Wo bleibt der echte Fortschritt?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Wo bleibt der echte Fortschritt?

Beitragvon Helfried » Mi 18. Okt 2017, 16:56

Lebenszauber hat geschrieben:
Zum Ioniq:
12-13 000 Wh/100 km finde ich schon ein klein wenig viel zu 130 Wh/100 km wenn man mit tritt oder
260 Wh/100 km ohne Muskelkraft.


Blödsinn, du musst nicht mittreten, um ihn auf 11 kWh/100 km zu bringen. Selbst über den Großglockner habe ich nur knapp 10 kWh/100 km benötigt im Ioniq. Das ist immerhin die höchste Straße in Österreich, glaube ich.
Helfried
 
Beiträge: 5043
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

Re: Wo bleibt der echte Fortschritt?

Beitragvon Tigger » Mi 18. Okt 2017, 17:31

Lebenszauber hat geschrieben:
Entspricht den Euer Auto wirklich Euren Wünschen, Geschmack und Bedürfnissen?
Habt Ihr wirklich mitentschieden oder nur gekauft weil nichts besseres da war?

Also ich fahre einen Hyundai Ioniq Electric. Und Du hast mich voll erwischt: Das Auto entspricht kaum meinen Wünschen, meinem Geschmack oder meinen Bedürfnissen. Eigentlich hätte ich gern für die Wochenenden einen AMG SL63 und für die Pendelei unter der Woche einen Q7 4.2 TDI. ABER: Die kann ich mir nicht leisten und so fahre ich halt Ioniq. ;-)

Wenn Du wirklich Energie sparen willst: Laufen.
Wenn Du noch mehr Energie sparen willst: Gar nicht mehr bewegen!

Und warum zu Geier steige ich schon wieder auf diesen Mist ein?
IONIQ electric Premiun Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01. (Sangl #94).
Bild
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 973
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Wo bleibt der echte Fortschritt?

Beitragvon iOnier » Mi 18. Okt 2017, 17:33

Tigger hat geschrieben:
Und warum zu Geier steige ich schon wieder auf diesen Mist ein?
Weil die Trollfütterung halt immer wieder Spaß macht?

Gruß
Werner
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 1474
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: Wo bleibt der echte Fortschritt?

Beitragvon Helfried » Mi 18. Okt 2017, 17:41

Tigger hat geschrieben:
Wenn Du wirklich Energie sparen willst: Laufen.


Schuhe sind aber deutlich teurer als Strom!
10ct/km sind schnell weg bei einer Lebensdauer von beispielsweise 1000 Kilometern.

Büroschuhe werden deutlich teurer sein, weil sie nicht so gut laufen, gute Laufschuhe vielleicht billiger als die 10 Cent.
Helfried
 
Beiträge: 5043
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Wo bleibt der echte Fortschritt?

Beitragvon Karlsson » Mi 18. Okt 2017, 18:00

Lebenszauber hat geschrieben:
Sind Pkws mit 1700-2800 kg und über 2 Meter auf 1,7 Meter nicht zu viel des Guten?

Erstwagen
Unbenannt.JPG


Zweitwagen
Unbenannt2.JPG


Midlife Crisis
Unbenannt3.JPG
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12663
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Wo bleibt der echte Fortschritt?

Beitragvon Karlsson » Mi 18. Okt 2017, 18:01

Wenns auf die 60 zugeht...

Unbenannt4.JPG
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12663
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Wo bleibt der echte Fortschritt?

Beitragvon Karlsson » Mi 18. Okt 2017, 18:04

Für Zeugungs- und Reisefreudige

Unbenannt5.JPG
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12663
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Wo bleibt der echte Fortschritt?

Beitragvon kriton » Mi 18. Okt 2017, 18:09

Übrigens finde ich mein Fahrrad deutlich brauchbarer als die vollverkleideten Liegeräder. Mal eine Gegenfrage. Warum setzen sich Liegeräder nicht durch? Die gibt es ja schließlich nicht erst seit 10 Jahren.
warte auf den Sion
kriton
 
Beiträge: 262
Registriert: So 6. Aug 2017, 21:10

Re: Wo bleibt der echte Fortschritt?

Beitragvon Karlsson » Mi 18. Okt 2017, 18:42

Na weil die unpraktisch sind. Bin diese Woche noch kein Auto gefahren, Fahrräder und Pedelec lagern praktisch im Keller. Mit nem Vollverkleideten ist das nicht so toll.

Ich hatte mal so ein Liegerad - das Fresh Breeze Flyke - aber das hatte halt noch einen Mehrwert 8-)

The-Fresh-Breeze-Flyke.jpg


Aber auch das hat sich für mich wegen der Logistik nicht bewährt, ich starte wieder zu Fuß und brauche dafür nur einen Bruchteil der Energie von dem, was Lebenszaubers Mühle wegzieht :lol:
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12663
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Wo bleibt der echte Fortschritt?

Beitragvon harlem24 » Mi 18. Okt 2017, 18:51

Für den täglichen Pendelverkehr würde mir wahrscheinlich schon ein Microlino reichen.
Aber halt nicht für alles was darüber hinaus geht.
Entweder muss es ein günstiges Mietmodell geben oder die Leute bleiben halt bei ihren normalen Fahrzeugen.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2868
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste