Windenergieanlagen laufen aktuell an ihrem Anschlag

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Windenergieanlagen laufen aktuell an ihrem Anschlag

Beitragvon bm3 » Fr 12. Dez 2014, 13:30

Hallo,
ist zwar etwas OT, aber aktuell (heute 13:00 Uhr) kratzen die deutschen Windenergieanlagen an der 29 GW-Marke.Soviel wie 29 AKWs. Eventuell gibts einen neuen Einspeise-Rekord ?
Macht eure Akkus voll Leute. :D
Auch der Dezember läuft bisher sehr gut, rekordverdächtig gut.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5694
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Anzeige

Re: Windenergieanlagen laufen aktuell an ihrem Anschlag

Beitragvon TeeKay » Fr 12. Dez 2014, 13:38

Wollen wir das nicht besser ins Offtopic verschieben? :)
Wenn alle 20.000 Elektroautos ab jetzt 22kW Normalladen, sind sie in einer Stunde fertig und haben dabei 440MW Last erzeugt. Und da leider ein Großteil der Autos im Süden zugelassen ist, käme vielleicht sogar noch die Situation zustande, dass im Süden schön die Kohlemeiler glühen und im Norden die Rotoren aus dem Wind gedreht werden müssen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Windenergieanlagen laufen aktuell an ihrem Anschlag

Beitragvon bash_m » Fr 12. Dez 2014, 13:51

Bin gerade die A9 Richtung Leipzig gefahren. Die Windräder sahen gut ausgelastet aus und zwischendrin waren etliche die abgeschaltet wurden (standen still) :(
Opel Ampera | Tesla Model ≡ reserviert
Photovoltaikanlage: 9,9kWp
bash_m
 
Beiträge: 182
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 12:29

Re: Windenergieanlagen laufen aktuell an ihrem Anschlag

Beitragvon prophyta » Fr 12. Dez 2014, 13:52

Wenn ich so aus dem Fenster seh.......

Die drehen sich nicht mal alle ;)
https://evw-forum.de/
Grüße aus dem eVW Forum
Bild
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2550
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:47

Re: Windenergieanlagen laufen aktuell an ihrem Anschlag

Beitragvon bm3 » Fr 12. Dez 2014, 13:57

Ja, die schalten wohl auch gerne mal welche vom Netz weg, sonst wäre es noch mehr Leistung.
Wir haben hier übrigens auch schon einige neue Windräder bekommen in Hessen und in unserer Nachbarschaft, ist also nicht so dass nur welche im Norden laufen.Es gibt schon viele Gemeinden hier im Westerwald / Taunus die übers Jahr mehr Windstrom produzieren als sie verbrauchen und momentan wird fleißig zugebaut.

editiert:

Nach 50hertz-App gegen 14:00 Uhr: 29,58 GW
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5694
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Windenergieanlagen laufen aktuell an ihrem Anschlag

Beitragvon TeeKay » Fr 12. Dez 2014, 16:31

13:00
30,5GW Wind
3,7GW Solar

An manchen Sommer-Sonntagen wären das schon etliche Gigawatt zuviel für den deutschen Bedarf.

http://www.transparency.eex.com/de/
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Windenergieanlagen laufen aktuell an ihrem Anschlag

Beitragvon bm3 » Fr 12. Dez 2014, 17:00

ja, da ist aber bei dir noch AT dabei, sonst sind es etwa 1GW Wind weniger. :)
Trotzdem wurden über lange Zeit zusammen mit den konventionellen Kraftwerken weit über 70 GW produziert, soviel bringt D. normalerweise nicht an Netzlast, da wurde schön was an umliegende Länder abgegeben.Man hat also die konventionellen Kraftwerke nur soweit runtergefahren wie man unbedingt musste bei gleichzeitigem heftigem Stromexport.Diese "Regelphilosophie auf Kante" ist mir auch etwas suspekt wenn die Netzstabilität doch immer im Fordergrund stehen sollte.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5694
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Windenergieanlagen laufen aktuell an ihrem Anschlag

Beitragvon Elektromote » Fr 12. Dez 2014, 19:49

bash_m hat geschrieben:
Bin gerade die A9 Richtung Leipzig gefahren. Die Windräder sahen gut ausgelastet aus und zwischendrin waren etliche die abgeschaltet wurden (standen still) :(


Da brauchst du nicht traurig gucken. Der Windmüller bekommt trotzdem sein Geld für die Einspeisung, was übrigens wir bezahlen.

Ich schlag meinen Chef auch vor, dass ich ich zuhause bleibe und trotzdem das Gehalt bezahlt bekomme.
Zoe 2013 (neuer Motor)
Der Übertragungsnetzausbau wird nur durch einen langfristigen Blackout Akzeptanz finden.
Benutzeravatar
Elektromote
 
Beiträge: 273
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 09:47

Re: Windenergieanlagen laufen aktuell an ihrem Anschlag

Beitragvon bm3 » Fr 12. Dez 2014, 20:53

Hallo Elektromode,
es geht doch nicht ums Geld was der Windmüller bekommt oder nicht sondern um den sauberen Strom der verloren geht .
Dein Chef schickt dich mit Bezahlung nach Hause und lässt einen Hilfsarbeiter deine Arbeit machen ?

Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5694
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Windenergieanlagen laufen aktuell an ihrem Anschlag

Beitragvon PowerTower » Fr 12. Dez 2014, 21:00

Tja wir sind hochmoderne Völkchen, aber intelligente Stromzähler zu verbauen und den Strompreis flexibel an die Verfügbarkeit der EE zu knüpfen, das kriegen wir nicht hin. 15 ct / kWh bei 30 GW Windstrom wären vielleicht ein Anreiz, den Verbrauch in dieser Zeit zu erhöhen.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4276
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: rs38 und 3 Gäste