Wo bleibt der echte Fortschritt?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Wo bleibt der echte Fortschritt?

Beitragvon Rudi L » Mi 18. Okt 2017, 19:06

Lebenszauber hat geschrieben:
Entspricht den Euer Auto wirklich Euren Wünschen?


Eindeutig ja.

In so eine Eierschale wie Du hier präferierst würde ich mich zum Spaß mal reinsetzen. Für den Alltag ist das aber nichts.
Rudi L
 
Beiträge: 1166
Registriert: Do 12. Jan 2017, 15:17

Anzeige

Re: Wo bleibt der echte Fortschritt?

Beitragvon Karlsson » Mi 18. Okt 2017, 19:22

Der Polestar1 sieht ja hammergeil aus.... die Zeit der Musclecars lässt grüßen.
Das ist ein PHEV (150km elektrisch!), aber da kommen wohl auch rein elektrische - das hat was!

https://www.electrive.net/2017/10/18/640-mio-euro-fuer-e-offensive-von-polestar/
volvo-polestart-1-elektroauto-02.png
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12554
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Wo bleibt der echte Fortschritt?

Beitragvon Michael_Ohl » Mi 18. Okt 2017, 19:54

Neben den Sicherheitsaspekten gab es noch ein recht gewichtiges Argument gegen die Microkisten.
Das war immer ihr grottenschlechtes Preis / Leistungs Verhältnis.
Seifenkistenfahrräder für viele Tausend Euro sind einfach ein sehr schlechter Schertz und werden auch von vielen genau so gesehen. Würden die Dinger einen angemessenen Preis haben und als Bruchteil eine Autos auch nur einen Bruchteil eines Autos kosten wäre da auch sicher ein Markt. Einen Einsitzer zu einem Preis für den man einen Neuwagen mit 7 Sitzen kaufen kann und der ganz anders aussieht als der Kampfpanzer des Nachbarn ist schlicht unverkäuflich. Sich dann aber noch darüber auszuweinen das die Hersteller am Kunden vorbei produzieren ist schon sehr witzig.
Die meisten Menschen die ich kenne denken über die Neuanschaffung eines Autos nicht länger als einen halben Vormittag nach. Die Kriterien die dabei berücksichtigt werden sind selten durchdacht, rational begründbar oder vertretbar.


mfG
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 820
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Wo bleibt der echte Fortschritt?

Beitragvon Robert » Mi 18. Okt 2017, 19:57

Yep. Da kann man sich statt eines Ford Mustang oder Dodge Challenger einen Polestar in die Garage stellen.

Für den würde ich einen "Rückschritt" vom ZOE40 zum Hybriden machen. Haben einen echt guten Designer.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4328
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Wo bleibt der echte Fortschritt?

Beitragvon Roland81 » Mi 18. Okt 2017, 20:15

Na hoffentlich mit AHK und 3P. :lol:

Design ist geil, so wie bei den derzeitigen Volvos.
Ich hoffe, als Volvo (Ex-)Fahrer, die kriegen die Kurve und bleiben bei Ihrem Sitzhersteller.
Ioni(q)siert seit 18.11.2016 :D
Roland81
 
Beiträge: 623
Registriert: So 11. Sep 2016, 08:55
Wohnort: Freiburg i.B.

Re: Wo bleibt der echte Fortschritt?

Beitragvon Lebenszauber » Do 19. Okt 2017, 10:48

Ist ja drollig ich bin ein Troll?
Für wenn eigentlich für die Autoindustrie? Der ist es egal, ob sie Euch Verbrenner oder Stromer verkauft. Sind die Energieversorger die Bösen? Vielleicht ist es ihnen egal ob das Öl, Gas ... ins Kraftwerk geschüttet oder in den Tank der Autos?
Oder bin ich Troll für mein eigenes Ego? ... Eben weil, ich so gerne mit der intellektuellen Elite schreibe? Ihr glaubt also wirklich, das Ihr mit Euren extrem überteuerten Autos der Industrie ein Schnippchen geschlagen habt und nun setzen sie Trolle ein um Euch auf dem Pfad der Gerechten zurückholt? Ja der Pfad ist gezäumt von Freveleien und Hochmut aber nicht von bösen Verschwörer der Autoindustrie und Versorgern sondern von Euch selbst. Die Hirnwäsche hat schon längst gewirkt. (Beweis - Eure Antworten. Sie dokumentieren es auf spektakuläre Art und Weise)

Diese Fahrzeuge gibt es auch als Mehrsitzer und als Autos nicht nur Velomobile.
Die Fahrgastzellen sind sicher aber dann auch schwerer. Sie schaffen natürlich nicht mehr 200 mal sparsamer zu sein wie Eure E-Kutschen (das galt für die Wettbewerbsfahrzeuge), sondern leider nur noch 15-20 mal...(gilt für Fahrzeuge mit Strassenzulassung)

Die oben genannten Quellen und Links sind nur Beispiele, Interessierte informieren sich weiter.
(D)rollige Käufer einer überteuerten Elektrokutsche mit Neandertaler-Technik zaubern sich sowieso Ihre Märchenwelt - da braucht es keine Trolle
city-el
Riese und Müller Delite E-Bike
http://www.rundfluegemainz.de/
Benutzeravatar
Lebenszauber
 
Beiträge: 68
Registriert: Mi 18. Jan 2017, 17:11
Wohnort: Mainz

Re: Wo bleibt der echte Fortschritt?

Beitragvon panoptikum » Do 19. Okt 2017, 11:08

Für Vieles würde mir auch das reichen:
http://litmotors.com/c1/

Nur, wie transportiere ich größere Gegenstände?
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1279
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Wo bleibt der echte Fortschritt?

Beitragvon iOnier » Do 19. Okt 2017, 11:33

Lebenszauber hat geschrieben:
Ist ja drollig ich bin ein Troll?

Wer das nicht schon an Deinem Usernamen erahnt hat, musste es spätestens nach Deinen ersten 2-3 Beiträgen wissen. Dennoch ein paar inhaltliche Einlassungen:
Für wenn eigentlich für die Autoindustrie?

Wieso für wen? Trolle brauchen keinen Auftrag.
Oder bin ich Troll für mein eigenes Ego?

Was weiß ich. Meinetwegen für das fliegende Spaghettimonster.
Ihr glaubt also wirklich, das Ihr mit Euren extrem überteuerten Autos der Industrie ein Schnippchen geschlagen habt

Nein, ich glaube, dass ich ein für mich geeignetes E-Auto mit günstiger TCO über die geplante Betriebsdauer erworben habe. Und das habe ich mit spitzem Bleistift nachgerechnet. Die TCO liegt sehr nah an einem günstigen Verbrenner, Ob sich's am Ende knapp für oder gegen "E" ausgehen wird ist aber letztlich auch Wurscht.
Diese Fahrzeuge gibt es auch als Mehrsitzer und als Autos nicht nur Velomobile.

Nutzlast? Ladevolumen? AHK?
Du versuchst hier, die Anwendungsprofile anderer zu definieren. Das nenne ich Trollen.
Die Fahrgastzellen sind sicher aber dann auch schwerer. Sie schaffen natürlich nicht mehr 200 mal sparsamer zu sein wie Eure E-Kutschen (das galt für die Wettbewerbsfahrzeuge), sondern leider nur noch 15-20 mal...(gilt für Fahrzeuge mit Strassenzulassung)

Gib' bitte ein Beispiel für ein solches Auto mit 4 Sitzplätzen, Ladevolumen und Nutzlast sowie aktiver und passiver Sicherheit auch nur eines Drillings, das nicht mehr als 0,75 bis 1 kWh/100 km verbraucht. Und nein, ich grabe mich da jetzt nicht durch Deine Links. Du hast behauptet, Du bist in der Bringschuld für den Beleg Deiner Behauptung.



Gruß
Werner
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 1457
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: Wo bleibt der echte Fortschritt?

Beitragvon eDEVIL » Do 19. Okt 2017, 11:35

Bei einigen Velomobilen denke ich eher an einen rollenden Sarg. Man stelle sich die Mutter vor, die in Ihrem Hausfrauen-panzer unterwegs ist und grad von den kidnern abgelenkt nach hinten schaut... :o :shock:

Wenn man etwas in Richtung Schlörwagen bringen würde, wäre damit noch ein Blumentop zu gewinnen. Natürlich etwas sportlicheres Design
Wenn man die Sitze flexibel rausnehmbar gestalten, kann man statt 7 sitzen dann auch mit 1-2 Sitzen fahren und etwas großes tranpotieren.
Im prinzip wäre auch denkbar, das man den Shclörwagen in schmaler baut. Also vorn der fahrer und dann zwei reihen a 2 Plätze.
hinten Kofferuam statt des Verbrenners. Emotor ist ja platzsparender. Akku flach zwischen den Achsen.

Viele Autos sind einfach zu unflexibel. Sehr vorbildlich war da mein Ford galaxy, aber nicht windschnittig genug.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11174
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Wo bleibt der echte Fortschritt?

Beitragvon Karlsson » Do 19. Okt 2017, 12:14

@Lebenszauber
Für Deine Seifenkisten interessiert sich hier keiner. Vielleicht schaust Du mal im Velomobilforum, da könntest Du mehr Erfolg haben. Ich hab mir die Links angeschaut und halte das alles für praxisfremden Quatsch.
Bilder von tauglichen Autos, für die sich auch Menschen interessieren, hatte ich ja gepostet.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12554
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste