Welche realistischen Marktchancen haben Elektroautos?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Welche realistischen Marktchancen haben Elektroautos?

Beitragvon meikel66 » Di 28. Mär 2017, 14:34

Mei hat geschrieben:
Und trotzdem ist die Verbreitung sehr sehr gering.
Und nun kann man sich fragen warum.

Vielleicht liegt es einfach an solchen Meldungen: http://www.n-tv.de/wirtschaft/Aral-stop ... 33476.html
Oder als Video hier: https://www.youtube.com/watch?v=mqC3yFXdM3k
meikel66
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 18:14

Anzeige

Re: AW: Welche realistischen Marktchancen haben Elektroautos

Beitragvon Helfried » Di 28. Mär 2017, 14:58

meikel66 hat geschrieben:
Mein Nachbar hat sich 2011 das Pedelec Winora S2 für 2.400 Euro gekauft. Für ihn war es wichtig, ein deutsches Markenfabrikat zu kaufen und keinen China-Kracher


Solche deutschen Marken :) verwenden teils sehr chinesische Akkus. Von Made in Germany ist das ganz weit weg.
Zuletzt geändert von Helfried am Di 28. Mär 2017, 18:01, insgesamt 1-mal geändert.
Helfried
 
Beiträge: 5031
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: AW: Welche realistischen Marktchancen haben Elektroautos

Beitragvon meikel66 » Di 28. Mär 2017, 17:45

Helfried hat geschrieben:
Solche deutschen Marken :) verenden teils sehr chinesische Akkus. Von Made in Germany ist das ganz weit weg.

Aber an was soll sich denn der Normalverbraucher orientieren? Man vertraut auf bekannte (deutsche oder internationale) Markenhersteller und hofft darauf, dass deren Produkte eine hohe Zuverlässigkeit haben. Viel mehr kann man doch nicht tun!?! Dumm nur, wenn die erhoffte Zuverlässigkeit nicht den Erwartungen entspricht. Dann ist schnell der Frust und die Ablehnung der E-Mobilität da.
meikel66
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 18:14

Re: AW: Welche realistischen Marktchancen haben Elektroautos

Beitragvon Helfried » Di 28. Mär 2017, 18:06

meikel66 hat geschrieben:
Aber an was soll sich denn der Normalverbraucher orientieren?


Bei sehr windigen Branchen, und da zähle ich die Fahrradbranche ganz explizit dazu, muss man unbedingt Forums-Ratschläge einholen. Die Qualität ist zwischen den Marken ziemlich unterschiedlich, teilweise sogar zwischen Typen oder Chargen innerhalb einer Marke.

Wer das falsche E-Bike erwischt, bekommt ein Trauma, das ihm das halbe Leben lang den Einstieg in die E-Auto-Szene verwehren kann. Insbesondere dann, wenn er auch schon mit Handy-Akkus ein Trauma erlebt hat, denn dann kann er fast nicht mehr glauben, dass Auto-Akkus tatsächlich 8 Jahre halten sollen.

Ich habe meine Zweifel übrigens mit Bosch-Akkus überwunden, die mir schon das fünfte oder sechste Jahr treu dienen. Auch die Modellfliegerei lehrte mich Einschätzungsvermögen der Akku-Qualitäten.
Helfried
 
Beiträge: 5031
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: AW: Welche realistischen Marktchancen haben Elektroautos

Beitragvon meikel66 » Di 28. Mär 2017, 18:34

Helfried hat geschrieben:
denn dann kann er fast nicht mehr glauben, dass Auto-Akkus tatsächlich 8 Jahre halten sollen

Es verwundert aber schon, dass es bei Li-Ionen-Akkus so erhebliche Qualitätsunterschiede gibt. Manche Akkutypen halte 200 bis 300 Ladezyklen. Und dann gibt es wiederum Akkus, deren Zyklenfestigkeit bei angeblich 3000 liegen soll. Für den Normalverbraucher sind solche Unterschiede verwirrend und abschreckend. Bei den Verbrenner-Motoren liegt die durchschnittliche Lebensdauer ja auch nicht zwischen 20.000 km und 300.000 km. Die 8-jährige Garantie der meisten Hersteller könnte zumindest ein wenig Vertrauen in die Akku-Technik bringen. Die Frage ist nur, von welchen Faktoren die Garantie abhängt?
meikel66
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 18:14

Re: Welche realistischen Marktchancen haben Elektroautos?

Beitragvon Alex1 » Di 28. Mär 2017, 21:06

meikel66 hat geschrieben:
Alex1 hat geschrieben:
meikel66 hat geschrieben:
Oder siehst Du ein Minus von 3,5% zum Vorjahr als Erfolg?
Ich sehe ein Plus von über 100% zu den Vorjahresmonaten dieses Jahres durchaus als einen Erfolg :mrgreen: :D du solltest vielleicht mal Deine "Fakten" den realen Gegebenheiten anpassen :lol:

Ja, das stimmt. Wir liegen jetzt bei etwa 0,7% Marktanteil. Das ist der Durchbruch ... :D
Gegenüber 0,35% ist das ein Durchbruch. Wäre schön, wenn das so weiterginge. Mit einer Verdoppelung pro Jahr :mrgreen: :D

Frag mal Sissa ibn Dahir :lol: :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Welche realistischen Marktchancen haben Elektroautos?

Beitragvon meikel66 » Mi 29. Mär 2017, 00:02

Alex1 hat geschrieben:
Wäre schön, wenn das so weiterginge. Mit einer Verdoppelung pro Jahr.

Das waren doch nur die ersten beiden Monate. Zum Ende des Jahres könnte es deutlich mehr werden. Es ist spannend, wie gut sich die neuen E-Autos mit größerer Reichweite verkaufen werden.
meikel66
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 18:14

Re: Welche realistischen Marktchancen haben Elektroautos?

Beitragvon Alex1 » Mi 29. Mär 2017, 14:27

Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Welche realistischen Marktchancen haben Elektroautos?

Beitragvon meikel66 » Mi 29. Mär 2017, 19:30

Alex1 hat geschrieben:

Also, wenn Du mich fragst, dann eher nicht. Du brauchst die Dinger ja nicht mieten, unser Händler überlässt Dir die Zero SR für 2 Stunden Probefahrt. Ich hatte doch die Zero S bis der Akku hin war. Und ich hätte mir auch wieder eine gekauft, wenn Zero so etwas wie Service gezeigt hätte. Natürlich kann mal etwas kaputt gehen, aber den Kunden völlig im Regen stehen zu lassen ist keine Art. Deshalb warte ich auf ein Elektromotorrad von Honda, BMW, Yamaha, Kawasaki, Suzuki, KTM, ... mit einer realen Reichweite von mindestens 100 km. Vielleicht ist es ja in 5 bis 10 Jahren soweit. Solange muss ich halt noch mit einer von meinen drei Verbrenner-Mopeds durch die Gegend fahren. :roll:
meikel66
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 18:14

Re: Welche realistischen Marktchancen haben Elektroautos?

Beitragvon meikel66 » Mi 29. Mär 2017, 20:10

Die Marktchancen für E-Autos dürften in Europa vor allem durch die Absenkung des Flottenverbrauchs beflügelt werden.

Die renommierte RWTH Aachen hat in einer Studie nachgewiesen, dass das 95-Gramm-Ziel CO₂ ab 2020 nicht allein mit der Optimierung klassischer Antriebe erreicht werden kann. Notwendig ist vielmehr ein erheblicher Anteil von Neufahrzeugen, die über einen alternativen Antrieb (BEV, Plug-in-Hybrid, Range-Extender, Brennstoffzelle) verfügen.
Ein Grenzwert von 95 g/km CO₂ bedeutet einen Verbrauch von nur noch 3,6 Liter Diesel oder 4,1 Liter Benzin pro 100 Kilometer. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen alle Hersteller den Antriebsstrang ihrer Fahrzeuge teilweise oder vollständig elektrifizieren.
Interessant sind die sogenannten „Supercredits“. Hierbei werden besonders sparsame Fahrzeuge mehrfach angerechnet und für ihre außergewöhnliche Ökobilanz belohnt. So geht beispielsweise ein im Jahr 2014 zugelassener Pkw mit Hybridtechnik, der nach NEFZ unter 50 g/km CO₂ ausstößt, nicht einfach in die CO₂-Flottenbilanzrechnung ein, sondern er wird 2,5-fach gewertet. Durch die Mehrfachanrechnung sollen die Hersteller einen Anreiz erhalten, verstärkt hybridisierte Fahrzeuge zu verkaufen. In den Jahren 2020 bis 2023 erfolgt allerdings nur noch eine 1,5-fache Anrechnung dieser Fahrzeuge. (vgl. auch: https://www.vda.de/de/themen/umwelt-und ... zeuge.html)

Was meint Ihr, wird das der lang ersehnte Durchbruch für Hybride und Elektrofahrzeuge?
meikel66
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 18:14

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: joschka und 10 Gäste