A3 e-tron Facelift

Re: A3 e-tron Facelift

Beitragvon e-volkSWAGen » Mo 24. Okt 2016, 07:09

Eagle_86 schrieb:

"Die erste rein elektrische Verbrauchsfahrt heute hat ergeben, dass ich mit einem großen Autobahnanteil bis 100 km/h insgesamt nur 38 km fahren konnte, bevor der Benzinmotor ansprang.Ich hatte die Lüftung dabei aus. Bei einer Außentemperatur von 9 Grad und den 225er Reifen auf 18 Zoll ist das wohl alles, was von den möglichen 50 km übrig bleibt."

Hallo Eagle_86. Der A3 e-tron mit Facelift ist nur noch mit 45 km elektrischer Reichweite bei den 18 Zöllern zugelassen. Deine 38 km sind also ziemlich nah dran am Katalogwert.

Grüße e-volkSWAGen
Benutzeravatar
e-volkSWAGen
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 19. Mai 2015, 07:13

Anzeige

Re: A3 e-tron Facelift

Beitragvon Schüddi » Mo 24. Okt 2016, 18:12

Mit was wird oder sollte der e-tron eigentlich betankt werden?
Normales Super? Super plus? E10?
Bringt es bei diesem Motor ähnlich wie bei einigen Sportmodellen Vorteile eine höhere Oktanzahl zu tanken? Ich könnte mir vorstellen das es in dem Sinn Vorteile bringt das es den Motor besser schmiert wenn er in in hohen Drehzahlen "aufwachen" muss. Kann natürlich auch sein das ich totalen Blödsinn rede. Bin zwar technisch versiert aber das mechanische grenze ich gerne aus.
Schüddi
 
Beiträge: 904
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Re: A3 e-tron Facelift

Beitragvon Eagle_86 » Mo 24. Okt 2016, 18:29

Ich habe nur die technischen Daten in der Preisliste angesehen. Dort steht ein elektrischer Verbrauch von 12 kWh/100 km bei 18 Zoll versus 11,4 kWh/100 km bei 16 Zoll. Wenn also 11,4 einer Reichweite von 50 km entspricht, müsste 12 einer Reichweite von 47,5 km entsprechen.
Meine Hoffnung war ja auch, dass mit dem Facelift etwas mehr Effizienz in der Software gefunden wurde und ggf. auch andere Zellen in der Batterie. Aber das hätte wohl im Modellzyklus zu viel Geld gekostet und das geht ja gar nicht.
50 km sind im Sommer sicher auch mit den 18 Zöllern drin, wenn man das im gemäßigten Stadtverkehr, auf jeden Fall ohne Autobahnanteil und mit einem sparsamen Fahrstil im Blut bewältigt.

Der Hersteller gibt Superbenzin vor, 95 Oktan. E10 ist aber auch möglich. Da ich das Fahrzeug nicht auf die Rennstrecke nehmen will, reicht das wohl auch zu. Ich werde Super tanken. Für die Schmierung wird meines Wissens nach etwas optimierteres Öl verwendet und das Ölwechselintervall ist auf 15000 km gesenkt. Ich denke, man muss sich deswegen nicht allzu große Sorgen machen, wenn man selbst auch ein bisschen mitdenkt und dem Motor auch die Chance gibt, warm zu werden, wenn man weiß, dass man etwas weiter fahren muss als die Batterie reicht, bevor man Vollgas gibt.
Benutzeravatar
Eagle_86
 
Beiträge: 566
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 19:42
Wohnort: Köln

Re: A3 e-tron Facelift

Beitragvon BurkhardRenk » Mo 24. Okt 2016, 22:08

Also mit meinem 2015er komme ich auch auf 30-45 km je nach Beschaffenheit, in der Ebene 38-42 km je nach Temperatur.
BurkhardRenk
 
Beiträge: 194
Registriert: Di 4. Okt 2016, 14:36

Re: A3 e-tron Facelift

Beitragvon flieger_flo » Mo 24. Okt 2016, 22:18

Eagle_86 hat geschrieben:
Ich denke, man muss sich deswegen nicht allzu große Sorgen machen, wenn man selbst auch ein bisschen mitdenkt und dem Motor auch die Chance gibt, warm zu werden, wenn man weiß, dass man etwas weiter fahren muss als die Batterie reicht, bevor man Vollgas gibt.


Würden nur alle so denken...
Das sehe ich genau so - wenn man einen Hybrid hat, dann sollte man sich einfach vor der Fahrt Gedanken machen, ob der Verbrenner laufen wird. Wenn ja, dann möglichst am Stück und unter der minimalsten Last im Profil. Ich bin mir sicher, dass das dem Motor einige Tausend km mehr Leben ermöglichen wird.

Leider sehen das viele meiner Kollegen nicht so und als Beifahrer im e-tron erlebe ich oft genug, dass das Ding immer 2min kalt anläuft und dann wieder brav abkühlen darf, bis es wieder aus dem Schlaf gerissen wird :roll:
i3 seit Feb. 2016
Benutzeravatar
flieger_flo
 
Beiträge: 192
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 14:18

Re: A3 e-tron Facelift

Beitragvon Schüddi » Di 25. Okt 2016, 01:14

Oft weis man aber nicht vor der Fahrt ob man jemandem überholen möchte oder man entscheidet sich aufgrund Google Maps besonders im Außendienst für eine andere Route... Viel Theorie bei euch - ich habe ihn bestellt für die Praxis, für den Beruf und gerade um auf so wenig wie möglich verzichten zu müssen. Spontan zu sein einfach. Wenn ich dem Motor mit besserem Sprit etwas gutes tun kann mache ich das gerne, wenn die Technik aber nicht funktioniert im Alltag und ich überall Rücksicht nehmen muss ist sie einfach noch nicht so weit - meine Meinung

PS:
Nicht das wir hier aneinander vorbei reden ich fahre sehr vorausschauend. Ich habe bei meinem 1,6l Diesel momentan knapp 150000km auf der Uhr nach 6 Jahren und außer Inspektionen keine werkstattaufenthalte hinter mir. Durchschnittsverbrauch: 4,2l Sommer, 5l Winter.
Ich wollte nur betonen ich will mich nicht einschränken wenn der Motor durch normale Fahrten hops geht ist er einfach nur schlecht.
Schüddi
 
Beiträge: 904
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Re: A3 e-tron Facelift

Beitragvon plock » Di 25. Okt 2016, 09:52

Eagle_86 hat geschrieben:
Ich habe nur die technischen Daten in der Preisliste angesehen. Dort steht ein elektrischer Verbrauch von 12 kWh/100 km bei 18 Zoll versus 11,4 kWh/100 km bei 16 Zoll. Wenn also 11,4 einer Reichweite von 50 km entspricht, müsste 12 einer Reichweite von 47,5 km entsprechen.

Wenn du dir mal anschaust, dass der e-tron eine maximal entnehmbare Akkukapazität von 8,8 kWh hat, dann müsstest du mit einem Verbrauch von 11,4 kwh/100km auf eine Reichweite von ca. 77 km kommen. So weit kommt man aber niemals mit dem Auto, den Verbrauchsangaben aus Herstelleraussagen kann man nicht trauen, ist doch allgemein bekannt, oder?
Der Verbrauch liegt eher bei 18 kwh/100km, damit können die angegeben 50 km mit einer Akkufüllung knapp erreicht werden.
plock
 
Beiträge: 246
Registriert: Do 7. Jul 2016, 13:54

Re: A3 e-tron Facelift

Beitragvon Naheris » Di 25. Okt 2016, 10:54

Die 8,8 kWh sind Brutto, nicht Netto - d.h. sie sind nicht komplett entnehmbar.
Ist: e-Golf 300 Bild
War: Passat GTE Bild
... and I paced (#22).
Naheris
 
Beiträge: 746
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Re: A3 e-tron Facelift

Beitragvon plock » Di 25. Okt 2016, 12:49

Naheris hat geschrieben:
Die 8,8 kWh sind Brutto, nicht Netto - d.h. sie sind nicht komplett entnehmbar.

Danke für den Hinweis. Die Nettokapazität soll wohl irgendwo bei 7 kwh liegen. Dann liegt der Verbrauch zwar etwas niedriger, etwa 14,5 kwh, damit aber immer noch deutlich über den Herstellerangaben. Mit 11,4 kwh/100 km würde man sonst 61 km weit kommen, was bei normaler Fahrweise nicht möglich ist.
plock
 
Beiträge: 246
Registriert: Do 7. Jul 2016, 13:54

Re: A3 e-tron Facelift

Beitragvon BurkhardRenk » Di 25. Okt 2016, 21:59

Ich habe mal im Prospekt nachgesehen, die Herstellerangabe ist 11,4-12 KW PLUS 1,6-1,8 Liter in einem standardisierten kombinierten Testzyklus. Der Zyklus scheint also etwa 75% elektrisch zu sein - daraus könnte man für 100% elektrisch eine Herstellerangabe von 15,2 bis 16 KW ableiten. Und das stimmt mit den Zahlen, die wir haben, 14.5 bis 17 KW, bestens überein.

Zum kalten Motor, einschränken will ich mich auch nicht, was ich tue auf langen Fahrten ist dass ich mir überlege wann ich aus dem reinen Elektromode in den Charge Hold bewusst wechsle, und dass nicht bei über 100 km/h mache.
BurkhardRenk
 
Beiträge: 194
Registriert: Di 4. Okt 2016, 14:36

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Audi A3 e-tron

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast