p.hase fährt Toyota Prius Plugin PHEV

Re: p.hase fährt Toyota Prius Plugin PHEV

Beitragvon powmax » Mi 24. Mai 2017, 14:35

weil dann die 300+400km BEV in stückzahlen da sind.


Welche sollen das nochmal sein??? :lol: Wohl eher ab 2018+ ;)
powmax
 
Beiträge: 179
Registriert: So 13. Nov 2016, 13:49
Wohnort: Hangover

Anzeige

Re: p.hase fährt Toyota Prius Plugin PHEV

Beitragvon rcc » Mi 24. Mai 2017, 14:53

Odanez hat geschrieben:
bin mal gespannt ob das "Solar Roof" auch irgendwann erhältlich sein wird auf dem plug-in Prius, denn das wäre mal was ganz neues - bis zu 6km extra Reichweite pro Tag in der Sonne.


Siehe: https://www.priusfreunde.de/portal/index.php?option=com_kunena&Itemid=117&func=view&catid=55&id=401247

Ist schon verfügbar!
rcc
rcc
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 24. Mai 2017, 13:30

Re: p.hase fährt Toyota Prius Plugin PHEV

Beitragvon jennss » Mi 24. Mai 2017, 15:25

Schöner Bericht, danke!

Der Prius PlugIn ist einer der Hybriden mit der größten E-Reichweite, nicht schlecht, nur leider zu Lasten von Preis und Kofferraumvolumen, aber mit NEFZ 40km gibt es ja schon genug auf dem Markt :).
Im Gegensatz zu manchen Autotestern von Zeitschriften (z.B. Top Gear) mag ich das Design ganz gerne, würde aber das helle Blau bevorzugen.
j.
jennss
 
Beiträge: 278
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 12:00

Re: p.hase fährt Toyota Prius Plugin PHEV

Beitragvon Prius3 » Mi 24. Mai 2017, 15:26

p.hase hat geschrieben:
snooky hat geschrieben:
ah, ok - so war das gemeint. Verstanden :)

spätestens wenn dann mal Reichweite + Autogrösse (abgesehen von Stadtauto) vorhanden sind stimm ich dir da zu.

ja, wenn die BEV 2000km pro akkuladung machen, dann kann man eins kaufen, ich weiss.



Vor allem muss die Ladeinfrastruktur da sein !
Die hat bisher nur Tesla wirklich !
Prius3
 
Beiträge: 70
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 19:27

Re: p.hase fährt Toyota Prius Plugin PHEV

Beitragvon Fronty » Mi 24. Mai 2017, 16:12

p.hase hat geschrieben:
aber speziell in deutschland wird es angsthasen und nachzügler immer geben. die dürfen sowas kaufen. ich bestelle mir demnächst auch einen gebrauchten A320 denn einmal im jahr fliege ich irgendwo hin. auch wird es in deutschland immer menschen geben die ausreden suchen statt sich zu verändern. :D

:lol: :lol: :lol:

Du hast ne ordentlich hohe Stirn, hab ich auf dem Foto vom Murkswagen gesehen :o ;)
3x Kangoo Z.E. Cargo Maxi / P85D / 85D bestellt
M3 reserviert / Master Z.E. interessiert
Fronty
 
Beiträge: 401
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 17:53

Re: p.hase fährt Toyota Prius Plugin PHEV

Beitragvon Fronty » Mi 24. Mai 2017, 16:15

Prius3 hat geschrieben:
Vor allem muss die Ladeinfrastruktur da sein !
Die hat bisher nur Tesla wirklich !


Langsam kann man es wirklich nicht mehr hören! :evil:

http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/

dann: Combined Charging ≥ 43 kW

Was willste denn da noch an Ladesäulen aufstellen, wenn dein Auto 300 bis ca. 400 KM weit fahren kann? :wand:
3x Kangoo Z.E. Cargo Maxi / P85D / 85D bestellt
M3 reserviert / Master Z.E. interessiert
Fronty
 
Beiträge: 401
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 17:53

Re: p.hase fährt Toyota Prius Plugin PHEV

Beitragvon p.hase » Mi 24. Mai 2017, 17:31

öffentliche schnelllader und typ2 bürgermeistersäulen werden verwaisen und irgendwann rückgebaut. nur ikea, lidl, kaufland, aldi überleben. diese werden dann auch stromkontingente verkaufen. ist in vorbereitung. der deutsche wird das fahren was er muss und zuhause vom dach in den tank laden.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5450
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: p.hase fährt Toyota Prius Plugin PHEV

Beitragvon Fronty » Do 25. Mai 2017, 10:32

Ich kenn genug Tesla Fahrer, die an 22 kw laden, weil das Restaurant gegenüber deutlich adäqter im Verzeh ist, als das Genfood am Supercharger. Und die normalen 22 kw Säulen machen doch Sinn, wenn du 3 Std. in der Stadt am einkaufen bist. Ich seh das nicht so extrem. Genau genommen braucht es die hardcore tripple Lader für den Normalo max. 5x im Jahr. Ausser er ist im Außendienst oder allgemein beruflich viel unterwegs. Wenn wir Akkus mit real 400 KM haben, würde man kaum noch auswärts laden müssen. In der Garage eine 32A Steckdose wäre da schon oversized.

aber, only my 2 cents.
3x Kangoo Z.E. Cargo Maxi / P85D / 85D bestellt
M3 reserviert / Master Z.E. interessiert
Fronty
 
Beiträge: 401
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 17:53

Re: p.hase fährt Toyota Prius Plugin PHEV

Beitragvon p.hase » Do 25. Mai 2017, 10:35

du bestätigst es. ökostromtarif 25 cent und zuhause die 300km zuhause laden kommt am ende am günstigsten und sinnvollsten.

aber wir sind offtopic. hier geht es um den 2017er prius phev der saugut ist, über allem steht, dennoch unterentwickelt, aber den man nicht kaufen muss.

er kommt schlichtweg 2-3 jahre zu spät. er hätte zusammen mit dem outlander kommen müssen, dann wäre toyota seinen weg gegangen. jetzt kann kodak eintreffen.

schüddi, der hier fleissig mitliest, kann euch auskunft geben. audi gibt dem feinstaub-etron soviel nachlass, daß toyota nicht die geringste chance hat. da nimmt man schon mal in kauf, daß es im getriebe rumpelt.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5450
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: p.hase fährt Toyota Prius Plugin PHEV

Beitragvon Schüddi » Do 25. Mai 2017, 10:43

@p.hase:
Du bist ja offensichtlich nicht so sehr der Freund von GTE/e-tron. Schonmal einen gefahren? Auch mit diesen Modellen lässt sich so ein Verbrauch darstellen. Ich denke wenn man den Auspuff eines Prius fotografieren würde wäre der irgendwann auch nicht mehr blitzeblank. 8-)
Für mich wäre der Prius aus so vielen Gründen keine Option. Da gibt es einige Gründe die andere einfach besser machen. Bei mir rumpelt bisher zum Glück nichts :lol:

Alle Autos haben vor- und Nachteile. Für mich ist der e-tron abgesehen von der Prämie die wahrscheinlich sowieso niemals ausgeschüttet wird das bessere Auto im Gesamtkonzept. Besser als ein Diesel da sind wir und bestimmt einig und ich konnte schon zwei weitere Kollegen vom Diesel abbringen - ich sehe das als Gewinn. Mit dem Prius hätte ich das wohl nicht geschafft.
Schüddi
 
Beiträge: 917
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu andere Plug-In Hybride

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Anthrax33 und 4 Gäste