2017, 19:52

Re: A3 e-tron nach 2 Jahren nicht mehr verkehrssicher!

Beitragvon Schwarzwald-Stromer » Mo 18. Dez 2017, 22:32

Die rostenden Bremsscheiben gibt es quer durch den ganzen VW Konzern.
Hatte bis vor 4 Wochen einen Golf7 GTI mit 220PS, welcher durchaus zügig bewegt wurde.
Die Bremsscheiben hinten waren ebenfalls nach 2 Jahren und 40000 km „optisch fertig“. War mir allerdings relativ egal, da diese bei einer Vollbremsung eh nur max 30% der Gesamtverzögerung ausmachen. Das schaffen die auch mit Rost. Hab es mal auf dem Prüfstand gemessen, die Verzögerung erreicht problemlos die vorgeschriebenen Werte.
Nicht mehr verkehrssicher ist deshalb leicht übertrieben. Allerdings sei bemerkt, dass bei der HU auch das Tragbild maßgebend ist und dieses wird so nicht toleriert. Deshalb nicht schon vor der HU den Freundlichen durch Umsatz mit Bremsenteilen glücklich machen.
Diese „Qualität“ ist einfach nur peinlich deshalb nicht wieder durch Originateile ersetzen.
Zuletzt geändert von Schwarzwald-Stromer am Mo 18. Dez 2017, 22:39, insgesamt 2-mal geändert.
BMW i3 60Ah Rex, Smart fourfour ED
Schwarzwald-Stromer
 
Beiträge: 382
Registriert: Do 2. Nov 2017, 08:20

Re: A3 e-tron nach 2 Jahren nicht mehr verkehrssicher!

Beitragvon fbitc » Mo 18. Dez 2017, 22:34

Hm interessant, beim 1.6er TDI Golf 7 Variant hätte ich den Tausch an der HA bei 95000 km...
fbitc
 
Beiträge: 4631
Registriert: Di 11. Jun 2013, 14:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: A3 e-tron nach 2 Jahren nicht mehr verkehrssicher!

Beitragvon Schwarzwald-Stromer » Mo 18. Dez 2017, 22:41

Getauscht hab ich dann auch erst kurz vor 60000. Aber nur weil der Tüv es so wollte
BMW i3 60Ah Rex, Smart fourfour ED
Schwarzwald-Stromer
 
Beiträge: 382
Registriert: Do 2. Nov 2017, 08:20

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Audi A3 e-tron

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast