VW Passat GTE als Limousine und Kombi (Variant)

Re: VW Passat GTE als Limousine und Kombi (Variant)

Beitragvon Naheris » Do 13. Okt 2016, 10:36

Die neue Preisliste ist draußen. Ich habe keinerlei Unterschiede beim Preis festgestellt - entgegen der Aussage meines Verkäufers. Günstiger kriege ich ihn aber wohl trotzdem. Auch keine veränderte Beschreibung der Ausstattung.

Was sich verändert hat ist der Strom- und Benzinverbrauch: diese sind leicht gestiegen (inkl. CO2) - auch entgegen der Aussage meines Verkäufers. Aber ich habe gestern gelesen, das VAG seine Verbrauchszahlen teilweise nach oben korrigieren will, weil sie im Zyklus ab sofort auf "legale Tricks" verzichten.

Also habe ich ein paar andere Preislisten heruntergeladen und das geprüft. Und siehe da: es stimmt. Am 13.10. ist auch die normale Preisliste angepasst worden, bei der auch einige Motoren leicht erhöhte Verbrauchs- & CO2-Werte besitzen. Einige andere Autos habe ich auch geprüft, und auch dort wurden im Oktober neue Preislisten veröffentlicht. Bei den wenigen die ich vergleichen konnte (ich habe nur von wenigen Fahrzeugen die Juni-Preislisten) ist es genauso.

Was ein wenig ärgerlich ist, dass diese Korrekturen v.a. bei Dieseln waren, aber eben auch beim GTE Benziner.

Allerdings behauptet mein Händler weiterhin felsenfest, dass der Strom-Antriebsstrang eigentlich effizienter geworden ist. Meine Schätzung hängt mit der Abschaltung von Elektronik und der Bordbatterie zusammen, weil der Stromverbrauch des GTE doch merklich gestiegen ist. Das schließt diese Korrektur ja auch nicht aus, denn die geht ja nur um den Zyklus. Wir werden es (vermutlich niemals) sehen. ;)
Ladeleistung und Übersicht derzeit gängiger EVs (Link im Forum)

Ist: e-Golf 300
War: Passat GTE Bild
... and I paced (#22).
Naheris
 
Beiträge: 739
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Anzeige

Re: VW Passat GTE als Limousine und Kombi (Variant)

Beitragvon Bernd_1967 » Do 13. Okt 2016, 10:47

Naheris hat geschrieben:
Die neue Preisliste ist draußen. Ich habe keinerlei Unterschiede beim Preis festgestellt - entgegen der Aussage meines Verkäufers. Günstiger kriege ich ihn aber wohl trotzdem. Auch keine veränderte Beschreibung der Ausstattung.

Was sich verändert hat ist der Strom- und Benzinverbrauch: diese sind leicht gestiegen (inkl. CO2) - auch entgegen der Aussage meines Verkäufers. Aber ich habe gestern gelesen, das VAG seine Verbrauchszahlen teilweise nach oben korrigieren will, weil sie im Zyklus ab sofort auf "legale Tricks" verzichten.

Also habe ich ein paar andere Preislisten heruntergeladen und das geprüft. Und siehe da: es stimmt. Am 13.10. ist auch die normale Preisliste angepasst worden, bei der auch einige Motoren leicht erhöhte Verbrauchs- & CO2-Werte besitzen. Einige andere Autos habe ich auch geprüft, und auch dort wurden im Oktober neue Preislisten veröffentlicht. Bei den wenigen die ich vergleichen konnte (ich habe nur von wenigen Fahrzeugen die Juni-Preislisten) ist es genauso.

Was ein wenig ärgerlich ist, dass diese Korrekturen v.a. bei Dieseln waren, aber eben auch beim GTE Benziner.

Allerdings behauptet mein Händler weiterhin felsenfest, dass der Strom-Antriebsstrang eigentlich effizienter geworden ist. Meine Schätzung hängt mit der Abschaltung von Elektronik und der Bordbatterie zusammen, weil der Stromverbrauch des GTE doch merklich gestiegen ist. Das schließt diese Korrektur ja auch nicht aus, denn die geht ja nur um den Zyklus. Wir werden es (vermutlich niemals) sehen. ;)


Könnte mir vorstellen, dass der E-Antrieb effektiver geworden ist,
aber beim Verbrenner der Verbrauch tatsächlich leicht gestiegen ist, damit die die Abgaswerte besser einhalten können.
Das müssen Spezialisten beantworten.
Jedoch kommt mir das unglaubhaft rüber, dass die "ehrlicher" geworden seien. Letztendlich wollen die Geld und sonst nix.
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1750
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: VW Passat GTE als Limousine und Kombi (Variant)

Beitragvon Naheris » Do 13. Okt 2016, 11:19

Das kann sein, aber warum dann beim TSI vom GTE? Aber wer weiß was in irgendwelchen Hinterzimmern VW als Auflage gemacht oder Zusage gegeben hat. ;)

Hier noch schnell die Zahlen vom GTE (Limousine / ggf. Variant):
Benzin: +0,1 l/100km (jetzt: 1,8-1,7).
Strom: +0,3 kWh/100km (jetzt: 13,1-12,5 / 13,2-12,7).
CO2: +1 g/km (jetzt: 40-38).
Weite, elektrisch: +0 km (jetzt: 50).
Weite, gesamt: +0 km (jetzt: 1114-1070 / 1114-1050).

Hier der Artikel dazu. Recht knapp.
https://www.welt.de/newsticker/news2/article158699830/VW-will-realistischere-Werte-fuer-CO2-Ausstoss-vorlegen.html
Achtung: braucht ggf. eine Subscription.
Ladeleistung und Übersicht derzeit gängiger EVs (Link im Forum)

Ist: e-Golf 300
War: Passat GTE Bild
... and I paced (#22).
Naheris
 
Beiträge: 739
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Re: VW Passat GTE als Limousine und Kombi (Variant)

Beitragvon Bernd_1967 » Do 13. Okt 2016, 11:48

Bernd_1967 hat geschrieben:
Naheris hat geschrieben:
Die neue Preisliste ist draußen. Ich habe keinerlei Unterschiede beim Preis festgestellt - entgegen der Aussage meines Verkäufers. Günstiger kriege ich ihn aber wohl trotzdem. Auch keine veränderte Beschreibung der Ausstattung.

Was sich verändert hat ist der Strom- und Benzinverbrauch: diese sind leicht gestiegen (inkl. CO2) - auch entgegen der Aussage meines Verkäufers. Aber ich habe gestern gelesen, das VAG seine Verbrauchszahlen teilweise nach oben korrigieren will, weil sie im Zyklus ab sofort auf "legale Tricks" verzichten.

Also habe ich ein paar andere Preislisten heruntergeladen und das geprüft. Und siehe da: es stimmt. Am 13.10. ist auch die normale Preisliste angepasst worden, bei der auch einige Motoren leicht erhöhte Verbrauchs- & CO2-Werte besitzen. Einige andere Autos habe ich auch geprüft, und auch dort wurden im Oktober neue Preislisten veröffentlicht. Bei den wenigen die ich vergleichen konnte (ich habe nur von wenigen Fahrzeugen die Juni-Preislisten) ist es genauso.

Was ein wenig ärgerlich ist, dass diese Korrekturen v.a. bei Dieseln waren, aber eben auch beim GTE Benziner.

Allerdings behauptet mein Händler weiterhin felsenfest, dass der Strom-Antriebsstrang eigentlich effizienter geworden ist. Meine Schätzung hängt mit der Abschaltung von Elektronik und der Bordbatterie zusammen, weil der Stromverbrauch des GTE doch merklich gestiegen ist. Das schließt diese Korrektur ja auch nicht aus, denn die geht ja nur um den Zyklus. Wir werden es (vermutlich niemals) sehen. ;)


Könnte mir vorstellen, dass der E-Antrieb effektiver geworden ist,
aber beim Verbrenner der Verbrauch tatsächlich leicht gestiegen ist, damit die die Abgaswerte besser einhalten können.
Das müssen Spezialisten beantworten.
Jedoch kommt mir das unglaubhaft rüber, dass die "ehrlicher" geworden seien. Letztendlich wollen die Geld und sonst nix.


Muss mich korrigieren: Der E-Verbrauch ist auch gestiegen, daher muss die Messmethode tatsächlich anders sein.
Mistraue solchen Aussagen. Vielleicht hatten die vorher geschummelt und sind jetzt bei den erlauben Toleranzen.

ABer trotzdem: Unsere Golfs verbrauchen wenig Benzin, Diesel.
Aber: Ich kenne auch Vergleiche mit SUVs, wo ein VW über 10l braucht und ein vergleichbarer BMW 8Liter/100km.
Und: Ich hatte mich auch mal für Honda interessiert. Das komische damals war:
Honda hat laut Norm ca. 0,5Liter/100km beim Diesel mehr verbraucht als ein vergleichbarer Golf und laut Spritmonitor haben die Golffahrer etwas mehr gebraucht als die Honda-Fahrer.......
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1750
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: VW Passat GTE als Limousine und Kombi (Variant)

Beitragvon crazykid » Mo 17. Okt 2016, 18:16

Die Frage liegt zwar schon ein paar Tage zurück...
millerthriller hat geschrieben:
Hallo an die Passat GTE Besitzer.
Ich bin gerade an der Konfiguration meines Wunschfahrzeugs und bin über die Option "Fahrprofilauswahl" gestolpert.
Die Bescheibung sagt er unter anderem "Freilauf für DSG".

Ist diese Option fürs Segeln zwingend nötig? Ich hätte gedacht, dass dies beim GTE auch ohne Sondrrausstattung geht.

Wir haben weder DCC noch "Freilauf für DSG", und trotzdem geht das DSG in den "Segelmodus", sobald man vom Gas geht. Vorausgesetzt man hat nicht den GTE-Modus ausgewählt. Dann wird beim vom Gas gehen immer rekuperiert.

Ich habe übrigens bei einer meiner letzten längeren Fahrten die "Zero Emission"-Anzeige näher beobachtet. Dabei fiel mir auf, dass auch "Null-Emissions"-Kilometer gezählt werden, wenn der Benziner läuft und gleichzeitig (warum auch immer) der Akku mit ca. einstelligen kWh/100km geladen wird. Bisher ging ich davon aus, dass nur Kilometer komplett ohne Verbrenner gerechnet werden. Trotzdem sieht es am Ende toll aus, wenn man bei einer 500km-Fahrt am Ende knapp 1/3 der Strecke ohne Emission unterwegs war (Akku am Anfang voll - am Ende leer)! ;-)
VW Passat Variant GTE seit Dez/15
crazykid
 
Beiträge: 30
Registriert: Di 2. Jun 2015, 17:37

Re: VW Passat GTE als Limousine und Kombi (Variant)

Beitragvon millerthriller » Mo 17. Okt 2016, 19:50

Vielen Dank!


Gesendet von iPad mit Tapatalk
millerthriller
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 4. Aug 2016, 17:10

Re: VW Passat GTE als Limousine und Kombi (Variant)

Beitragvon febrika3 » Mo 17. Okt 2016, 20:51

Ich habe auch noch einmal eine Frage zu GTE's ohne DCC: Ich habe DCC und fahre eigentlich fast ausschließlich im komfortablen Federungsmodus. Nutze ich den GTE Modus schaltet er leider aber auch das Fahrwerk auf hart, was echt nervig ist. Normal geht ja noch, hart ist auf Dauer aber echt hart. Ohne DCC dürfte da ja nichts passieren, er bleibt im normalen Federungsmodus, da ja nichts verstellt werden kann. Ist das richtig?
febrika3
 
Beiträge: 17
Registriert: Di 29. Mär 2016, 15:05

Re: VW Passat GTE als Limousine und Kombi (Variant)

Beitragvon Prignitzer » Di 18. Okt 2016, 07:31

febrika3 hat geschrieben:
....Ohne DCC dürfte da ja nichts passieren, er bleibt im normalen Federungsmodus, da ja nichts verstellt werden kann. Ist das richtig?


Ja, dass ist richtig. Wo nichts verstellt werden kann, kann nichts verstellt werden.
VW Passat Variant GTE MJ 2017, 1.4TSI 115kW, E-Maschine 85kW (10/16 - 11/17)
VW Passat Variant GTE MJ 2018, 1.4TSI 115kW, E-Maschine 85kW (11/17 - aktuell )
Benutzeravatar
Prignitzer
 
Beiträge: 206
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 12:42

Re: VW Passat GTE als Limousine und Kombi (Variant)

Beitragvon febrika3 » Di 18. Okt 2016, 07:34

Danke für die Info, eigentlich ja auch logisch. Aaaaber, man weiß ja nie, besser ich frage mal nach :-)
febrika3
 
Beiträge: 17
Registriert: Di 29. Mär 2016, 15:05

Re: VW Passat GTE als Limousine und Kombi (Variant)

Beitragvon Bernd_1967 » Mo 14. Nov 2016, 10:31

Weiß jemand, ob es in Kürze noch Änderungen bezüglich Preise oder Ausstattung beim Passat Variant GTE geben wird?
Größerer Akku soll ja so schnell wohl nicht kommen und Preisliste ist vor kurzem erst geändert worden.
Wird sich was beim Navi ändern, Touch?
Sonst was bekannt?
Momentane Lieferzeit?
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1750
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu andere Plug-In Hybride

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast