Käufliche E-Autos (EV) mit über 300km Reichweite gesucht

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Welches käuflichen E-Autos (EV) fahren über 300km weit ?

Beitragvon Think » Di 24. Feb 2015, 22:04

MartinS hat geschrieben:
Für Puristen:
Das Twike schafft das bei voller Akkuaustattung (=teuer) auch.
Wer durch Treten mithilft, kommt noch 5-10% weiter.

Gruß
Martin


Stimmt!!!

Aber für das Geld bekommst Du auch einen gut gebrauchten Tesla-Roadster, was das Twike mit dem vollen Akkusatz neu kostet..... :lol:

Mir wären 25T€ für ein gut gebrauchtes Twike mit annähernd 300km RW ebenfalls zu viel, aber ab u.an habe ich solche Angebote auch schon gesehen.....
Allerdings würd mir nach über 200km am Stück der A...sowas von wehtun wegen dem doch recht dürftigen Sitzkomfort im "Aktive"......... :mrgreen:
Schon deshalb reichen mir meine 7,5 Kw vollends aus, weil ich nach über 100km kaum noch drin sitzen kann......dann wird eine Std.geladen u.in der Zeit woanders gesessen oder gelaufen, dann gehts meistens wieder einigermassen für die nächsten 100km.......
Beim Cityel wären 200km Reichweite gerade noch realisierbar u.das einiges unter 10T€ Gesamtpreis inclusive Schnellladetechnik mit 16A-Dreiphasig......der Sitz-Komfort ist darin dann auf alle Fälle besser, von der schlechteren Stossdämfung mal abgesehen.....u. die Ohren leiden im Cityel auch deutl.weniger als im "lauten"Twike
Renault ZOE Intens Q210 Schwarz EZ 08/13 F-Import
CITYEL-Cabrio,63Km/h,Saft Nicd's (4,5Kw),Alltagsfahrzeug im Sommer
TWIKE-Aktive,15Kw Li-on-Akku,rollendes Fitneßstudio
Mitsubishi-Minicab-Elektrobus(Colenta),kleines"Raumwunder"
Think
 
Beiträge: 248
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:54

Anzeige

Re: Welches käuflichen E-Autos (EV) fahren über 300km weit ?

Beitragvon McTristan » Di 24. Feb 2015, 22:14

Der Mercedes erreicht im Winter sogar meist nur um die 100km, deutlich weniger als meine Zoe ... dem traue ich ganz ehrlich nicht mal 200 km im Sommer zu...
McTristan
 
Beiträge: 202
Registriert: Do 15. Jan 2015, 21:57

Re: Welches käuflichen E-Autos (EV) fahren über 300km weit ?

Beitragvon redvienna » Di 24. Feb 2015, 22:16

100 Wh / km sind mit dem Mercedes sicherlich auch im Sommer nicht machbar.
Bin den Wagen bereits Probe gefahren.

Sogar 200 km werden nicht leicht.



Volker.Berlin hat geschrieben:
e-lectrified hat geschrieben:
Mal langsam. Das Model X wird es ab etwa Mitte 2015 auch geben.

Puh... Das glaube ich noch nicht. Sagen wir mal 2016, das ist dann jedenfalls nicht ganz verkehrt. Aber ja, das ist ein weiteres E-Auto was die 300 km knacken wird! 8-)
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5896
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Welches käuflichen E-Autos (EV) fahren über 300km weit ?

Beitragvon redvienna » Di 24. Feb 2015, 22:18

Der Tesla X, der Ende 2015 (USA) und Anfang 2016 bei uns erscheint (Laut Tesla Seite) ist ein sehr wichtiges Elektroauto, da es der erste vollelektrische SUV der Welt ist !

Derzeit verkaufen sich SUVs weltweit sogar besser als Limousinen.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5896
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Welches käuflichen E-Autos (EV) fahren über 300km weit ?

Beitragvon Think » Di 24. Feb 2015, 22:33

redvienna hat geschrieben:

Derzeit verkaufen sich SUVs weltweit sogar besser als Limousinen.


Katastrophale Entwicklung...... :shock:
Renault ZOE Intens Q210 Schwarz EZ 08/13 F-Import
CITYEL-Cabrio,63Km/h,Saft Nicd's (4,5Kw),Alltagsfahrzeug im Sommer
TWIKE-Aktive,15Kw Li-on-Akku,rollendes Fitneßstudio
Mitsubishi-Minicab-Elektrobus(Colenta),kleines"Raumwunder"
Think
 
Beiträge: 248
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:54

Re: Welches käuflichen E-Autos (EV) fahren über 300km weit ?

Beitragvon redvienna » Di 24. Feb 2015, 23:00

Finde ich auch nicht gut, aber elektrisch kann ich mit diesen Kisten halbwegs leben. ;)
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5896
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Käufliche E-Autos (EV) mit über 300km Reichweite gesucht

Beitragvon AbRiNgOi » Mi 25. Feb 2015, 08:26

ich kann die Leute mit Ihren SUV schon verstehen, wie ich jung war wollt ich einen VW Bus fahren. Wo ist da jetzt der Unterschied? Ich kannte viele die diese Kisten jeden Tag durch die Landschaft gefahren haben. Heute ist halt statt dem VW Bus der SUV das Maß aller Dinge.
Das ist ja gerade das Problem an der Elektromobilität: Diese geht mit den Angeboten (AHK, Platzangebot, Reichweite, passive Sicherheit, Kofferraum...) (absichtlich ?) an den Bedürfnissen der Leute vorbei. Ich hoffe das ändert sich bald. Heute ist man gestraft wenn man sich für ein Elektroauto entscheidet. Was haben wir die Leute der ersten passiv Häuser belächelt, wenn diese nach eigenen Angaben grad mal 4 Tage im Jahr bei 16Grad in Ihren Häusern gesessen haben. (Zieh ich mir halt einen Pulver an!)

Aber ohne diese Pioniere hätten wir heute keine passiv Häuser. Ihre Erfahrungen waren der Anfang für den Bau von modernen passiv Häusern. Einmal im Leben bei den belächelten sein, ist für mich OK, aber deswegen auf die "bequemen" zu zeigen, nein das würde ich nicht.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3077
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Käufliche E-Autos (EV) mit über 300km Reichweite gesucht

Beitragvon tubi » Mi 25. Feb 2015, 09:16

Danke für Eure zahlreichen Antworten.
Die Propaganda-Presse behauptet gerne daß Elektromobilität gerade auf dem absteigenden Ast ist, aber das kann ich hier nun wirklich nicht behaupten...alle so super informiert und begeistert...

Den Metron 7 kannte ich noch nicht, aber ich glaube dann warte ich lieber auf den Tesla oder die 2. Generation von den bewährten.

Es ist lächerlich welches Geschwafel die Konzerne (VW,Mercedes, Porsche....) ablassen, aber nichts vernünftiges heraus bringen...gut daß es Tesla und die wenigen Ausnahmen wie Renault oder Nissan gibt.
tubi
 
Beiträge: 496
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 15:40
Wohnort: Bad-Nauheim

Re: Käufliche E-Autos (EV) mit über 300km Reichweite gesucht

Beitragvon redvienna » Mi 25. Feb 2015, 10:21

Der Metron 7 ist im Prinzip ein aufgebohrter Tesla S.

DIe Batterie hat gesamt 98 kWh ! ;)

http://eauto.si/en/metron7-2/

736 km wurden erreicht.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5896
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Käufliche E-Autos (EV) mit über 300km Reichweite gesucht

Beitragvon Franko30 » Mi 25. Feb 2015, 10:30

Aua, mit Gangschaltung! Nie wieder.

Frank
ZOE Intens schwarz seit 24.06.2013, Tesla Model S 85 Signature seit 20.09.2013
Franko30
 
Beiträge: 97
Registriert: Di 12. Mär 2013, 20:33

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: cpeter, GuidoBras, Kalocube, Tengri_Lethos und 13 Gäste