Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

Beitragvon benwei » Fr 30. Mär 2018, 09:11

Der Niro Hybrid hat einen größeren Kofferraum als der Niro PHEV. Der PHEV hat nämlich den Akku darunter liegen. Der Kofferraum ist ein schlechter Witz. An dem Auto ist alles Familientauglich, nur nicht der Laderaum. Da passt in eine ZOE mehr rein. Ich weiß, wovon ich rede, ich bin den Niro PHEV bereits gefahren und habe ihn wegen des Mini-Laderäumchens als Familienauto leider streichen müssen. Unser Kinderwagen müsste draußen bleiben. Inakzeptabel. Daher setze ich auch keine Hoffnung in einen Niro EV, der wird auch nicht mehr Laderaum haben.
Renault ZOE Intens R240, EZ 09/16, seit 07/17
Hyundai IONIQ Elektro Premium - bestellt: 13.06.18 - zugelassen 27.06.18 - abgeholt 02.07.18
Wallbox ABL eMH1 11kW mit 7m Typ2
Benutzeravatar
benwei
 
Beiträge: 712
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 14:32
Wohnort: nähe Braunschweig

Anzeige

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

Beitragvon fbitc » Fr 30. Mär 2018, 09:47

Wollen wir den Thread umbenennen?
Grüße
Frank

Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex (aktuell)
(und ja ich steh dazu: noch einen Passat Variant Diesel)
fbitc
 
Beiträge: 4583
Registriert: Di 11. Jun 2013, 14:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

Beitragvon benwei » Fr 30. Mär 2018, 10:12

Meinetwegen nicht. Es gibt halt Familien, die kommen prima mit dem bestehenden Angebot an BEV und PHEV als Hauptfahrzeug aus - und andere halt nicht. Zu letzteren zähle ich meine Familie (noch).
Renault ZOE Intens R240, EZ 09/16, seit 07/17
Hyundai IONIQ Elektro Premium - bestellt: 13.06.18 - zugelassen 27.06.18 - abgeholt 02.07.18
Wallbox ABL eMH1 11kW mit 7m Typ2
Benutzeravatar
benwei
 
Beiträge: 712
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 14:32
Wohnort: nähe Braunschweig

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

Beitragvon Karlsson » Fr 30. Mär 2018, 13:28

fbitc hat geschrieben:
Wollen wir den Thread umbenennen?

Ne, passt doch alles rein.
Ich werde mit den Niro mal ansehen.
Die 80 cm stehen vielleicht erst weiter vorne zur Verfügung. Beim Familienauto sind die Rücksitze für Gepäck aber tabu.

@benwei
So war auch meine Einschätzung.
Die genannten Angaben vom Ford Focus sind bereits bescheiden, noch weniger sollte es nun wirklich nicht sein.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14515
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

Beitragvon tom » Di 3. Apr 2018, 08:14

Wir hatten nun 4 Jahre den Leaf als alleinigen Familienwagen. Das grösste Problem war die Reichweite, hat aber dank recht guter CHAdeMO Abdeckung in der CH trotzdem funktioniert. vom Platz her passte es mit zwei kleinen Kindern (1 Kinderwagen) immer irgendwie. Seit zwei Wochen haben wir den neuen 40kHw Leaf. Platz ist etwas mehr im Kofferraum aber grundsätzlich etwas ähnlich. Für unsere rund 200km "Langstrecke" die regelmässig anfällt reicht das nun locker ohne Zwischenladung.

Der Leaf ist ein richtiger Familienwagen.

Grusse Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem umfangreichen Onlineshop
EU-Raum: http://www.schnellladen.de
Schweiz: http://www.schnellladen.ch
tom
 
Beiträge: 1825
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 09:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

Beitragvon Karlsson » Di 3. Apr 2018, 09:05

Auch wenn es immer wieder wen gibt, der da tatsächlich mit so wenig Gepäck auskommt, dass 4 Personen für 2 Wochen Platz finden - diese Fahrzeuge waren nun definitiv mit dem Thread nicht gemeint.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14515
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

Beitragvon m.baumgaertner » Di 3. Apr 2018, 09:59

Karlsson hat geschrieben:
Auch wenn es immer wieder wen gibt, der da tatsächlich mit so wenig Gepäck auskommt, dass 4 Personen für 2 Wochen Platz finden - diese Fahrzeuge waren nun definitiv mit dem Thread nicht gemeint.
+1

Egal wieviel Liter... Versucht mal einen Kinderwagen/Buggy oder eine hundetransportbox einzuladen. Das kommt bei Familien schon mal vor
Benutzeravatar
m.baumgaertner
 
Beiträge: 865
Registriert: So 2. Jul 2017, 14:15
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

Beitragvon AbRiNgOi » Di 3. Apr 2018, 10:00

Karlsson hat geschrieben:
Auch wenn es immer wieder wen gibt, der da tatsächlich mit so wenig Gepäck auskommt, dass 4 Personen für 2 Wochen Platz finden - diese Fahrzeuge waren nun definitiv mit dem Thread nicht gemeint.


Leider geht die Richtung gerade zum SUV... und dann trotzdem noch mit Mini Kofferraum. Mit extremen Stromverbrauch. Dabei wäre es doch so einfach, kleine Stirnflächer, super cw Wert, gorßer Kofferraum, schnell Laden, große Batterie. Von der Karosserie etwa wie der Renault Talisman, oder Mercedes E Klasse Kombi, oder A6 Kombi, oder, oder, oder
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 80.000 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3883
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

Beitragvon Blue shadow » Di 3. Apr 2018, 10:14

Es gibt sie, die „kombiverschwörung“...

Kaum ein e—flitzer mit gepäckabteil, der grösser als bei der b klasse ist...beim I.D. sehe ich auch kein kombiderivat....da muss auf dem BUZZ gewartet werden.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 41000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten....akkurex in Plannung...waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 5465
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

Beitragvon Deef » Di 3. Apr 2018, 10:50

Und dann wundern sie sich wieder warum der plötzlich so nachgefragt wird und können nicht liefern.
Ich würde den Buzz jetzt schon vorreservieren wollen. Wo geht das?
Zuletzt geändert von Deef am Mi 4. Apr 2018, 09:12, insgesamt 1-mal geändert.
Leaf 2.Zero (Mr. Black) und Japanleaf (Mr. White - 73 tsd km, 11 Balken), beide von Schaller aus Landsberg.
Benutzeravatar
Deef
 
Beiträge: 884
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 12:12
Wohnort: nördlich von Freiburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: docloy, ElectroCruiser und 11 Gäste