BMW i8 sowie Tesla Model S

Re: Zulassungszahlen

Beitragvon Hasi16 » Mo 24. Nov 2014, 09:36

Wackelstein hat geschrieben:
Aber das gilt für mich. Für Dich ist es anders.

Das habe ich nicht geschrieben. Aber wenn ich das Geld für einen ökonomisch total schwachsinnigen "Straßen-Sportwagen" ausgeben wollte, dann wär es der i8. Und kein Porsche.
Wackelstein hat geschrieben:
Nur eins verstehe ich nicht: Weshalb kostet er sooooooooooo viel!? Einen Preis von 80k€ würde ich ja noch akzeptabel finden, aber 160000€ ??? Wozu? Für 'nen 3-Zylinder mit Sound-Generator und einer kleinen E-Maschine mit Batterie?

Dann fahr ihn mal! :lol:

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Anzeige

Re: Zulassungszahlen

Beitragvon BMWFan » Mo 24. Nov 2014, 11:08

Der Tesla hat insbesondere auf der Autobahn Schwächen, auf der bekanntlich 60 % des Verkehrsvolumens abgewickelt werden, trotz der riesigen Batterie. 69 kW Dauerleistung und die Reichweite schmilzt bei schnellerer Fahrt wie Schnee in der Sonne. Auf längeren Strecken ist man effektiv mit jedem Kleinwagen schneller. Plug-ins wie der i3 Rex und i8 werden deshalb in naher Zukunft nebem reinen Elektroautos die tragende Säule für die Elektromobilität. Was soll also das i8-Bashing?
Plusenergiehaus, 10 kW PV, 7 qm Röhrenkollektoren, BMW i3 Rex und i8
BMWFan
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30

Re: BMW i8 vs. Tesla Model S

Beitragvon redvienna » Mo 24. Nov 2014, 19:26

Der I8 hat rein elektrisch nur Vorderradantrieb.

So ist das.

Die kommenden Plug in Hybride bei BMW werden Hinterradantrieb haben.

Stimmt einen BMW I8 sollte man nicht mit dem Tesla vergleichen, da diese Autos nicht wirklich gut vergleichbar sind.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: BMW i8 vs. Tesla Model S

Beitragvon redvienna » Mo 24. Nov 2014, 21:13

Ich bin nicht gegen den BMW I8.

Aber man muss ganz klar sagen. Wenn der Wagen getreten wird, verbraucht er so viel wie ein 6-Zylinder-Motor.
LEIDER. (Obwohl es eben nur ein 3-Zylinder ist.) Downsizing ist eben nicht alles.

Sparsam bewegt ist das Konzept o.k.

Aber als E-Fans werden die meisten hier nicht so begeistert von diesem Auto sprechen. Auch irgendwie klar. ;)

@BMWFan Interessant wären Deine Verbrauchswerte.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Zulassungszahlen

Beitragvon dersepp » Mo 24. Nov 2014, 22:27

Wackelstein hat geschrieben:

...
Nur eins verstehe ich nicht: Weshalb kostet er sooooooooooo viel!? Einen Preis von 80k€ würde ich ja noch akzeptabel finden, aber 160000€ ??? Wozu? Für 'nen 3-Zylinder mit Sound-Generator und einer kleinen E-Maschine mit Batterie?



Wieso 160? Selbst mit Maximalausstattung komme ich auf ca 150, Grundpreis ist knapp 130 (jeweils T€ natürlich)

Den Preis hat BMW angesichts der Nachfrage wohl noch viel zu niedrig angesetzt.
dersepp
 
Beiträge: 60
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 22:47

Re: Zulassungszahlen

Beitragvon Twizyflu » Mo 24. Nov 2014, 23:02

BMWFan hat geschrieben:
Der Tesla hat insbesondere auf der Autobahn Schwächen, auf der bekanntlich 60 % des Verkehrsvolumens abgewickelt werden, trotz der riesigen Batterie. 69 kW Dauerleistung und die Reichweite schmilzt bei schnellerer Fahrt wie Schnee in der Sonne. Auf längeren Strecken ist man effektiv mit jedem Kleinwagen schneller. Plug-ins wie der i3 Rex und i8 werden deshalb in naher Zukunft nebem reinen Elektroautos die tragende Säule für die Elektromobilität. Was soll also das i8-Bashing?


Was hast du bloß mit deinen 69 kW Dauerleistung?
die spielen de facto im Echtbetrieb keine Rolle.
der P85D putzt den i8 weg wenn du schon von Leistung also den kW sprichst. Der hat 690 PS und bald 1000 nm.
Das mit 2 Motoren. Und auch die Reichweite passt. Sagt ja keiner, dass man die vollen kW auch ziehen muss.
oder was glaubst du wieviel kW man braucht um zB 130 kmh zu halten?
ich bin grad erst letztens mit dem 85er eine 350 km Strecke gefahren mit 45 km Rest.

19,6 kWh auf 100 km Verbrauch.
Du glaubst ja wohl selbst nicht, dass ein REX/Hybrid die Säule der Elektromobilität wird?
Hallo? Es heißt Elektromobilität und nicht verbrennungsmotorgestütztes E-Auto.

Mir kommt es so vor (und ich hab einen Zoe keinen Tesla), dass du BMWFan - so ungern ich jemandem was unterstelle (es ist nur meine Meinung bzw kommt es mir so vor) - die BMW i Reihe (egal ob i8 oder i3) nur um jeden Preis zu verteidigen versuchst.

Dabei wurde schon richtigerweise gesagt:
das eine ein Sportcoupe, das andere eine Premium Limousine. Oder hat man im i8 auch soviel Platz hinten und beim Stauraum? Und hat der i8 nicht einen Soundgenerator?
Genauso wenig wie der Tesla einen derart futuristischen Innenraum hat wie der i8.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18739
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: BMW i8 vs. Tesla Model S

Beitragvon redvienna » Mo 24. Nov 2014, 23:20

Wenn BMW wollen hätte wäre leicht ein stärkerer E-Motor möglich gewesen.

Dann eine größere Batterie... nur bleibt in der Folge die Frage offen wozu braucht es noch einen Verbrennungsmotor ?
(Noch dazu einen mickrigen 3-Zylinder)

Das Gewicht wäre kaum höher ausgefallen.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Zulassungszahlen

Beitragvon Hasi16 » Di 25. Nov 2014, 10:01

Twizyflu hat geschrieben:
Mir kommt es so vor (und ich hab einen Zoe keinen Tesla), dass du BMWFan - so ungern ich jemandem was unterstelle (es ist nur meine Meinung bzw kommt es mir so vor) - die BMW i Reihe (egal ob i8 oder i3) nur um jeden Preis zu verteidigen versuchst.

Mal ne Frage: Wie findest du die Wertigkeit und Qualität der beiden Autos? Bitte wirklich objektiv (mit Premium-Anspruch!)

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: BMW i8 vs. Tesla Model S

Beitragvon eDEVIL » Di 25. Nov 2014, 10:20

Mit der KArbon-Karosserie ist der i8 eine gute Tuning-Basis. dreizylinder raus. großen Akku und eHeckmotor rein
für das Geld kann mn sich auch einen gebrauchten TR + MS kaufen, aber muß ejder slebst wissen.

Mit dem bsichn eReichweite ist der i8 für mich nicht halbes und nichts ganzes. Sobald der Akku leer ist, geht die Power flöten und die Reichweite ist bei sportlicher Fahrweise auch nicht wesentlich höher als beim MS. Einzig das Tanken geht schneller...
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: BMW i8 vs. Tesla Model S

Beitragvon Hasi16 » Di 25. Nov 2014, 11:09

Klingt schon wieder so, als ob einer schreibt, der den Wagen noch nicht gefahren ist... ;)

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu andere Plug-In Hybride

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste